Sports Party im Test
GRAFIK 3
SOUND 2
HANDLING 1
SPIELDESIGN 1
MOTIVATION 1

Sports Party verspricht eine Menge Spielspaß und kann leider nicht viel davon halten. Durch die träge, fast schon einfallslosen Steuerung werden die positiven Aspekte des Spiels kaputt gemacht und so muss man sich statt mit einer Party mit einfachem Controller-Sport begnügen

Summary 1.6 naja
GRAFIK 0
SOUND 0
HANDLING 0
SPIELDESIGN 0
MOTIVATION 0
Gesamtscore von Userbewertungen. Du kannst deine eigene Bewertung abgeben - einfach auf die Sterne klicken und "Abschicken" drücken.
Abschicken
Summary 0.0 schwach

Sports Party im Test

Als Nintendo im Jahr 2006 mit seiner neu erschienen Konsole den Titel Wii Sports veröffentlichte, ahnte noch niemand welch einen Stein das vergleichsweise unspektakuläre Spiel, mit seiner Innovativen Bewegungssteuerung ins Rollen bringen würde. Jeder konnte von nun an so tun, als würde er Golf, Tennis, Baseball, Bowling oder Boxen beherrschen und tatsächlich fühlte es sich für den unerfahrenen Sportler so an als würde er diese Sportart ausüben. Viele haben versucht, an den Erfolg heranzukommen und ebenso viele sind gescheitert. Dies will nun Ubisoft mit der Fortsetzung seines Wii Spiels Sports Party für Nintendo Switch ändern.

Alles spielt sich auf einer Insel ab, die euch eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet, konkret packt Ubisoft euch sechs Sportarten in das Spiel. Sports Party verspricht eine Menge Spielspaß und kann leider nicht viel davon halten.  Hierbei handelt es sich um Frisbee, Golf, Jet Ski, Basketball, Skateboard und Beach Tennis. Jede dieser Sportarten, kann mit bis zu vier Spielern gespielt werden, was spannende Wettkämpfe unter Freunden, sowohl vor dem heimischen Fernseher, oder auch, dank Switch, unterwegs – vielleicht sogar direkt am Strand ermöglicht. Euch steht es immer frei die jeweilige Disziplin mittels Button-Eingabe oder Bewegungssteuerung zu spielen, allerdings gilt dies immer für alle Spieler. Dies ist aber auch gut so, da es sonst unausgeglichen ist, denn je nach Sportart ist die eine oder andere Methode von Vorteil.

Golf

Der Klassiker unter den Sportspielen darf natürlich nicht fehlen. Ihr dürft wählen ob ihr 3, 6 oder 9 Löcher des Platzes bespielen wollt, um euer Können als Golfprofi unter Beweis zu stellen. Doch das ist gar nicht so leicht wie man glauben mag, denn neben den üblichen Faktoren wie Wind, Untergrund und Schläger, ist die Steuerung der größte Hemmschuh, mit dem ihr zu kämpfen habt. Wenn ihr die Buttonsteuerung benützt, ist alles noch etwas leichter. So könnt ihr die Richtung einstellen und auch den Schläger auswählen, wie man es eben bei dieser Art von Spielen gewohnt ist. Das Schlagen ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig und doch ist die Lernkurve sehr steil und man beherrscht es sehr schnell. Aber wenn wir ehrlich zu uns sind, dann wollen wir so etwas doch gar nicht mit Buttons spielen, sondern viel lieber die Bewegungssteuerung einschalten und uns wie Tiger Woods fühlen. Leider wurde hier mächtig geschlampt.

