Ein beliebtes Automatenspiel: Gonzos Quest

Ein beliebtes Automatenspiel: Gonzos Quest

Für alle Zocker, die gerne mal zwischendurch einen Slotautomaten spielen möchten, haben wir dieses Mal in unserer Handygames-Rubrik einen Tipp für euch. Gonzos Quest gehört zu den beliebtesten Video-Slotspielen im Internet, die man am PC oder am Smartphone spielen kann. Verfügbar sind ein freier Spielmodus und ein Glücksspiel-Modus. Gonzo’s Quest war das erste Platinspiel von NetEnt (Net Entertainment), einem führenden Anbieter von Casino-Software und Spielen.

Und darum geht es bei Gonzos Quest: Gonzo, der Konquistador, kommt in einer Galeone an der peruanischen Küste an und stiehlt dort eine Schatzkarte. Damit macht er sich auf die Suche nach Eldorado, der verlorenen Goldstadt. Während des gesamten Spiels unterhält er den Spieler mit seinen Mätzchen. Aussehen und Name des Charakters basieren auf Gonzalo Pizarro, einem spanischen Konquistador aus dem 16. Jahrhundert und dem Bruder von Francisco, dem Eroberer des Inkareiches. Angesichts der Kontroverse um die spanische Eroberung Amerikas wurde das Thema von einigen als kritisch betrachtet. Dennoch hat das Spiel seit seiner Einführung viele positive Bewertungen bekommen. Aber die Story ist bei dieser Art von Spielen sicher nicht der Hauptfokus, viel mehr geht es darum sich einen möglichst hohen Gewinn zu erspielen.

Gonzo’s Quest kann unter anderem im Online Casino und auf dem Smartphone gespielt werden.

Antike Symbole aus Südamerika

Gonzos Quest hat 3D-Grafiken und weiß mit Pastellfarben zu gefallen. Das Spiel beginnt mit einem kurzen Animationsvideo, das die Einstellung beschreibt. Im Spiel selbst gibt es sieben verschiedene Symbole in den Walzen: Feuer, Alligator, Fisch, Vogel, Mond, Schlange und Heide. Dabei handelt es sich um Block-Schnitzereien, die gut zum Thema altes Südamerika passen und in verschiedenen Farben dargestellt werden: hellblau, rot, orange, lila, braun, grün und blau. Es gibt auch ein graues Platzhaltersymbol, das Fragezeichen.

Mit dem blauen Symbol sind die höchsten Auszahlungen möglich. Auszahlungen werden bei mindestens drei identischen Symbolen auf einer Gewinnlinie vorgenommen. Maximal sind 2.500 Münzen zu erreichen, wenn fünf blaue Symbole erscheinen. Das grüne Symbol ermöglicht Auszahlungen von bis zu 1.000 Münzen, braun von bis zu 500 Münzen.

Zum Zeitpunkt seiner Veröffentlichung zeichnete sich das Spiel unter anderem durch seine Lawinen-Funktion aus. Während andere Spiele drehende Rollen haben, fallen die Symbole in Gonzos Quest in die Rollen. Wenn eine Gewinnlinie gebildet wird, explodieren die Symbole und werden in einer anderen Lawine durch neue ersetzt, was bedeutet, dass es mehrere Auszahlungen in einer einzigen Runde geben kann. Es existieren 20 verschiedene Gewinnlinien.

GonzosQuest

Schöne Grafik, nettes Gameplay

Die Free Fall-Funktion gewährt Bonusrunden mit bis zu 15-fachen Multiplikatoren, wenn drei oder mehr Bonussymbole erscheinen. Fünf solcher Symbole ergeben die höchste Auszahlung. Genau hier punktet Gonzos Quest neben all den neuartigen Features und der teils sehr schönen und stimmigen Grafik, für die NetEnt bekannt ist. Auch der Sound ist bemerkenswert. Nur das Fehlen von kurzweiligen Minispielen ist den Entwicklern als Negativpunkt anzukreiden, hier könnte man für mehr Abwechslung sorgen.

Inzwischen gibt es sogar eine Virtual Reality Version, bei der Spieler Gonzos Quest in 3D erleben können. Der Spieler kann sich in einer 360-Grad-Ansicht umsehen. Eine Auszahlungstabelle und andere notwendige Elemente sind jederzeit sichtbar, ohne dass das Spiel angehalten oder verlassen werden muss. Um sie zu sehen, muss man einfach nur seinen Kopf drehen. Das Spiel kann auf Geräten wie Samsung Gear VR, Oculus Rift, PlayStation VR oder ähnlichen Geräten gespielt werden.

Alles in allem macht das ganze durchaus Spaß und ein Spielchen zwischendurch geht schnell und unkompliziert.

Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen.

Kommentar abgeben