devolo Magic 2 LAN triple im Test

devolo Magic 2 LAN triple im Test

Wer zuhause sein Internet über die Stromleitung verteilen möchte, kann mittlerweile auf zahlreiche Hersteller und Adapter zurückgreifen. Mit dem Magic 2 LAN triple ist von Netzwerk-Spezialist devolo eine weitere Lösung am Markt erhältlich, die in der LAN-Version nicht auf die Verteilung von WLAN im Eigenheim zielt, sondern das Internet möglichst schnell über die Stromleitung zu den Endgeräten schicken möchte.

Lieferumfang

2x devolo Magic 2 LAN-Adapter
2x Ethernet-Kabel (2 Meter)
1x Installationsanleitung

Installation/Ausstattung und Aufbau

Wie auch schon in unseren anderen Testszenarien für andere devolo Adapter musste auch für das Magic 2 LAN triple unser Eigenheim als Testwiese herhalten. Zum einen lassen sich dadurch die Möglichkeiten und Leistung der Lösungen vergleichen bzw. stellen 2 Stockwerke, viele Steckdosen und noch mehr Verbraucher die ideale Umgebung dar, wie sie wohl auch in vielen anderen Haushalten anzutreffen sein wird. Der Hersteller bietet mit 2 Adaptern eine theoretische Spitzengeschwindigkeit von 2400 Mbit/s für die 3 Gigabit LAN-Anschlüsse an, wobei die Geräte bis zu 500 Meter Entfernung überbrücken können, alle 3 Adern des Stromnetzes benutzen und die Datenübertragung mit 128 Bit AES (Advanced Encryption Standard) verschlüsselt wird. Soweit zur Theorie, schauen wir uns mal die Praxis etwas genauer an.

Die Installation der beiden Adapter könnte nicht einfacher sein, einfach den kleineren mit dem einen Anschluss zuerst direkt in die Steckdose stecken, am besten auf keinen Stromverteiler und direkt mit dem beigelegtem Netzwerkkabel mit einem freien Anschluss am Router oder Kabelmodem verbinden. Danach den anderen, größeren Adapter in die zweite Steckdose seiner Wahl einstecken, z.B. im Wohnzimmer, um daran bis zu 3 Geräte, wie z.B. Spielekonsole, Drucker oder TV-Gerät anschließen zu können. Sobald beide Adapter eingesteckt sind, beginnen sie sich selbst zu verbinden. So lange dieser Vorgang im Gange ist blicken beide LED’s an den Geräten weiß. Ist die Synchronisierung abgeschlossen, bei uns hatte das lediglich ca. 30 Sekunden gedauert, leuchten beide LED’s permanent weiß und die Verbindung steht und ist auch verschlüsselt. Einfacher geht es wohl nicht. Wer möchte kann dann manuell noch Feintuning betreiben und über devolos browserbasierter „Cockpit-Software“ oder der Smartphone-App noch zusätzlich individuelle Einstellungen vornehmen.

Praxistest und Spieletauglichkeit

Wien auch schon in unseren voran gegangenen Tests haben wir die Verbindung mit unserem Notebook und der Spielekonsole an versch. Steckdosen im Haus auf zwei versch. Ebenen getestet. Zuerst als Referenz wurde das Notebook direkt mit dem Router verbunden um die Internetgeschwindigkeit in mehreren Durchläufen zu testen, danach an den einzelnen Steckdosen.

Direkt am Router erreichten wir in unserem Netzwerk eine Durchsatzrate von ca. 70 Mbps Download und gut 50 Mbps Upload. Interessant wurde es dann an den versch. Steckdosen im Haus, anscheinend je nachdem wie viele Verteiler an den einzelnen Stromkreisen hängen, war die Downloadgeschwindigkeit recht unterschiedlich, diese reichte von nur mehr 17,1 bis max. 63,75 Mbps, während die Uploadgeschwindigkeit allerdings konstant 50 Mbps erreichte. Ein interessantes Ergebnis, welches wohl in einem anderen Haushalt komplett anders aussehen kann. Deswegen sind diese Testergebnisse nur in diesem Testszenario zu betrachten und hängen insgesamt stark vom Router, den verwendeten Kabeln, Netzwerkkarten und vor allem Verbrauchern ab, die am entsprechenden Stromkreis hängen. Wir haben dann unabhängig von den gemessenen Raten auch die Spielekonsole mit den Adaptern getestet und das Spielen übers Internet war subjektiv problemlos möglich, genauso wie auch das Streamen von 4K-Inhalten über gängige Streaminganbieter.

Das devolo Magic 2 LAN triple Starter-Kit kostet UVP € 139,90 und bietet den Anschluss für 3 Geräte. Wer das Netzwerk dann mit einem weiteren Adapter derselben Serie erweitern möchte kann sich einen zusätzlichen Adapter mit 3 Anschlüssen zulegen zum Preis von UVP € 79.90. Wer übrigens noch ältere dLAN-Geräte im Einsatz hat, diese werden von der neuen Technologie-Generation leider nicht unterstützt, man könnte die Netze aber parallel zueinander betreiben, dann verliert man aber wohl etwas an Geschwindigkeit.

Mehr Informationen siehe auch devolo

FAZIT

Wie auch schon beim Test der devolo MAGIC 2 WiFi Powerline-Adapter hängt die tatsächlich erzielte Geschwindigkeit von jeweiligen Stromnetz und den daran hängenden Verbrauchern ab, durch die performante Technologie bleiben aber in den meisten Szenarien genug Reserven um ein ruckelfreies Spielen und Streamen an jedem Ort in der Wohnung zu ermöglichen. Die Installation ist kinderleicht und ermöglicht auch „netzwerktechnischen“ Laien die problemlose Installation. Durch die durchgeschliffenen Steckdosen verliert man auch hier keinen Anschluss, lediglich die Größe des Adapters mit 7x14x4cm (BxHxT) ist zu berücksichtigen, evtl. passt dieser nicht in jeder Konfiguration. Der Preis geht für die angebotene Leistung mehr als in Ordnung und man bekommt auch für die Zukunft genug Speed um ruckelfrei zocken oder Filme in hoher Auflösung streamen zu können. 

Leave a comment