Trust Gaming Tytan 2.1 Soundbar im Test

Trust Gaming Tytan 2.1 Soundbar im Test

Jeder kennt es, man kauft sich einen neuen Monitor und die eingebauten Lautsprecher sind einfach nur zum Vergessen. Auf kurz oder lang kommt man also um die Anschaffung eines Soundsystems nicht herum. Hier stellt sich dann die Frage, einfach nur Boxen, ein 2.1 System oder eine Soundbar. Vielleicht ja sogar ein Surround System? Für alle die nun zu einer 2.1 Lösung neigen, für euch habe ich die Trust Gaming GXT 668 Tytan 2.1 Soundbar getestet. Zwar halten sich Vor- und Nachteile gegenüber Lautsprechern hier in Grenzen, aber sehen wir uns das mal etwas genauer an!

Oft wird zu einer Soundbar gegriffen wenn man ein Surround System einrichten möchte, aber sich die mühsame Arbeit mit der Verkabelung der vielen Boxen ersparen will. Im 2.1 Bereich fällt das natürlich sowieso weg. Dennoch zahlt es sich in verschieden Fällen aus eine Soundbar gegenüber herkömmlichen Boxen zu bevorzugen.

Warum überhaupt eine Soundbar?

Fakt ist, die meisten in einen Monitor oder TV integrierten Boxen sind schwach, klingen blechern und sorgen für kein tolles Hör-Erlebnis. Bei externen 2.1 Systemen ist da schon deutlich mehr an Klang herauszuholen. Ob jetzt extra Lautsprecher oder Soundbar ist eine Geschmacksfrage und Frage des verfügbaren Platzes. Eine Soundbar wird nämlich im Idealfall vor den Bildschirm gestellt. Ist der Standfuß im Weg, ähnlich wie bei meinem BenQ Zowie, fällt diese Position schon mal weg. Hinter den Monitor? Besser nicht! Dieser würde den Sound blockieren und das Klangbild erheblich verfälschen. Gut, dann halt über den Monitor an die Wand montieren. Wie ihr seht, Platz spielt eine wichtige Rolle. Bei einem TV-Gerät ist da meistens die Platzierung einfacher, vor dem Schirm ist meistens ausreichend Platz und die Boxen werden daneben oder unterhalb platziert. Deswegen greifen die meisten PC-Gamer bei einem herkömmlichen PC-Monitor eher auf die normale Lösung, die Boxen, zurück. Links und rechts neben dem Bildschirm gibt es meist genug Raum um sie aufzustellen. Dennoch bietet eine Soundbar mit eingebauten Equalizer und digitaler Übertragung einen besseren Sound als Lautsprecher die über Klinke angeschlossen sind. Wer also das Beste an Sound rausholen möchte und den Platz hat, sollte definitiv zur Soundbar greifen.

Hauptmerkmale

  • Platzsparendes Lautsprecherset mit optischem Eingang für hochwertigen digitalen Klang
  • Soundbar mit 4 integrierten Lautsprechern: passt unter PC-Monitor oder TV-Bildschirm
  • Equalizer mit vordefinierten Einstellungen (normal, Musik, Game, Video)
  • 120 W Spitzenleistung (60 W RMS)
  • Subwoofer aus Holz mit pulsierender LED-Beleuchtung
  • Intelligentes Energiemanagement: wechselt bei Nichtgebrauch in den Standby
  • UVP: € 149,99.-

