Die Sims 4: Reich der Magie im Test
GRAFIK 5
SOUND 4
HANDLING 3
SPIELDESIGN 3
MOTIVATION 4

Sobald man die ersten Einstiegshürden überwunden hat, und im wahren Reich der Magie angekommen ist, erwartet den Sim ein unglaublich komplexer Skillbaum, sowie ein umfangreiches Zauberbuch – beides verspricht viele, spannende Spielstunden

Summary 3.8 stark
GRAFIK 0
SOUND 0
HANDLING 0
SPIELDESIGN 0
MOTIVATION 0
Gesamtscore von Userbewertungen. Du kannst deine eigene Bewertung abgeben - einfach auf die Sterne klicken und "Abschicken" drücken.
Abschicken
Summary 0.0 schwach

Die Sims 4: Reich der Magie im Test

Zauberstäbe, Hexenbesen, magische Tränke – was hab ich mich nach dem ersten Ankündigungstrailer auf Die Sims 4: Reich der Magie gefreut. Bereits in früheren Ablegern waren die magisch-angehauchten Erweiterungen meist meine Favoriten, und nun sollte endlich auch Die Sims 4 magische Verstärkung erhalten. Reich der Magie erweitert Die Sims 4 um zwei neue Nachbarschaften – wobei eine nur „auf mysteriöse Weise ereichbar ist“ … also definitiv Zeit, mich ins Erkundungs-Abenteuer zu stürzen!

Als ich den ersten Trailer zu Die Sims 4: Reich der Magie sah, war mir sofort klar: meine bisherigen Sims taugen nicht dazu, Oberhaupt der magischen Dimension zu werden. Ein neuer Zauberlehrling muss her! Denn wie bei neuen Packs üblich, erweitert auch Reich der Magie unseren virtuellen Kleiderschrank. Die neuen Outfits wissen sehr zu überzeugen, und decken unterschiedlichste Vorlieben ab – vom „Gothic Magier“ bis zum gemütlichen Druiden-Outfit. Auch die Frisuren sind sehr modern und ansprechend. Leider gibt es jedoch keine neuen Outfits für Kleinkinder und Kinder. Auch wirklich typische Elemente wie Hexenhüte sucht man leider vergeblich, da das Pack einen eher moderneren Stil repräsentiert. Etwas schade – die alte Gruselhexe aus dem Wald kann man so leider nicht erstellen.

Kurz nach der Erstellung meiner neuen Superhexe trat eine erste Ernüchterung ein. Denn das neue Dorf „Glimmerbrook“ hat einen so vielversprechenden Namen nicht wirklich verdient. Dies mag ein sehr subjektiver Eindruck sein, doch auf mich wirkte die Nachbarschaft sehr fablos, und besitzt keine richtigen Unterscheidungsmerkmale zu bisherigen Orten. Man findet dort nur viel Wald, eine kleine Bar, sowie drei grau-braune Wohnhäuser. Sehr schade, hatte ich mir bei dem Namen doch etwas mehr Glanz erhofft!

Mein Sim wollte aber ja auch nicht in „Glimmerbrook“ eine Familie gründen, sondern die magische Welt erobern. Nach kurzer Recherche fand ich heraus, dass ich zuerst mit einem Waisen der Magie sprechen muss, um eigene Zauberfähigkeiten zu erlangen. Meiner Ansicht nach hätte EA dies gerne etwas direkter im Spiel kommunizieren können, damit man nicht erst eine externe Seite aufsuchen muss. Auch, dass es eine Möglichkeit gibt, Sims bereits beim Erstellen direkt magische Fähigkeiten zu verleihen. Diese Option fand ich bei meinem ersten Zauberlehrling leider gar nicht!

  • DS4MagischRijk_Aankondiging_1.jpg
  • 12.09.19_18-30-31.png

Durch das magische Portal ins umwerfende Reich der Magie

Besagte Waisen sind im namensgebenden Reich der Magie unterwegs, welches man durch ein schillerndes Portal erreicht werden kann. Das Portal ist jedoch kein eigenes Grundstück, sondern muss mit der nicht immer intuitiven Kameraführung von Die Sims 4 selbst gefunden werden. Dies war eher nervig, als dass es mich als „spannendes Erkundungselement“ überzeugte. Als ich dann nach einiger Müh endlich im richtigen Reich der Magie ankam, war ich jedoch absolut baff.

