Wolfenstein II: The New Colossus (Switch) im Kurztest
GRAFIK 4
SOUND 5
HANDLING 4
SPIELDESIGN 5
MOTIVATION 4

Abgesehen von diversen technischen Limitierungen bekommt man ein nahezu identisches Spiel geboten, dass an seinem erstklassigen Storytelling und der brachialen, spannungsgeladenen Action nicht viel eingebüßt hat. Shooter-Fans die auf keine alternative Plattform ausweichen können, sollten deswegen definitiv zugreifen!

Summary 4.4 geil
GRAFIK 0
SOUND 0
HANDLING 0
SPIELDESIGN 0
MOTIVATION 0
Gesamtscore von Userbewertungen. Du kannst deine eigene Bewertung abgeben - einfach auf die Sterne klicken und "Abschicken" drücken.
Abschicken
Summary 0.0 schwach

Wolfenstein II: The New Colossus (Switch) im Kurztest

Obwohl die Wolfenstein-Spielreihe nun schon mehr als 36 Jahre auf dem Buckel hat, sind Besitzer einer Nintendo-Konsole bislang leer ausgegangen. Lediglich einen einzelnen mageren Ausflug auf den Game Boy Advance findet man in der Liste der Portierungen. Bis jetzt, denn nachdem Bethesda bereits mit Skyrim und DOOM zwei passable Konvertierungen für Nintendo Switch veröffentlicht hat, ist nun mit Wolfenstein 2: The New Colossus das nächste große Franchise an der Reihe. Und erneut findet man bis auf ein paar technische Abstriche kaum Unterschiede zum Original.

Wir schreiben das Jahr 1961. In einer alternativen Zeitlinie hat das „Regime“ den Zweiten Weltkrieg mit Hilfe von futuristischer Technologie gewonnen und herrscht nun auch über die USA. Eine kleine Gruppe an Widerstandskämpfern des Kreisauer Kreises lehnt sich aber gegen die faschistische Regierung auf. Serienprotagonist B.J. Blazkowicz konnte zwar den  Oberstgruppenführer des Regimes, und langjährigen Erzfeind, General Wilhelm „Totenkopf“ Straße besiegen, aber dieser Triumph währte nur kurz. Zusammen mit seinen Mit-Freiheitskämpfer zieht Blazkowicz erneut in den Kampf, um gegen die böse Frau Engel und ihre Regime-Handlanger die zweite Amerikanische Revolution einzuläuten.

In Sachen Story unterscheidet sich die Nintendo Switch Portierung nicht von den bereits letzten Herbst erschienen Konsolen und PC-Versionen. Auch hier wird die exakt gleiche und vor allem erstklassige Geschichte erzählt, welche vor allem durch die vielen unterschiedlichen Protagonisten und Antagonisten schon so etwas wie B-Movie Charakter erreicht. Aber auch spielerisch bleibt alles beim Alten. Wir kämpfen uns durch das, von einer nuklearen Explosion verwüstete Manhattan, die besetzte Kleinstadt Roswell in New Mexico sowie die Boulevards von New Orleans und das mit einem mächtigen Arsenal an individuell anpassbaren Waffen. Also grundsätzlich nichts Neues. Ist aber auch gut so, denn nicht umsonst haben wir in unserem ausführlichen Test zur PlayStation 4 Version bereits geschrieben, dass Wolfenstein 2: The New Colossus einer der besten Shooter des letzten Jahres ist.

  • GSA_Handle_With_Care_final_sanitised.png
  • GSA_Horton_1_final_sanitised.png
  • GSA_supersoldier_final_sanitised.png

Abgespeckte Switch Technik

Rein vom technischen Standpunkt aus betrachtet, sollte man sich von der Nintendo Switch Portierung natürlich keine Wunder erwarten, auch wenn insgesamt betrachtet die Qualität weit über die einer lediglich runterskalierten Optik hinausgeht. Selbstredend waren dazu einige Anpassungen sowie Kompromisse notwendig. Auch auf Nintendos Hybrid-Konsole basiert Wolfenstein 2: The New Colossus nämlich auf der grundsätzlich sehr hardwarehungrigen id-Tech-6-Engine. Damit man mit der eher leistungsschwachen Switch dennoch eine konstante Bildrate von 30 FPS erreichen kann, wird eine dynamische Auflösung verwendet. Das bedeutet, dass ihr das Spiel im TV-Modus bestenfalls mit 720p zocken könnt, jedoch je nach benötigter GPU-Power diese automatisch angepasst und somit teilweise sogar halbiert wird. Die Kollegen von Digital Foundry haben diese Anpassungen übrigens genauer unter die Lupe genommen und wer mehr zum Thema erfahren will, dem können wir dieses Video empfehlen.

Diese Limitierungen machen sich vor allem in teils sehr verwaschenen Texturen sowie dem geringeren Detailgrad der Umgebung bemerkbar. Aber trotz der grafischen Abstriche hat man nie das Gefühl eine minderwertige Portierung zu spielen. Selbst im Vergleich zu der schon sehr guten Umsetzung von DOOM, legt Wolfenstein 2: The New Colossus noch eine Schippe drauf und zählt technisch sicherlich zu den besten Shootern, die es auf einem Handheld zu spielen gibt. In  Punkto Soundkulisse müssen dagegen keinerlei Abstriche gegenüber den anderen Versionen in Kauf genommen werden. Dialoge, Soundeffekte und Musik sind identisch mit jener von PlayStation 4, XBox One sowie PC und dröhnen in gleicher, hoher Qualität aus den Lautsprechern.

  • NSwitch_WolfensteinIITheNewColossus_03.jpg
  • NSwitch_WolfensteinIITheNewColossus_04.jpg
  • NSwitch_WolfensteinIITheNewColossus_02.jpg
  • NSwitch_WolfensteinIITheNewColossus_01.jpg

Bewegungssteuerung inklusive

Die Nintendo Switch Version von Wolfenstein 2: The New Colossus bietet unter anderem eine vollständige Unterstützung für die Joy-Con-Controller. Somit gibt es sowohl Support für HD Rumble als auch für die Bewegungssteuerung mittels den Gyrosensoren, wobei man letzteres fürs Zielen verwenden kann. Aber auch wenn das dank präziser Sensoren-Abfrage grundsätzlich ganz gut funktioniert, für längerfristigen Spielspaß sollte man dann doch den Pro-Controller verwenden.

FAZIT

Wenn für euch die Nintendo Switch lediglich als Zweit-Konsole dient, dann ist meine Empfehlung bei Wolfenstein 2: The New Colossus definitiv zu einer anderen Version zu greifen. Nicht weil die Portierung schlecht wäre – sogar das Gegenteil ist der Fall, aber PlayStation 4, XBox One und vor allem der PC bieten das technisch ausgereiftere Erlebnis. Abgesehen davon bekommt ihr ein nahezu identisches Spiel geboten, dass an seinem erstklassigen Storytelling und der brachialen, spannungsgeladenen Action nicht viel eingebüßt hat. Shooter-Fans, die auf keine alternative Plattform ausweichen können, sollten deswegen definitiv zugreifen!

Was ist Wolfenstein II: The New Colossus? Action, First-Person-Shooter
Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch
Getestet:  Nintendo Switch
Entwickler / Publisher: MachineGames / Bethesda Game Studio
Release: 29. Juni 2018
LinkOffizielle Webseite

Kommentar abgeben