Das beginnt damit, dass Tasten mit Funktionen belegt sind, ohne dass es einem in der Anleitung erklärt wird. So ist der Button ZR/ZL für den Wechsel zwischen Übungs- und echtem Schlag verantwortlich, was durchaus Sinn macht, gleichzeitig aber machen die Tasten SR/SL genau dasselbe, was nun dazu führt, dass wenn man das Joy-Con zu fest packt – es ist ja schließlich ein Schläger, man unweigerlich zum Schlag antritt ohne das man es will. Aber nicht nur das ist mühsam, so muss man um einen Schlag auszuführen, während der gesamten Bewegung einen Button gedrückt halten, was den Schlag sehr unangenehm macht. Und als wäre das alles nicht schon genug, ist die Erkennung der Bewegung noch dazu sehr schwammig und erfordert eine perfekte Bewegung, die es einem fast unmöglich macht, die Kraft genau zu dossieren.

sportsparty6

Frisbee

Ein All-time-Favorit unter den Strand Sportarten ist wohl das Frisbee werfen und so musste es natürlich mit an Bord sein. Das Spielprinzip ist simple, es gibt drei Bahnen, eine auf der linken Seite, eine auf der rechten Seite und eine in der Mitte. Es erscheinen in den Bahnen jeweils Trefferkreise die getroffen werden wollen. Je nach Wertigkeit bringen sie bis zu 3 Punkte können aber auch Minus-Punkte zur Folge haben. Wer als erster sein Frisbee in den Kreis trifft, bekommt die Punkte und der Spieler mit den meisten Zählern nach Ablauf der Zeit, ist Sieger. Simpler geht es wohl kaum –  bis man mit der Steuerung konfrontiert wird. Mit den Buttons ist es noch einfach, man lenkt in die Richtung die man werfen will und drückt den werfen Knopf. Bei der Bewegungssteuerung sieht es schon etwas anders aus. Das Werfen funktioniert zwar mit einer Wurf Bewegung, doch die Richtung muss mittels gehaltenem Button bestätigt werden. Man beginnt sich zu fragen: Ist die Bewegungssteuerung lediglich ein Stiefkind im Spiel?

Jet Ski

Ganz klar, die Speed Junkies brauchen ein Rennen und was eignet sich hier besser als Jet Ski fahren. Ihr könnt einen von drei Kursen bestreiten und solltet nach drei Runden als Erster über die Ziellinie fahren. Auf der Strecke sind Hindernisse, Abkürzungen, Sprungschanzen und Boost-Kapseln verteilt, die es gilt geschickt zu eurem Vorteil zu nutzen. Hier ist man dem Auftrag einer brauchbaren Steuerung wesentlich nähergekommen, als es bislang den Anschein hat. Mit den Buttons ist es so einfach wie möglich, ihr lenkt mit dem Analogstick und beschleunigt mit einem Button. Dasselbe gilt für die Bewegungssteuerung, denn ihr gebt mit dem gleichen Button Gas und neigt den Joy-Con in die Richtung die ihr fahren wollt. Aber auch das wurde lieblos umgesetzt, denn ihr habt nicht die ganzen 90° in jede Richtung zur Verfügung, wie man es erwarten würde, sondern nur rund 45°, dreht ihr über diesen Winkel hinaus fährt der Jet Ski einfach geradeaus weiter.

  • sportsparty5.jpg
  • sportsparty7.jpg

Beach Tennis

Ein Tennis muss natürlich auch dabei sein und wenn man schon am Strand ist, so liegt Beach Tennis auf der Hand. Wieder sind die Regeln einfach, wenn der Ball im Sand landet, bekommt der Gegner einen Punkt und wer als erster elf Punkte hat gewinnt. Beach Tennis lässt sich im 1 vs. 1 oder 2 vs. 2 spielen. Aber, das Drama der Steuerung nimmt auch hier kein Ende. Mit dem Analogstick lässt sich die Richtung des Schlages definieren und mit einem Druck auf den Button wird geschlagen – je besser das Timing des Schlages, desto gezielter und stärker wird dieser. Und schon trauern wir verpasste Chancen der Bewegungssteuerung nach. Entgegen dem Frisbeewerfen kann man nun die Richtung des Balles mit der Schlagbewegung steuern, doch man muss das richtige Timing des Schlages mehr oder weniger erraten. Die Figur macht zunächst nichts, wenn ihr eine Bewegung ausführt, erst wenn der Ball bei euch ist erfährt ihr ob euer Timing passt oder nicht. Das führt zu einiger Verwirrung, denn man glaubt immer, dass der Joy-Con die Bewegung nicht registriert hat und beginnt wild zu fuchteln.

