Nachspiel: Bridge! 3

Nachspiel: Bridge! 3

Wenn euer eigen gebautes Werk dem Härtetest stand hält oder ihr auf eine vorerst undenkbare Lösung gekommen und somit ein schweres Problem gelöst habt – Wegen diesen Augenblicken spielt eine recht große Community Construction Games sehr gerne. Doch was steckt noch dahinter und könnt ihr als Genreneuling auch euren Spaß mit Bridge! 3 haben?

Bridge! 3 spielt sich grundlegend wie seine Genrekollegen: Ihr baut eine hoffentlich möglichst stabile Brücke von A nach B. Zur Verfügung stehen euch Straßenstücke und verschiedene Träger – doch auch Trampoline, Beschleunigungsfelder und Drohnen, welche als flexible Fixpunkte dienen, kommen noch hinzu! Zu Beginn stellen die Level keine Herausforderung dar, weil die zu überwindende Distanz eher gering ist, ihr genügend Fixpunkte für eure Bauteile habt und sich die beiden Seiten auf der gleichen Höhe befinden. Später wird das Ganze einiges kniffliger und skurriler.

Die Story ist bedauerlicherweise sehr einfallslos. Verschiedenen stereotypische Charaktere, wie ein reicher Texaner oder eine vollbusige Blondine in Tracht gekleidet mit einem Bier in der Hand loben euch in alle Höhen und geben euch danach neue Aufträge – lustige Dialoge oder interessante Personen werdet ihr nicht finden, wenigstens ändern sich die Landschaften! Zusätzliche Ziele oder Bonusherausforderungen haben es auch keine in Bridge! 3 geschafft, was die Motivation mildert, die Kampagne erneut zu spielen. Dafür wurde ein Leveleditor implementiert – dachte ich zuerst. In diesem könnt ihr zwar eure eigenen Missionen nach Belieben erstellen, aber leider nicht mit anderen teilen.

  • Bridge3_4.jpg

Eher gut zusammengewürfelt als gut geplant!

Eure Brücken sorgfältig zu planen gestaltet sich im späteren Spielverlauf schwer, da Hilfsmittel wie eine Belastungsansicht für die einzelnen Bestandteile eurer Brücke fehlen. Durch das fehlende Feedback verbrachte ich die meiste Zeit damit einfach nur wild herumzuprobieren, anstatt gründlich über die Physik nachzudenken. So amüsant die Testfahrten dadurch manchmal auch werden, fehlte mir jedoch das Ausschlaggebende: Stolz mein hart erarbeitetes Konstrukt zu bestaunen, wie es schweren Autos und Trucks standhält. Da ich meine „Werke“ später eher zufällig erstellte, war mein einziges Erfolgserlebnis, das nächste Level zu erreichen. Auch dies wurde mir später verwehrt, da ich daran scheiterte, einen „Autolift“ zu bauen. Was genau ein derartiger Autolift sein sollte, erkläre mir das Spiel nicht, also begab ich mich ins Internet.

Nichts zu finden, wo ich auch suche…

Ich gehe eigentlich immer davon aus, dass im Internet alles zu finden ist, diesmal jedoch habe ich mich gewaltig geirrt. Keine Walkthroughs, keine Guides, noch nicht mal eine Website fand ich vor, allein die Steam Seite gab mir Hoffnung, doch auf dieser fand ich leider nur 1 Review, welches vom Release Tag stammt und hingegen meiner Erwartung, überraschend positiv ausfiel. Ich war neugierig und suchte weiter, doch fündig wurde ich nicht. Offenbar wurde hier nicht nur bei der Entwicklung gespart, sondern auch in anderen Bereichen gab es wohl keine finanzielle Unterstützung.

  • Bridge3_1.jpg

FAZIT

Bridge! 3 hat eine Menge Schwächen, welche im Großteil des Spiels bemerkbar sind. Die „Story“ ist zu flach, die Mechaniken werden kaum erklärt und eine Community an die ihr euch wenden könnt, ist meines Wissens auch nicht vorhanden. Die Steuerung ist zwar simpel und intuitiv – wird euch aber nirgends angezeigt. Falls ihr nicht gleich begreift wir ihr das Spiel steuert, ist das schon ärgerlich. Ich persönlich finde es sehr schade, dass Bridge! 3 mir das entscheidende Gefühl nicht vermitteln konnte, aus welchem ich das Genre so mag: Den Stolz auf meine perfekt geplante Brücke, die überall gleichmäßig belastet wird und somit nicht ins Schwitzen gerät, wenn sie von einer Reihe LKWs passiert wird. Völlig abraten würde ich von Bridge! 3 auch nicht, denn Liebhaber dieser Spiele können sicher ein paar lustige Stunden damit verbringen. Trotzdem seid ihr mit anderen Games des Genres, wie Poly Bridge oder Bridge Constructor vermutlich besser beraten. Falls ihr alles andere jedoch schon totgesuchtet habt, und unbedingt neue Brückenbauaufträge benötigt, könnt ihr ruhig zugreifen.

Ein Gastartikel von Nino Puff

Was ist Bridge! 3? Der dritte Teil der Brückenbau-Simulations-Reihe.
Plattformen: PC
Getestet: PC, Intel(R) Core(TM) i7-8750H CPU @ 2.20GHz, 8GB RAM, Geforce GTX 1060
Entwickler / Publisher: SilentFuture/Aerosoft GmbH
Release: 7. November 2019
LinkOffizielle Webseite

Leave a comment