Geralt von Riva in Soulcalibur VI

Geralt von Riva in Soulcalibur VI

CD PROJEKT RED, die Entwickler der The Witcher-Spielereihe, kündigen heute in Zusammenarbeit mit BANDAI NAMCO Entertainment Europe Geralt von Riva als spielbaren Charakter in Soulcalibur VII an.

Soulcalibur ist im Kampfspiel-Genre dafür bekannt, kultige Gastcharaktere aufzunehmen. Als wir die Idee zu einem Crossover hatten, dachten wir, dass unsere Community sehr gerne als Hexer spielen würde“, sagte Marcin Momot, Community Lead bei CD PROJEKT RED. „Wir haben mit den Künstlern von BANDAI NAMCO zusammengearbeitet, um Geralt und gemeinsame Originalassets aus The Witcher 3, wie zum Beispiel Geralts Modell, Animationen und Waffen, getreu nachzustellen. Ich denke, dass BANDAI NAMCO einen herausragenden Job dabei gemacht haben, diese Details zu erfassen und den Hexer auf eine Art und Weise in Soulcalibur zu integrieren, die den Fans beider Spielereihen gefallen wird“, ergänzte Marcin Momot.

Geralt wurde an der elitären Wolfsschule ausgebildet und gilt als einer der effektivsten Hexer. Er besitzt übermenschliche Reflexe und Stärke sowie überdurchschnittliche Schwertkampffertigkeiten. Spieler, die als Geralt kämpfen, nutzen den Signatur-Kampfstil des Hexers – eine Kombination aus Schwertkampf, fähigkeitssteigernden Tränken und Kampfzauber. Doug Cockle – die englische Stimme von Geralt von Riva – leiht dem Hexer auch in Soulcalibur VI wieder seine Stimme. Die Spieler werden zudem in Kaer Morhen, der Heimatfestung der Wolfsschule, kämpfen können. Begleitet werden sie im Kampf von „Hunt or be Hunted“ – einer Komposition aus dem Soundtrack zu The Witcher 3: Wild Hunt.

Soulcalibur VI wird 2018 für PlayStation 4, Xbox One und auf PC digital über STEAM erscheinen.

Kommentar abgeben