Filmkritik: Auslöschung

Auslöschung ist ein noch ambitionierterer Film als Garlands Erstlingswerk Ex Machina und richtet sich ganz eindeutig an Freunde des intellektuellen Kinos, die sich gern ihre ganz eigenen Gedanken zum Gesehenen machen. Trotzdem bleibt der Film ein relativ... Read more

Filmkritik: Pacific Rim 2: Uprising

Pacific Rim 2 ist sicher ein unterhaltsamer Action-Kracher, der gerade Freunden des ersten Teils wieder Spaß machen wird. Einen hochwertigen Film darf man sich allerdings nicht erwarten, dafür ist der Plot zu hanebüchen, das Pacing zu holprig und nutzt sich die... Read more

Filmkritik: Death Wish

Ein kaum glaubwürdiger Plot, dumme Charaktere und vor allem im Fall der Hauptrolle auch noch enttäuschend schwach gespielt. Selbst wenn es Death Wish schaffen würde, einen durchgehenden Ton zu halten, anstatt diesen alle paar Minuten zu wechseln, würde er in... Read more

Filmkritik: Mute

Mute ist leider nur ein Schatten dessen, was er hätte sein können. Dieser Fakt mag meiner eigenen hohen Erwartung an den Film geschuldet sein, doch am Ende bleibt die Erkenntnis, dass Mute vielleicht als Netflix-Film für verschneite Nachmittage seine... Read more

Filmkritik: Red Sparrow

Red Sparrow ist ein ruhiger, aber durchgehend spannender Spionage-Thriller, der handwerklich überzeugt und mit einem tollen Soundtrack aufwarten kann. Aufgrund seiner Thematik, seiner ungeschönten Darstellung unangenehmer Realitäten und der unnahbaren... Read more

Filmkritik: Wind River

Regisseur und Autor Taylor Sheridan liefert mit Wind River weit mehr als nur einen spannenden Thriller über ein grausiges Verbrechen ab. Seine wertfreie und ungeschönte Darstellung des Lebens der Ureinwohner in einem Reservat im unwirtlichen Norden der USA... Read more