Destiny 2 Beta – Angespielt

Destiny 2 Beta – Angespielt

Das Warten hat ein Ende! Eine lange Content-Leere liegt hinter uns und Destiny verabschiedet sich zunehmend von den Bildschirmen der unzähligen Spieler. Doch es gibt Licht am Ende des Tunnels. Destiny 2 steht in den Startlöchern und wie fast bei jedem Spiel in der heutigen Zeit gibt es auch von Bungie nun schon vorab die Möglichkeit sich einige Änderungen anhand der Destiny 2 Beta anzusehen.

Willkommen in einer Welt ohne Licht

Die letzte sichere Stadt der Menschheit ist einer Invasions-Übermacht unter Ghaul in die Hände gefallen, dem imposanten Kommandanten der Rotlegion der Kabale. Er hat den Hütern der Stadt ihre Macht entzogen und die Überlebenden in die Flucht geschlagen. Du reist zu mysteriösen, unbekannten Welten unseres Sonnensystems und entdeckst ein Arsenal an Waffen und verheerenden neuen Kampffertigkeiten. Wenn du die Rotlegion besiegen und dich Ghaul stellen willst, musst du die verstreuten Helden der Menschheit wieder vereinen, damit ihr gemeinsam unsere Heimat zurückerobern könnt.

Bevor wir jetzt ins Detail gehen – hier mein kurzes Urteil zu Grafik und Sound. Die Grafik wurde gegenüber dem ersten Destiny noch mal ordentlich aufpoliert und sieht unglaublich gut aus. Bungie legt sehr viel Wert auf Details und Effekte. Das läuft flüssig auf jeder Konsole in 30 FPS, auf der PS4 Pro und später dann auf der XBox One X auch in 4K! Auch der Sound ist durchwegs gelungen und die Soundeffekte machen richtig was her. Die Storymission war geil gemacht und wesentlich besser als im ersten Teil. Wenn der Rest der Story so aufgebaut ist, dann hat Bungie es tatsächlich geschafft uns diesmal mit einer gut erzählten Story zu bedienen!

  • Destiny-2-Beta_Garry_1.jpg
  • Destiny-2-Beta_Traveler.jpg
  • Destiny-2-Beta_Garry_2.jpg
  • Destiny-2-Beta_Cutscene.jpg
  • Destiny-2-Beta_Turbine.jpg

Das kann gespielt werden

Die Beta benötigt 13GB auf eurer Festplatte und beinhaltet leider wenig, aber dafür echt guten Content. Nachdem ihr eure Klasse ausgewählt habt, startet mal die erste Mission der Kampagne, Homecoming. Dort findet ihr den Turm, die Zufluchtsstätte der Hüter, in Schutt und Asche vor. Die Rote Legion, eine Elitetruppe der Kabale unter dem schrecklichen Ghaul (oder wie er von uns allen liebevoll genannt wird, nämlich Garry) wollen das Licht des Reisenden für sich gewinnen und alle Hüter vernichten. Habt ihr euch durch den damaligen Social Space gekämpft landet ihr im Orbit und hier habt ihr nun noch einige weitere Dinge zu testen.

The Inverted Spire

Spielbar ist ein Strike auf dem neuen Planeten Nessus. Dieser ist deutlich größer und umfangreicher als alle bisherigen Strikes in Destiny, mein erster Durchlauf ging mal ne satte halbe Stunde. Das Besondere an dem Strike, ihr könnt relativ viel erkunden und die Community ist einigen Easter Eggs und Geheimnissen auf der Spur. Vielleicht hat Bungie hier ja was versteckt? Abgesehen davon, der Strike selbst bietet gute Rätsel und einen mächtigen Endboss in mehrerern Phasen, die richtige Strategie spielt hier auf jeden Fall eine wichtige Rolle!

Kontrolle

Dann bedient uns Bungie noch mit zwei PVP Modi auf zwei unterschiedlichen Maps. Ja, leider, nur zwei Maps in der Beta, also die Abwechslung ist halt relativ gering, aber es geht halt mehr darum Daten zu sammeln um stabile Server zum Release garantieren zu können, als uns jetzt zuviel zu zeigen. Ich kann damit ganz gut leben. Zum einen ist da Kontrolle, ein bekannter Modi aus Destiny mit drei Punkten auf der Map, die es einzunehmen gibt. Je mehr Zonen ihr gleichzeitig kontrolliert, umso mehr Punkte gibt es für euer Team.

Countdown

Der zweite Modi erinnert an die Prüfungen von Osiris, also es geht um Eliminierung, nur mit zusätzlichen Zielen. Es gibt auf der Karte zwei Punkte an denen das eine Team eine Bombe aktivieren muss, das andere Team muss dies verhindern. Aber eben wie in Eliminierung gibt es keinen automatischen Respawn, eure Kollegen müssen euch wiederbeleben. Auch hier gibt es aber eine Besonderheit. Ihr habt eine Art Timer und könnt nur in gewissen Zeitabständen eure Kameraden zurückholen. Wurde das gesamte gegnerische Team eliminiert, habt ihr die Runde gewonnen, gespielt wird auf 6 gewonnene Runden.

Danach könnt ihr euch natürlich auch noch die anderen zwei Klassen zu Gemüte führen und auch deren neue Subklassen testen und in den leider spärlichen Menüs auf Suche nach Änderungen gehen. Das habe ich natürlich auch gemacht und dazu kommen wir jetzt. Welche großen Änderungen oder Neuheiten konnte man in der Beta schon feststellen und sind erwähnenswert?

  • Destiny-2-Beta_Strike_2.jpg
  • Destiny-2-Beta_Strike_1.jpg
  • Destiny-2-Beta_Strike_3.jpg

FAZIT

Ich bin bekannt als heftiger Destiny Fanboy, der im ersten Teil bereits über 2000 Stunden investiert hat und jedes Detail an diesem Spiel liebt! Zuletzt fehlte mir der Content und mein Interesse ging stark zurück. Es gab halt echt nicht mehr viel zu tun oder zu erobern und erkunden. Deswegen war mein Hype bislang auch sehr zurückgehalten und die Vorfreude auf andere Titel im Herbst schon fast deutlich größer. Die Beta konnte das noch leicht ändern.

Richtig, ich bin im Hype! Immer noch nicht im Mega-Hype, einige Änderungen möchte ich im finalen Release noch abwarten und diese sorgen derzeit noch für Beunruhigung. Aber nicht nur bei mir, die gesamte Community weiß noch nicht so ganz wie sie manche Dinge auffassen soll. Also gerade „alte“ Spieler, die noch die „guten“ alten Zeiten kennen. Die Beta war recht mager und lässt einfach noch nicht viele Schlüsse zu. Was ich gesehen habe gefällt mir und ich will MEHR! Ich denke Destiny 2 wird sicherlich ein feines, wahrscheinlich sogar geiles Game, wir halten euch auf dem Laufenden, zum Release gibt es dann einen ausführlichen Bericht von mir! Bis dahin – Willkommen in einer Welt ohne Licht, Hüter!

Wenn ihr noch weitere Details zu Destiny 2 lesen möchtet, wie zum Beispiel über allgemeine Änderungen gegenüber dem ersten Teil, mehr Infos zu den neuen Subklassen, dem neuen Social Space, Waffenänderungen und Anpassungen im Schmelztiegel, dann lest euch den erweiterten Bericht bei unseren Freunden von GamersChoice.at durch!

Kommentar abgeben