PlayStation 5-Event verschoben

PlayStation 5-Event verschoben

Sony hat das für den 4. Juni geplante PlayStation 5-Event aufgrund der aktuellen Situation in den U.S.A. auf unbestimmte Zeit verschoben.

Über den offiziellenTwitter-Account hat Sony das für Donnerstag geplante Event vorerst abgesagt. Die Meldung im Wortlaut:

„Wir haben beschlossen, das für den 4. Juni geplante PS5-Event zu verschieben.

Zwar verstehen wir, dass sich Spieler weltweit darauf gefreut haben, PlayStation 5-Spiele zu sehen. Wir denken jedoch, dass aktuell nicht die richtige Zeit dafür ist, zu feiern. Wir treten einen Schritt zurück und wollen denjenigen Gehör verleihen, die eine weit wichtigere Botschaft überbringen. „

Grund dafür ist die aktuelle Lage in den USA, wo der Tod des schwarzen U.S.-Amerikaners George Floyd in Folge einer gewaltsamen Festnahme durch die Polizei, landesweite Proteste nach sich gezogen hat. Auch EA hat den geplanten Reveal von Madden NFL 21 deswegen bereits verschoben.

Einen Ersatztermin gibt es für die Events bislang noch nicht.

 

 

Leave a comment