Dying Light Mural für George A. Romero

Dying Light Mural für George A. Romero

Techland freut sich bekanntzugeben, dass eine besondere Wandmalerei zu Ehren von George A. Romero, dem “Vater der Zombies”, in Dying Light enthüllt wurde. Die Hommage an die Horrorfilm-Ikone wird ausdrücklich von dessen Sohn George Cameron Romero unterstützt.

Außerdem hat Techland ein Video veröffentlicht, in dem Untote für einen Moment ihre Fleischgelüste zügeln, um dem Mann Ehre zu erweisen, der das Zombie-Genre auf die Leinwand gebracht hat und so für viele Horror-Künstler eine Inspiration ist – darunter auch für das Team von Dying Light.

Spieler können das besondere Graffiti-Mural in der Gegend um Jaffar’s Workshop finden und dort für eine Minute inne halten. Seit dem Update des Content Drop #1 ist es dort seit Montag zu bestaunen.

Der Sohn von George A. Romero, George Cameron Romero, meint dazu:

„Als das Team von Techland an mich herangetreten ist, um zu fragen, ob ich mit der Hommage an meinen Vater im Spiel Dying Light einverstanden bin, war das eine Ehre für mich, da ich das Spiel großartig finde und ein großer Graffiti-Fan bin. Ich finde, dass es eine tolle Geste ist, ein Gedenk-Graffiti für ein Spiel zu entwerfen, da es nicht übermalt werden kann. Ich hoffe, dass jeder der ein Fan meiner oder meines Vaters Arbeit ist, dem Kunstwerk im Spiel einen Besuch abstattet und sich daran erinnert, dass mein Vater einst als der gefährlichste Filmemacher der Welt bezeichnet wurde. Dank ihm werde ich nie vergessen, dass #filmsusedtobedangerous und #filmisfearless.“

Romero wird von Vielen als einer der einflussreichsten Independant-Filmproduzenten aller Zeiten gehandelt. Zu seinen Werken schauriger und satirischer Horrorfilme zählen unter anderem Night of the Living Dead, Dawn of the Dead und Day of the Dead.

Kommentar abgeben