GTX 750 Ti mit Maxwell-GPU kommt am 18. Februar

GTX 750 Ti mit Maxwell-GPU kommt am 18. Februar

Die Gerüchte um NVIDIAs erste Grafikkarte mit der neuen GPU-Generation „Maxwell“ verdichten sich. Dabei dürfte es sich allem Anschein um die preisgünstige GTX 750 Ti aus dem unteren Mittelfeld handeln, die mittels der neuen Architektur trotz unverändertem Fertigungsprozess die Latte für GFLOPS/Watt nach oben legen soll. Darauf wird auch nach wie vor der Fokus von Maxwell liegen, denn erste Benchmarks bescheinigen der neuen Generation noch keinen außerordentlichen Leistungssprung.

Fasst man die aktuellen Fakten und Gerüchte zusammen, dann erwartet uns bei Maxwell eine effiziente GPU-Architektur, die mehr aus der 28-nm-Fertigung von Kepler herausholen soll. Da passt die GTX 750 Ti als Auftakt nicht schlecht, doch entscheidet im Mittelklasse-Segment nach wie vor der Preis. Kurzzeitig einsehbare Shop-Links weisen auf 155 bis 180 Euro mit 2 GB GDDR5-Speicher hin und somit ist sie knapp teurer als eine GTX 650 Ti Boost und in etwa im selben Bereich einer GTX 660. Die ersten Benchmarks zeigen allerdings, dass die 750 Ti zwar im Durchschnitt bei FullHD und 4x-AA um 21% schneller als die 650 Ti ist, aber doch langsamer als eine Boost und deutlich hinter der GTX 660 liegt. Es bleibt also abzuwarten, ob NVIDIA hier ein interessantes Low-Budget-Produkt auf Lager hat. Spätestens am 18. Februar wissen wir mehr.

Kommentar abgeben