Neue Features für Gamewarez-Sitzsäcke

Neue Features für Gamewarez-Sitzsäcke

Gamewarez unterzieht alle Gaming-Sitzsäcke einem Facelift unnd kündigt neues Feature für ihre Gaming-Sitzsäcke an.

Gameware verpasst ihren Gaming-Möbeln einen dezenteren, stilvolleren Look: So verzichtet das hessische Unternehmen ab sofort auf das bisher auf die Rückseite gedruckte Firmenlogo und versieht stattdessen die linke Seite der Rückenlehne mit einem hochwertigen, schmalen Stoff-Etikett, auf dem sich der Labelname befindet. Ergänzend dazu ziert nun die per Klett

Zudem präsentiert das hessische Unternehmen eine neue Lösung für das Innenleben der Sitzsäcke, das eine noch einfachere Handhabung der Füllung mit sich bringen soll: Bisher waren die staubfreien EPS Perlen, die sich perfekt an der Körper des Anwenders anpassen und somit einen besonders bequemen Spielespaß ermöglichen, nur durch einen Reißverschluss von der Außenwelt getrennt und konnten somit bei unvorsichtigem Öffnen austreten. Ein sogenanntes Tunnelsystem funktioniert jetzt nicht nur als doppelwandiger Schutz, um als „Sack im Sack“ die EPS-Kügelchen vor dem Austritt zu bewahren, sondern erleichtert auch das Wiederbefüllen, falls nach ausgiebiger Nutzung das Volumen der Kugeln einmal nachlassen sollte.

Preislich ändert sich aber nichts: Die UVP der Gamewarez-Sitzsäcke liegt weiterhin bei 129,- € für die Stoff-Variante der Classic Series Modelle und bei 139,- € für die Kunstlederversion „Crimson Hurricane“.

Mehr Informationen zu den Gamewarez Produkten findet ihr hier: www.gamewarez.de.

Bei unserem Test hat das Modell Crimson Thunder übrigens den begehrten „Editors Choice Award“ verliehen bekommen. Warum und wieso, das könnt ihr in unserem Testbericht nachlesen.

 

  • Gamewarez_Classic_Series_Signet_-Small.jpg
  • Innenmaterial_1.jpg
  • Crimson_Thunder_rechts.png
  • Crimson_Thunder_links.png

Kommentar abgeben