GRID Autosport – Street Racing

GRID Autosport – Street Racing

Codemasters hat heute ein neues Video veröffentlicht, das die Street Racing-Events von GRID Autosport vorstellt.

Im neuen Video zu GRID Autosport konkurrieren die Spieler in rasanten Straßenrennen zwischen Häuserschluchten um den Sieg. Im Video gehen außerdem die echten Fahrer Dan Trent und Matt Burton von den PistonHeads (www.pistonheads.com) auf die Feinheiten des Street Racings ein und darauf wie es sich anfühlt, die schnellsten Sportwagen der Welt zu fahren.

Dan Trent äußert sich euphorisch über das Gefühl, an einem Straßenrennen teilzunehmen: „Auf einer engen Strecke ohne Auslaufzone zu fahren ist ganz anders, als auf einer regulären Rennstrecke. Auf den schmalen Strecken mit Zäunen auf jeder Straßenseite steigt das Gefühl für Geschwindigkeit. Alles fühlt sich extremer an: Die Aufregung, die Anspannung, das Adrenalin – alles schießt nach oben! Genau jetzt weiß man, dass man sich auf keinen Fall einen Fehler erlauben darf.“

Matt Burton kommentiert seine einmaligen Erfahrungen, die er beim Fahren von Supersportwagen, wie sie in GRID Autosport enthalten sind, gemacht hat: „Es ist dieses unglaubliche Beschleunigungsgefühl. Das Aufregende an Supersportwagen ist, dass sie über so viel Leistung verfügen, die nie nachlässt. Es gibt nichts Besseres für einen Autoliebhaber. Es gibt einfach nichts Vergleichbares.“

In den Street Racing-Events von GRID Autosport tragen die Spieler die Rennen auf dem Asphalt bekannter Städte auf der ganzen Welt aus. Die Rennfahrer messen sich auf den Straßen von Washington D.C., San Francisco, Paris, Barcelona, Dubai und Chicago. Die Reaktionsfähigkeit der Spieler wird auf den herausfordernden Streckenverläufen innerhalb der Städte auf den Prüfstand gestellt. Die Fahrzeugauswahl reicht von kompakten Autos wie dem Mini John Cooper Works GP und dem Golf R von Volkswagen, über Supersportwagen wie dem Pagani Huayra und Mazda Furai bis zu Hypercars wie dem McLaren P1™ und dem Bugatti Veyron 16.4 Super Sport.

Im Karrieremodus von GRID Autosport können sich die Spieler auf ihre Lieblingsrenndisziplin spezialisieren oder zum Meister aller Klassen aufsteigen. So kämpfen die Spieler in Tourenwagen gegen ein großes Feld an Konkurrenten, müssen bei Langstrecken-Events auf die Reifenabnutzung achten, bei Open-Wheel-Rennen präzise über die Strecke manövrieren, in Drift-Wettbewerben die Fahrzeugkontrolle unter Beweis stellen und bei Straßenrennen Reaktionsvermögen zeigen. Jede Disziplin bietet eigene Rennserien für unterschiedliche Fahrzeugklassen, darunter Tourenwagen, Hypercars, Langstrecken-GT-Rennwagen, Prototypen, Einsitzer, supermodifizierte Fahrzeuge, Drift-Autos und viele mehr.

GRID Autosport wird am 27. Juni in Europa für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen.

[videogat url=’http://youtu.be/NNo1aJqJR1A‘ width=’900′ height=’506′]

Leave a comment