E3 2019: Die Highlights der Microsoft-Pressekonferenz

E3 2019: Die Highlights der Microsoft-Pressekonferenz

Seit Samstag findet in Los Angeles die alljährliche E3 statt. Hungrig nach den neuesten Entwicklungen, Ankündigungen und vielleicht die eine oder andere unerwartete Enthüllung, blicken wir über den Ozean. Ich habe mich heute der Microsoft – Pressekonferenz gewidmet. Zum Teil ging ich mit gemischten Gefühlen an die Sache. Für mich persönlich war Microsoft und seine Xbox leider nie wirklich interessant, da es mir auf der Plattform zu wenig interessante Exklusivtitel gibt. Doch Gerüchte und diverse Leaks hatten mich neugierig gemacht. Auch wenn die Inszenierung kaum mehr als eine Trailer-Show war und der Informationsgehalt sehr mager, konnte Microsoft bei mir mit einer Überraschung punkten die ich so nicht kommen sah…

The Outer Worlds

Den Anfang machte, nach dem bereits gestern ausführlich gezeigten STAR WARS Jedi: The fallen Order, ein neuer Trailer zu The Outer Worlds. Das von Obsidian Entertainment entwickelte First-Person-RPG spielt in einer von Konzernen kontrollierten Zukunft und wird unter der Schirmherrschaft der beiden Fallout-Erfinder Tim Cain und Leonard Boayarsky realisiert.

Bleeding Edge

Bei Bleeding Edge handelt es sich um die erste Neuankündigung der Präsentation. Darin schickt euch das Entwicklerstudio Ninja Theory, welches bisher mit starken Single-Player-Games, wie DMC oder Hellblade, überzeugen konnte, in ihr erstes Multiplayer-Spiel. In einem knallig bunten und herrlich überdrehten Sci-Fi-Setting liefert ihr euch Online rasante vier gegen vier Matches. Leider gab es noch keine genaueren Infos, aber rein optisch konnte mich der Trailer überzeugen.

Blair Witch

Als Fan der Filmvorlage, sowie Horror-Games im Allgemeinen, stellt diese Enthüllung von Blair Witch die erste große Überraschung für mich dar. Wir spielen darin einen Mann, welcher scheinbar ein verschwundenes Kind in den Wäldern von Blair sucht. Das Gameplay erinnert mich an eine Mischung aus Slender und Outlast. Der Trailer fängt die Stimmung der Vorlage toll ein und macht gespannt auf mehr.

Cyberpunk 2077

Jetzt ist es Gewissheit: Das Cyberpunk-RPG von CD Projekt erscheint am 16. April 2020! Zehn Monate des Warten liegen noch vor uns, doch versüßt uns das polnische Entwicklerstudio diese mit einem neuen und überraschend finsteren Trailer. Der kybernetisch modifizierte Protagonist gerät darin in einen Hinterhalt und bekommt Hilfe von einen Unbekannten, gespielt von niemand geringerem als Keanu „Neo“ Reeves! Mein absolutes Highlight der Pressekonferenz.

 

Psychonauts 2

Double Fine Produktions, jenes Studio rund um den legendären Tim Schafer, ist nun offiziell Teil der Xbox Game Studios. Unter dieser Kooperation erblickt Psychonauts 2 das Licht der Welt. Der Vorgänger hat bereits stolze vierzehn Jahre auf dem Buckel und erfreut sich einer kleinen, aber sehr treuen Fangemeinde. An mir ist das Psychonauts damals leider vorbei gezogen, doch ich muss gestehen, dass die verschrobene Tim Burton Optik des Trailers durchaus einen Nerv bei mir trifft.

Gears 5

Der fünfte Teil der Gears of War – Reihe erscheint am 10. September 2019. Besitzer eines Xbox Game Passes – der jetzt auch für den PC gilt – oder der Gears 5 Ultimate Edition dürfen bereits vier Tage eher rann. Neu ist ein 3-Spieler-Koop-Modus namens Escape. Wie der Titel schon verrät, müsst ihr darin aus einem Hive fliehen.

 

Xbox Elite Wireless Controller Series 2

Auch präsentierte uns Microsoft ein neues Controllermodell der Elite-Serie. Neben erhöhter Präzession und besserer Einstellungsmöglichkeiten verfügt das neue Modell auch über einen Akku mit 40 Stunden Laufzeit.