Das Reich der Magie ist in meinen Augen das mit Abstand schönste Gebiet, welches die Kreatoren bisher in Die Sims 4 veröffentlicht haben. Es besteht aus vier, großen Felsformationen, welche in einem verwunschenen Universum schweben. Dabei gibt es auf der ersten Felsformation eine große, pompöse Empfangshalle, in welcher der Sim magische Folianten findet, zahlreiche Hexenkessel darauf warten ausprobiert zu werden, und man sich mit anderen Magiern duellieren kann. Danach folgt eine Allee der Einkaufsmöglichkeiten, welche stark an die Winkelgasse aus Harry Potter erinnert, und allerlei magischen Schnick-Schnack bietet. Von Besen über eigene, magische Familiare bis hin zu Utensilien für Zaubertränke – hier wird man immer fündig. Anschließend gibt es noch einen Garten, wo man Kräuter für Tränke direkt selbst abbauen kann.

Leider ist das Reich der Magie selbst nicht dafür ausgelegt, dort wirklich zu leben. Es gibt keine Betten, und nur mit kleinen Nickerchen ist es schwer, sich als mächtiger Zauberer lange über Wasser zu halten. Das fand ich wirklich sehr schade. Ich hätte mich dort gerne permanent niedergelassen, und mich so frei zwischen den zwei neuen Welten entschieden.

  • i5y8qvrc6wh31.jpg
  • the-sims-4-realm-of-magic-wallpaper-3.jpg
  • DS4MagischRijk_Aankondiging_2.jpg
  • 12.09.19_18-33-44.png

Der Weg zum mächtigsten Magier aller Zeiten

Das Reich der Magie bietet dem eigenen Sim unglaublich viele Möglichkeiten, die eigenen magischen Fähigkeiten auszubauen. Man kann sich zwischen drei Arten der Magie unterscheiden – hier die drei Arten einfügen. Ob man anderen Sims großes Unheil bereiten möchte, oder nur mit einem Zauberstab-Schwenk das Haus blitzblank zaubert – man kann hier vollkommen frei entscheiden, was der Sim mit der Magie anfangen soll. Es gibt einerseits ein komplettes Zauberbuch, welches dir zeigt, wie du dich in den unterschiedlichen Richtungen der Magie weiterbilden kannst. Andererseits aber auch einen kompletten passiven Baum, der dir neue Boni und Fähigkeiten verleiht. Hier haben sich die Entwickler wirklich sehr ins Zeug gelegt, ich war begeistert!

FAZIT

Die Sims 4: Reich der Magie bietet viele Möglichkeiten, sich magisch auszutoben – jedoch erst, nachdem man die ersten, äußerst frustrierenden Schritte als Zauberlehrling hinter sich hat. EA hätte den Einstieg etwas klarer kommunizieren können, und auch „Glimmerbrook“ hätte gern etwas mehr Liebe im Detail vertragen. So schön der Rest des Gameplay-Packs auch ist, muss ich hierfür leider einen Stern in der Wertung abziehen, da dies einfach gleich den ersten Eindruck durchaus trübt. Sobald man die ersten Einstiegshürden jedoch überwunden hat, und im wahren Reich der Magie angekommen ist, erwartet den Sim ein unglaublich komplexer Skillbaum, sowie ein umfangreiches Zauberbuch – beides verspricht viele, spannende Spielstunden. Das hätte ich bei einem Gameplay-Pack, welches ja eigentlich nur beschränkt neue Features in das Spiel bringt, wirklich nicht erwartet! Ich freue mich, meinen Sim somit wirklich zum einzig-wahren Oberhaupt der magischen Dimension aufsteigen zu lassen!

Was ist Die Sims 4: Reich der Magie? Das neueste Gameplay-Package aus dem Hause EA verleiht unseren Sims magische Fähigkeiten und Hexenbesen.
Plattformen: PC, Mac, PS4, XBOX One
Getestet: auf PC, Intel Core i7-2600K, 16GB RAM, NVIDIA GTX 1080
Entwickler / Publisher: Maxis, The Sims Studio / EA
Release: 10. September 2019 (PC, Mac), 15. September 2019 (Konsole)
Link: Offizielle Webseite

Kommentar abgeben