Design und Qualität

Die Tytan kommt in einer recht großen Schachtel zu euch nach Hause und alles darin ist sehr gut geschützt. Habt ihr mal alles ausgepackt erkennt ihr auch den Grund dafür. Sowohl die Soundbar als auch der Subwoofer sind sehr hochwertig verarbeitet und von hoher Qualität. Der Subwoofer ist aus schwarzem Holz, was bekanntlich für einen besseren Klang sorgt. Vorne ist eine große LED verbaut, diese leuchtet Blau. Kommt gerade kein Sound erfreuen wir uns einer Dauerbeleuchtung, sobald der Woofer arbeitet pulsiert das Licht im Takt. Optional kann man dies aber natürlich auch abschalten. Die Soundbar ist in Holz-Optik und sieht ebenfalls sehr schick aus. An der Vorderseite finden sich einige kleine LEDs die euch anzeigen von welcher Quelle der Sound kommt, welcher Equalizer aktiv ist und ob der Eco-Modus eingeschaltet ist. Der Eco Modus sorgt dafür, dass wenn die Bar nicht gerade verwendet wird sie sich automatisch nach einer gewissen Zeit abschaltet. An der Oberseite findet ihr „Touch-Sensitive-Buttons“ um zwischen den EQ umzuschalten oder die Source zu wechseln. Lediglich der Power Button ist ein tatsächlicher Knopf. Und keine Sorge,ihr müsst natürlich nicht andauernd aufstehen um die Soundbar zu bedienen. Eine Fernbedienung ist ebenfalls mit dabei. Diese ist recht klein und wirkt ein wenig billig, erfüllt aber ihren Zweck. Alle Funktionen lassen sich über das kleine Teil steuern. Insgesamt macht die Trust Tytan Soundbar einen sehr eleganten aber auch futuristischen Eindruck und sollte vom Design eigentlich zu jedem Monitor, Schreibtisch oder TV passen.

  • trust-gxt-668-tytan_1.jpg

Sehr guter Klang

Aber viel wichtiger ist ja, dass auch der Klang stimmt. Und hier bin ich wirklich begeistert. Der Subwoofer sorgt für ordentlichen Bass und die Soundbar liefert eine gut abgemischte Dynamik. Sowohl Tiefen, Mitten und Höhen kommen sehr gut zur Geltung. Die Stärke des Basses lässt sich bequem über die Fernbedienung regulieren, auf höchster Stufe vibriert dann schon ganz schön der Boden! 🙂 Die Übertragung über das optische Kabel läuft problemlos und auch die drei unterschiedlichen Equalizer sind gut auf das jeweilige Szenario abgestimmt. Film, Musik und Gaming stehen zur Auswahl und entlocken beim genießen des Selbigen auch genau die richtigen Töne. Die Unterschiede sind zwar sehr fein aber doch merkbar. Ich hätte nicht gedacht dass aus so einer doch recht kleinen Soundbar so ein gewaltiger Sound kommen kann!

  • trust-gxt-668-tytan_2.jpg

FAZIT

Ich bin von der Trust Gaming Tytan 2.1 Soundbar wirklich begeistert. Ich habe mich zwar dazu entschieden sich nicht am PC zu nutzen da ich hier schon ein sehr gutes 2.1 System von Logitech in Verwendung habe, aber im Schlafzimmer an der Konsole macht sich das Ding richtig gut. Die Boxen vom TV sind, wie jeder kennt, meistens eher schwachbrüstig. Zwar ist der TV nicht oft in Verwendung aber wenn man mal eine Serie schaut oder ein wenig zockt war der Sound bei meinem TV bisher eher bescheiden. Damit ist nun Schluss. Ich habe die Soundbar über dem Fernseher an der Wand montiert und die Beschallung vom ganzen Raum ist unglaublich gut. Endlich macht es auch Spaß den TV zu nutzen. Die Einrichtung war extrem einfach und der Anschluss am TV und der Konsole ebenfalls.

Ich kann jedem, der nach einer eleganten Lösung sucht, die auch einfach einzurichten und zu verwenden ist, die Trust Gaming Tytan 2.1 Soundbar bedenkenlos empfehlen. Wenn ihr am Schreibtisch oder unter eurem Monitor nicht viel Platz habt, werdet ihr aber leider weiterhin nicht um getrennte Lautsprecher herum kommen, also vor dem Kauf auf jeden Fall mal die Platzierungsmöglichkeiten abchecken bevor dann die Ernüchterung kommt. Habt ihr aber genügend Raum für die Soundbar, dann solltet ihr auf jeden Fall zuschlagen, der Sound ist grandios!

Was ist es? Eine 2.1 Soundbar mit sattem Klang und nützlichen Features!
Plattformen: PS4, Xbox One, PC, TV
Getestet auf: PS4 und TV
Entwickler: Trust Gaming
Release: Q1 2018
LinkOffizielle Webseite

Kommentar abgeben