Dying Light 2

Lange war es still um den Action-Titel. Doch nun gibt es einen neuen Trailer. Darin lernen wir Aden kennen, den infizierten Hauptcharakter des Spiels.

 

Elden Ring

Lange kursierten Gerüchte, jetzt ist es offiziell Hidetaka Miyazaki, Erfinder der Souls-Reihe, und George R.R. Martin, Autor der beliebten Fantasy-Buchreihe Das Lied von Eis und Feuer, arbeiten gemeinsam an einem Gaming-Titel. Zwar zeigt der Trailer zu Elden Ring noch keinerlei Spielszenen, aber er vermittelt ein gutes Bild davon, welche Stimmung uns dort erwarten wird. Einen Hinweis zum Release gibt es noch nicht, daher wird vermutlich bis zum Erscheinen des Spiels noch einiges an Zeit vergehen. Doch gerade Fans von George R.R. Martin sind ohnehin Meister in Sachen Geduld.

Xbox Game Pass Ultimate

Ein neues und recht vielversprechendes Angebot. Für € 12,99 erhaltet ihr Zugriff auf den Xbox Game Pass, die Xbox Live Gold- Mitgliedschaft sowie Zugang zu einem Pool von über 100 Spielen. Dieser soll stetig erweitert werden und auch aktuellere Titel enthalten. Holen könnt ihr euch den neuen Xbox Game Pass Ultimate ab sofort. Zugreifen könnt ihr von eurem PC und der Xbox. Im Zuge der E3 erhaltet ihr das Angebot kurzfristig um einen Euro!

Project Scarlett

Es wurde ein kleiner Teaser zur nachfolgenden Xbox-Generation gezeigt. Unter dem Titel Project Scarlett verbirgt sich eine Konsole mit der vierfachen Prozessorleistungskraft einer Xbox One. Zu verdanken ist dies einem AMD Zen 2-Prozessor. Auch Ladezeiten sollen durch SSD Festplatten weitgehend der Vergangenheit angehören. Außerdem soll Project Scarlett 8K – Auflösungen unterstützen und Ray Tracing bieten. Wie viel der Spaß kosten wird wurde noch nicht verraten. Nur, dass sich der Release im Zeitraum Weihnachten 2020 bewegt und gemeinsam mit Halo: Infinite erscheinen soll.

Halo: Infinite

Ich kam leider nie wirklich mit der Halo-Reihe in Berührung. Klar, ich weiß wer der Master Chief ist und, dass er ähnlich wie Judge Dredd seinen Helm nie abnimmt. Doch das war es schon mit meiner Kenntnis zur Halo-Lore. Aber ich muss schon sagen, der Trailer hat mich erwischt! Wenn das fertige Game in Punkto Stimmung auch so toll wird bin ich absolut dabei.

FAZIT

Insgesamt wurden auf der Microsoft Xbox Pressekonferenz über 60 Titel vorgestellt. Jeden einzelnen hier samt Trailer aufzulisten würde den Artikel sprengen. Doch gerade bei den kleineren Spielen gab es ein paar Perlen, die noch erwähnt werden müssen: Da war zum Beispiel 12 Minutes – ein Zeitschleifenspiel. Darin erleben wir die selbe Situation immer wieder und sammeln mit jedem neuen Versuch Informationen, um den gewünschten Ausgang zu erreichen. Oder das wunderschöne Ori and the Will of the Wisps. Auch über das Lebenszeichen von Wasteland 3 habe ich mich sehr gefreut. Doch Blicke ich so auf die Pressekonferenz zurück, fühle ich mich ein wenig wie Faust, denn wirklich klüger als zuvor bin ich nicht. Ich weiß zwar jetzt welchem Datum ich im Bezug auf Cyberpunk 2077 jetzt entgegenfiebern darf und, dass sie mit Keanu Reeves eine der coolsten Socken der aktuellen Kinolandschaft dabei haben. Bedenkt man allerdings, dass, wie bereits erwähnt, über 60 Spiele genannt wurden, war dann der Informationsgehalt der Pressekonferenz leider äußerst dünn. Schade fand ich auch, dass es leider keine Infos zu einem möglichen Fable 4 gab. In Kombination mit Cyberpunk 2077 hätte die Microsoft-Pressekonferenz für mich ein echtes Highlight der E3 2019 werden können.

Kommentar abgeben