Scribblenauts Showdown – Angespielt

Scribblenauts Showdown – Angespielt

Ab dem 8. März 2018 ist der Hahnenhut auf dem Kopp wieder en vogue und der virtuelle Schreibblock wird gezückt: Scribblenauts Showdown kommt für Switch, PlayStation 4, die Xbox One und den PC. Nach fünf Jahren gibt es endlich ein Wiederschreiben mit Maxwell und seiner Großfamilie, die irgendwie vor allem aus Brüdern besteht. Bei Scribblenauts Showdown könnt ihr nun in einer Vielzahl an Minigames gegen eure eigene kleine Großfamilie antreten. Wir durften das Spiel vorab ausprobieren und verraten euch, was den neuen Scribblenauts-Teil so besonders macht.

Kreativ ans Werk

Scribblenauts ist das Spiel für kreative Wortakrobaten und Puzzlefans gleichermaßen. In wundersamen Themenwelten spielt man den Jungen Maxwell, der auf einem virtuellen Schreibblock die Wehwehchen bzw. Quests seiner Umweltgenossen löst, indem er für sie Objekte oder Personen erdenkt und erschreibt. Eben noch eine Aneinanderreihung von Buchstaben, transformiert sich der Begriff anschließend in ein greifbares Objekt, das kombiniert, weiter gegeben, geritten oder wieder zerstört werden kann. „Cthulhu“, „Hotdog-Kostüm“ oder „überdimensionaler fahrbarer Einsiedlerkrebs“ – es gibt kaum einen Begriff, den man nicht aufschreiben kann. Ob er das Problem löst, ist oft nur eine unbedeutende Frage am Rande – dafür macht das Herumblödeln mit den Buchstaben zu viel Spaß (und man lernt so viel Neues kennen: Kombiniere Katze mit Buttertoast und kreiere ein schwarzes Loch!). 2009 erschien der erste Scribblenauts-Teil auf dem Nintendo DS – damals noch ohne Adjektive. Mittlerweile können Objekte individuell beschrieben und so konkret in ihrer Gestalt verändert werden.

  • screen_08-h.jpg
  • screen_07-h.jpg
  • screen_05-h.jpg
  • screen_09-h.jpg

Altbekanntes neu entdeckt

Mit Scribblenauts Showdown hat Warner Bros. Games nun ein Spiel geschaffen, bei dem sowohl Fans der alten Scribblenauts-Teile als auch Freunde des gepflegten Rudelzockens auf ihre Kosten kommen. Neben einem offenen Sandboxspiel, das an alte Scribblenauts-Mechanismen angelehnt ist, gibt es nun auch zwei neue Party-Spielmodi, bei denen ihr euch mit virtuellen Spielkarten auf einer Brettspielkarte strategische Wortgefechte oder Schnelligkeitskämpfe liefern könnt.

Entweder alleine oder gegen bis zu vier Spieler werden so beispielsweise mit einer individuellen Spielfigur im bewährten Scribblenauts-Stil Starites gesammelt, mit denen weitere Kleidungsstücke oder auch Spielwelten frei gespielt werden können. Das weckt den Ehrgeiz! Spielkarten können gestohlen oder getauscht werden, und es kann auch durchaus passieren, dass man eigentlich grad noch erster auf dem Spielplan war, bis einer der netten Mitspieler einen durch das geschickte Einsetzen einer Karte einfach mal drei Felder zurücksetzt. Scribblenauts Showdown fügt sich zudem wunderbar in die Planung des Partyabends ein: Man kann die ungefähre Länge der Spielsession selbst bestimmen, um zwischendurch entspannt das gemeinsame Kochen einzuschieben. Das finden wir klasse!

Party-Spaß mit Freunden – oder alleine

Eine der Spielvarianten der Scribblenauts-Party sind die „Wort“-Minispiele, bei der aus über 30.000 Begriffen die taktisch klügsten ausgewählt werden müssen, um die Gegner gewohnt kreativ auszustechen. Durch die willkürliche Auswahl von Wortkategorien vorab jedes Minispiels kann es schon mal sein, dass euer Rover „Menschen, die in der Filmbranche arbeiten“ an einer Leine hinter sich her zieht oder Fische in Chefkochuniform mit einer Duschhaube geangelt werden. Richtig toll ist auch, dass auch dieser Scribblenauts-Ableger neben der serientypischen Kreativität ebenso seinem großartigen absurden Humor treu bleibt und die Spieler damit zum Erdenken immer noch verrückterer Waffen verleitet, um ihre Gegner damit zu schlagen. Wer braucht schon ein Gewehr, wenn es auch eine Gurke tut?

