Nachspiel: Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen

Nachspiel: Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen

Die Mario & Luigi Reihe bringt es mittlerweile auf ein stolzes Alter von 15 Jahren. Superstar Saga war damals 2003 auf dem GBA der erste Teil und damit Begründer der beliebten Mario-Nebenserie, die sich deutlich vom Jump ’n‘ Run wegbewegt und eher in Rollenspiel-Gewässern wildert. Ende letzten Jahres hat Nintendo den Fans ein komplett überarbeitetes, und um die Sidestory „Bowsers Schergen“ erweitertes, Remake des Originals auf dem 3DS veröffentlicht. Wir haben uns das natürlich nicht entgehen lassen.

Big trouble in little Bean Land

Als ein Botschafter aus dem benachbarten Bohnenland bei Prinzessin Peach vorsprechen will, herrscht zunächst großes Rätselraten darüber, was denn der Anlass für Besuch sein mag. Doch leider stellt sich schnell heraus, dass der Fremde nichts Gutes im Schilde führt. Mit Hilfe einer magischen Wolke stiehlt er Peaches Stimme und flieht. Sofort wird Mario gerufen, der mit Luigi im Schlepptau, schon von Toad und Bowser im Schloss erwartet wird. Denn auch letzterer ist gar nicht erfreut darüber, dass sich zur Abwechslung mal jemand anderer an „seiner“ Prinzessin vergreift. Also wird nicht lange gefackelt und die Brüder machen sich auf ins Bohnenland um die Stimme von Peach wieder ihrer rechtmäßigen Besitzerin zurückzubringen.

3DS_MarioAndLuigiSuperstarSagaPlusBowsersMinions_01

Multitasking

Grundsätzlich haben wir es bei Superstar Saga mit einem klassischen 2D-Rollenspiel zu tun. Aus leicht gekippter Vogelperspektive steuert man die beiden Helden durch allerlei Landschaften und Dungeons. Regelmäßig kommen einem dabei Gegner in die Quere, die es in rundenbasierenden Kämpfen zu besiegen gilt. Die Besonderheit hier (ebenso wie bei den anderen Titeln der Serie) ist die Steuerung von Luigi. Letzterer dackelt dem von uns direkt gesteuerten Marion zwar brav hinterher, doch das ist auch schon alles, dass er alleine schafft. Mit einer eigenen Aktionstaste, die auch als Sprungtaste dient, falls keine andere Aktion zur Verfügung steht, muss er dazu bewegt werden seinem Bruder auf erhöhte Plattformen zu folgen. Alternativ gibt es eine gemeinsame Aktionstaste, die beide Jungs gleichzeitig springen lässt.

Und so stellt sich schnell heraus, dass ein Spiel auf dem Mario steht, trotz aller Rollenspiel-Merkmale doch immer ein bisschen Jump ’n‘ Run bleibt. Das merkt man auch während der Kämpfe. Die laufen zwar, wie schon erwähnt rundenbasiert ab, doch auch hier wird gehüpft. Bei normalen Angriffen kann man, wenn man genau zur Landung auf dem Kopf des Gegners springt, ein zweites Mal für Bonusschaden drauftreten. Nach demselben Schema kann man gegnerischen Attacken entkommen. Ein Sprung im rechten Moment und der Schuss verfehlt sein Ziel, oder noch besser, man landet auf dem Kopf des Angreifers und macht nochmal zusätzlichen Schaden, falls dieser zu einem Nahkampfangriff ansetzt.

Von diesen kleinen Gimmicks, die das Spielgeschehen durchaus abwechslungsreicher machen einmal abgesehen, bietet Superstar Saga eher altbekannte und auch sehr simpel gehaltene JRPG-Tugenden. Kämpfe bringen Erfahrung, durch die wir wiederum im Level steigen und damit unsere Stats verbessern sowie neue Fähigkeiten lernen. Zusätzlich kommt man so an Geld und diverse Items, was es uns ermöglicht neue und bessere Ausrüstung zu kaufen. Viel Spektakuläres ist hier nicht zu finden.

3DS_MarioAndLuigiSuperstarSagaPlusBowsersMinions_04

Zuckerlfabrik

Natürlich hat man das Remake, gegenüber dem Original in allen technischen Aspekten kräftig aufgebohrt. Hierfür hat man das Game in die Engine des aktuellsten Teils der Serie (Mario & Luigi: Paper Jam Bro.) portiert und den Soundtrack ein wenig abgeändert und überarbeitet. Ersteres ist kunterbunt und liebevoll animiert, während Zweiteres musikalisch gut ins Ohr geht und vor allem die „Sprachausgabe“ der beiden Klempner immer wieder zum Schmunzeln animiert. Komplett neu ist, wie schon im Titel angedeutet, Bowsers Schergen. Hierbei handelt es sich um einen zusätzlichen Handlungsstrang aus der Sicht eben jener Schergen. Der spielt sich wie ein Rundenstrategie-Titel, in dem man verschiedene Einheiten aus Bowsers Armee gegen die Horden des Bohnenlandes antreten lässt. Für sich genommen würde sich damit sicher kein Blumentopf gewinnen lassen, als Dreingabe aber durchaus willkommen.

FAZIT

Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen kann getrost als gelungene Neuauflage eines Fan-Favoriten alter GBA Tage bezeichnet werden. Inhaltlich eher leichte und damit kindgerechte Rollenspiel-Kost, die sich aber durch ein paar witzige Ideen bei der Steuerung durchwegs unterhaltsam spielt. Dazu gibt es eine komplett neue Sidestory mit ganz eigenem Gameplay. Somit können Fan des Originals, die in Erinnerungen schwelgen, oder dem Nachwuchs das Rollenspiel-Genre näherbringen wollen, hier kaum etwas falsch machen. Große Innovationen darf man sich aber nicht erwarten.

Was ist Mario & Luigi: Superstar Saga + Bowsers Schergen? Remake eines GBA Klassikers, in dem sich Mario und sein Bruder am Rollenspiel-Genre versuchen.
Plattformen: Nintendo 3DS
Getestet: Nintendo 3DS
Entwickler / Publisher: ALPHADREAM/Nintendo
Release: 06. Oktober 2017
LinkOffizielle Webseite

Leave a comment