Story-Trailer zum Zombie-Shooter Days Gone

Story-Trailer zum Zombie-Shooter Days Gone

Am 26. April erscheint das Survival-Abenteuer Days Gone exklusiv für PlayStation 4. Im Rahmen der State of Play gab es vorab einen brandneuen Story-Trailer aus dem Spiel zu sehen, der tiefer auf die Geschichte rund um Deacon eingeht.

Es ist eine Geschichte übers Überleben. Das ist die Story von Days Gone, die wohl allen am geläufigsten ist. Der Launch-Trailer zeigte eine zerstörte Welt, Bild um Bild. Die Horde-Demo von 2016 zeigte Deacon, wie er gegen jede Chance ums Überleben kämpft. Die 2017er-Demos zeigten die übermächtigen Gefahren der offenen Welt. Der „Hochzeit”-Trailer zeigte, wer Deacon vor dem Ende der Welt war, und was für ein Mann er geworden ist, um in der brutalen und harschen Gegenwart zu überleben. Beinahe jede Demo seit der Enthüllung betonte, dass alles in der Welt einen zu töten versucht. Freaker, infizierte Tiere, Marauder, Ripper, Horden. Die Welt ist hinter dir her.

Und all dies sind wichtige Handlungsstränge in Days Gone. Deacons Gefühle von Verlust und Reue werden in einem Handlungsstrang namens „I remember” ausgelotet, wo wir – mittels spielbarer Flashbacks – etwas über Deacons und Sarahs Beziehung erfahren. Die Verbindung und Brüderschaft zu seinem Freund Boozer werden in einem Strang namens „He’s My Brother” erkundet. Ein weiteres halbes Dutzend Handlungsfäden beschäftigen sich mit der Brutalität der Welt und Deacons Rolle als Kopfgeldjäger und Söldner.

Weitere Information zur Geschichte von Days Gone gibt es auf dem PlayStation.Blog.

Kommentar abgeben