Gamers.at trickst beim EA SPORTS FIFA Presse Pokal

Gamers.at trickst beim EA SPORTS FIFA Presse Pokal

Alle Jahre wieder findet der EA Sports FIFA Pokal statt wo sich hunderte virtuelle Messis und Ronaldos messen können wer denn jetzt der bessere Fussballer in unserem Lande ist. Auch schon traditionell findet einen Tag vorher im Kundendienstzentrum von Wien Energie der EA SPORTS FIFA Presse Pokal statt, bei dem sich die besten Redakteure unserer Medien um den Sieg matchen.

Die Gamers.at Redakteure zählen ja normalerweise nicht unbedingt zu den Sportskanonen unter den Spielejournalisten, unser Terrain sind eher die Rennspiele, Strategie und Ego-Shooter. Trotzdem durfte ich als jahrelanger Fan der FIFA-Serie heuer für Gamers.at die Fahnen hochhalten und zeigen wieviel Ronaldo in mir steckt.

FIFA-Presse-PokalElectronic Arts lud die heimische Presse am 03. April zum Presse Pokal ins Kundendienstzentrum von Wien Energie ein. Diesem Aufruf folgten auch gut und gerne 26 Journalisten der versch. Medien aus unserem Land als aktive Spieler. Begleitet von etlichen Redaktionsangehörigen wurde im Untergeschoß eine sportliche Atmosphäre für Spieler und Fans geschaffen. Das leibliche Wohl kam dabei nicht zu kurz, für ausreichend Getränke und Snacks war gesorgt.

Als prominenter Gast war heuer Terrence Boyd, der seit Sommer 2012 beim österreichischen Rekordmeister SK Rapid Wien als Stürmer Tore schießt, vor Ort und bestritt das eine oder andere Match gegen uns Journalisten. Er war es auch der dann zur Einstimmung auf das bevor stehende Turnier das erste Match gegen Ralf Anheier, Senior PR Manager von EA SPORTS spielte. Als kleinen Vorgeschmack auf das kommende Wiener Fußball-Derby spielten die beiden als Austria Wien und SK Rapid. Als Fußballprofi durch und durch bewies sich Terrence dann auch auf dem virtuellen Rasen und konnte das Duell gegen Ralf für sich entscheiden. Der Höhepunkt des Matches war eindeutig eines der Tore des „virtuellen Stürmers Terrence Boyd“ gesteuert vom echten Terrence gegen die Austria.

Spielbericht

Nun war aber die schreibende Zunft an der Reihe, es wurden sechs Gruppen ausgelost, wo jeder gegen jeden spielte. Der Erste und Zweitplatzierte jeder Gruppe war dann qualifiziert für

In meiner Gruppe kam ich gleich zum Auftakt gut in Fahrt und konnte das erste Match mit 1:0 für mich entscheiden. Das war ein Einstand nach Maß und beflügelte mich natürlich meine Bestes zu geben. Voller Selbstvertrauen wollte ich natürlich auch das 2. Spiel für mich entscheiden, aber anscheinend habe ich es mit meinen Tricks doch zu weit getrieben und so kam es wie es kommen musste, ich verlor knapp aber doch.

Markus Pap beim FIFA Presse Pokal

Markus erkämpft sich im Auftaktmatch mit BVB einen 1:0 Sieg gegen Chelsea.

Beim letzten Gruppenspiel kam es jetzt drauf an die KO-Phase zu erreichen und ich setzte mich mit voller Konzentration vor die Xbox One. Nach nicht einmal 2 Minuten war ich auch schon wieder 0:1 in Rückstand, aber das beflügelte mich natürlich noch viel mehr. In meiner besten Phase wo der Ausgleich schon förmlich in der Luft lag, war erstmal Pause angesagt, denn die Lichter im virtuellen Stadion waren ausgefallen! Die Xbox One verlangte kurzer Hand und aufdringlich nach einem Update?! Nach ein paar Minuten Unterbrechung war auch diese kleine „Panne“ behoben und wir trugen eine neue Partie aus, welche nach hartem Kampf 1:1 endete. Mit viel Glück kam ich aufgrund der besseren Tordifferenz  weiter und durfte mich in der KO Runde beweisen.

FIFA-Presse-Pokal-09

Markus im harten Kampf gegen David in der KO-Phase.

Inzwischen matchten sich Gamers.at Herausgeber Hannes Linsbauer und Chefredakteur Johannes Posch in einem Spaßmatch gegeneinander. Das Fußballsimulationen nicht ihr Ding ist war beim Zusehen schnell klar, die beiden kämpften mehr mit der Steuerung als mit dem Ball, wobei Johannes schlußendlich mit einem 1:0 Sieg das bessere Ende für sich verbuchen konnte.

Inzwischen waren alle Partien der ersten Runde beendet und es ging gegen David, Gruppensieger der Gruppe D, um Alles oder Nichts. Trotz strömendem Regen konnte ich das Match in einem harten Kampf auf Augenhöhe ausgeglichen halten und die reguläre Spielzeit endete 1:1. Nun mußte die Verlängerung her und hier hatte David dann doch das bessere Ende für sich. Schade, aber es hat viel Spaß gemacht.

Die Endergebnisse werden wir natürlich, sobald sie uns vorliegen, nachgereicht.

  • FIFA-Presse-Pokal-07.jpg
  • FIFA-Presse-Pokal-04.jpg
  • FIFA-Presse-Polal-01.jpg
  • FIFA-Presse-Pokal-10.jpg
  • FIFA-Presse-Pokal-08.jpg
  • FIFA-Presse-Pokal-05.jpg

FAZIT

Es war wieder einmal ein super toller und vor allem lustiger Abend mit netten Gesprächen unter Kollegen und packenden Fußball-Matches! Mein Dank geht natürlich an EA SPORTS und Wien Energie und natürlich allen die dabei geholfen haben diese tolle Veranstaltung möglich zu machen! An meine Kollegen möchte ich noch eine kleine „Kampfansage“ richten, das Höhentrainingslager in den Anden ist schon gebucht, damit ich im nächsten Jahr topfit beim Turnier erscheinen werde, zieht euch warm an 😉

Kommentar abgeben