Live-Pitch österreichischer Games: Onkel Tom goes Nachwuchsförderung

Live-Pitch österreichischer Games: Onkel Tom goes Nachwuchsförderung

Die Gaming-Branche ist in Österreich weit davon entfernt, ein Wirtschaftszweig zu sein, der uns als Land am Leben erhält … non-existent ist er aber dennoch nicht. Es gibt mehr Studios, mehr Firmen und engagierte Start-Ups sowie Studentenprojekte, als man vielleicht denken möge. Nur Bühnen bekommen sie keine. Oder fast keine. Immerhin gibt es ja den „Live-Pitch österreichischer Games“ – heuer mit indirekter Gamers.at-Beteiligung, sitzt Onkel Tom doch in der Jury.

Das heuer zum dritten Mal durch den Verein Subotron abgehaltene Event, gibt Entwicklern, sowohl aus professionellem, aber auch studentischem oder dem Hobby-Bereich kommenden Entwicklern die Möglichkeit, einen Gutschein der Wirtschaftskammer Wien für zwei Beratertage mit einem Experten für digitale Medienmärkte und Games zu ergattern. Jeder kann sich bewerben. Eine Jury aus Experten (einer davon besagtes Gamers-Urgestein) wählt sodann die Finalisten aus. Diese erhalten einen Pitch-Workshop, in dem sie lernen, ihr Projekt gebührend präsentieren zu können. Das ist nicht nur fürs generelle Überleben in der Branche wichtig, sondern vor allem auch für das Finale selbst, in dem jeder Finalist in einem 5-Minuten-Live Pitch um die Gunst der Jury buhlen muss. 

Für den Live-Pitch am 05.06.2014 sind das heuer:

Studentenprojekte:

Firmen:

Wir drücken die Daumen. Mehr Informationen zu dem Event, dem Veranstalter und dessen restlichem Angebot findet ihr hier!

Kommentar abgeben