Skateboard

Das Skateboard fahren gehört, wie schon der Jet-Ski, zu den schnellen Rennevents in Sports Party. Ihr stürzt euch todesmutig eine Bergstrecke hinab und müsst als erster die Ziellinie überqueren. Wie schon beim Jet-Ski fahren, gibt es Abkürzungen, Hindernisse und Beschleunigungsstreifen, die euch auf eurem Weg ins Ziel helfen oder blockieren können. Die Steuerung ist auch hier durchwachsen. Die Button-Steuerung ist sehr simpel. Ihr habt einen Button zum Beschleunigen und einen zum Bremsen, sowie die Richtung, die ihr mittels Analogstick festlegt. In der Bewegungssteuerung sieht es ähnlich aus, ihr neigt das Joy-Con nach links oder rechts um zu lenken und drückt die ZL/ZR Taste zum Beschleunigen und R/L zum Bremsen. Aber Vorsicht, nicht zu heftig neigen sonst wird keine Lenkbewegung ausgeführt.

  • sportsparty3.jpg
  • sportsparty8.jpg

Basketball

Beim Basketball könnt ihr zwischen einem 2 vs. 2 Spiel oder der 3-Punkte Challenge wählen. Bei der 3-Punkte Challenge müsst ihr so viele Körbe ihr könnt in einer Minute werfen. Im 2 vs. 2 Modus tretet ihr und ein Partner gegen ein anderes Team an. Ausnahmsweise hat man sich hier bei der Umsetzung der Steuerung etwas mehr Zeit genommen. So ist es in der 3-Punkte Challenge eine reine Timing Sache, den Ball zum richtigen Zeitpunkt zu werfen und genauso wurde es auch in der Bewegungssteuerung umgesetzt. Man zeigt an, dass man bereit für den Ball ist und wirft ihn am höchsten Punkt. So einfach und so richtig wie es hier umgesetzt wurde, hätte man es im gesamten Spiel gebraucht.

Steht mir das?

Mit jeder Runde die Ihr absolviert – egal ob allein oder mit Freunden – sammelt ihr Sterne. Pro Spieler und Runde sind sechs Sterne möglich. Diese wandern in einen Pool und erhöhen so euren Level und ihr erhaltet ein besonderes Kleidungsstück, mit dem ihr euren Avatar personalisieren könnt. Um etwas mehr Abwechslung zu erreichen, könnt ihr auch eine Meisterschaft bestreiten. In 3, 6 oder 9 Runden könnt ihr euch zum König der Insel küren lassen

  • sportsparty4.jpg
  • sportsparty2.jpg

Der reale Comic

Der Grafikstil in Sports Party, ist ein sehr gelungener Mix zwischen Realität und Comic. Die Charaktere wirken sehr real nehmen sich aber dank der leichten Comic Einflüsse selbst nicht ganz so ernst, so dass man den Eindruck hat, hier sind Beach Boys und Girls die Spaß haben. Auch bei den Strecken, Kursen und Plätzen hat man im gleichen Stil eine passende Welt geschaffen, die leider durch die fehlende Dynamik im Hintergrund ein wenig negativ auffällt .

FAZIT

Sports Party verspricht eine Menge Spielspaß und kann leider nicht viel davon halten. Die Animationen und das Design wären eigentlich sehr viel versprechend. Auch die gewählten Disziplinen würden einem actionreichen Sport-Event nicht im Wege stehen und doch, durch die träge, fast schon einfallslosen Steuerung wird dies alles kaputt gemacht und so muss man sich statt mit einer Party mit einfachem Controller-Sport begnügen.

Was ist Sports Party? Eine Sportspiele Sammlung.
Plattformen: Nintendo Switch
Getestet: Nintendo Switch
Entwickler / Publisher: Ubisoft / Ubisoft
Release: 30.Oktober 2018
LinkOffizielle Webseite

Kommentar abgeben