In der „Rasant“-Variante treten hingegen jeweils zwei Spieler gegeneinander an, um in zwei bis drei kurzen Runden – und meist mit vollem Konsolen- und Körpereinsatz – Fresswettbewerbe oder Limonadenflaschenschüttelduelle auszutragen. Gewinnt einer direkt zwei Spiele hintereinander, fallen statt der angesetzten drei Runden nur zwei an. All diese Partyspiele können auch alleine gespielt werden, da die Minigames per Zufall ausgewählt werden und dem Spieler so Unterhaltung ohne Unterbrechung bietet. Single-Party ftw!

Das Sandboxspiel bietet viele kleine Themenwelten, wie man es etwa aus Scribblenauts Unlimited bereits kennt. Hier warten Quests auf euch, die durch Symbole in Sprechblasen von Figuren oder Szenen der jeweiligen Umgebung deutlich machen, welches Rätsel durch das Aufschreiben welcher Wörter gelöst werden könnte. Die Vielfalt der Lösungsansätze ist mal wieder so gut wie unendlich, sodass einem Leoparden mit einem roten Kreuz in der Sprechblase durchaus ein frisch geschriebener Zahnarzt hilft. Beachten sollte man hier lediglich, dass sich neben etwaigen Schmerzen auch gleich der Hunger des Leoparden in Luft auflöst … armer Zahnarzt.

Im Gegensatz zu beispielsweise Scribblenauts Unlimited findet man im Sandbox-Modus von Scribblenauts Showdown jedoch keinen durchgängigen Plot. Die Quests sind zwar ebenfalls themenweltbezogen, haben aber prinzipiell keine Auswirkung auf ein Fortkommen im Spiel. In Scribblenauts Unlimited sammelte man Starites, um Maxwells Zwillingsschwester Lily aus ihrer Versteinerung zu befreien, während man in Scribblenauts Showdown die Starites zum Freispielen weiterer Themenwelten einlösen kann.

  • screen_10-h.jpg
  • screen_01-h.jpg
  • screen_02-h.jpg

FAZIT

Scribblenauts Showdown ist ein Sammelsurium aus teils bekannten Spielemechanismen, die sich in 25 Minispielen wiederfinden lassen und so oftmals den Einstieg in ein neues Spiel erleichtern. Dennoch hat jedes der kleinen Games den gewissen Scribblenauts-Charme und vor allem den absurden Witz, der die Reihe so beliebt macht. Scribblenauts Unlimited habe ich seinerzeit auf dem PC gespielt und bin nach wie vor der Meinung, dass ein Spiel, das auf dem regelmäßigen Nutzen von Buchstaben basiert, mit einer Computertastatur angenehmer zu steuern ist. Ein wenig gerät durch die vielen kleinen Spiele mit unterschiedlichen Schwerpunktmechanismen der eigentliche Kern der Scribblenauts-Reihe aus dem Fokus. Selbst wenn es mehr Punkte bringt, das „passende“ Objekt/Wesen geschrieben zu haben, hat es letztendlich eher wenig Einfluss auf den Spielverlauf innerhalb der Minispiele. Im Sandbox-Modus kommt man in diesem Punkt jedoch wieder deutlicher auf seine Kosten, wenn einem eine passende Story nicht allzu wichtig ist. Letztendlich ist Scribblenauts Showdown ein abwechslungsreiches Familien- und Freunde-Spiel mit strategischen, kreativen Elementen und Körpereinsatz, einem großartigen Humor und der Möglichkeit, auch ohne Mitspieler gut unterhalten zu werden.

Verfasst von Saskia Albarus für Gamers.at

Was ist Scribblenauts Showdown? Der neueste Ableger der Scribblenauts-Reihe, bei der ihr mittels Schreiben von Wörtern Gegenstände manifestieren und diese dann gegen eure Mitspieler einsetzen könnt.
Plattformen: PS4, Xbox One, PC
Getestet: PS4
Entwickler / Publisher: WB Games
Release: 8. März 2018
LinkOffizielle Webseite

Kommentar abgeben