Gamers.at
Gaming News & Updates

Among Us – Entwickler adressieren Cheater-Problem

Innersloth, die Entwickler des Team-Building-Simulators Among Us, haben sich mit einem kleinen Patch und einer kleinen Roadmap zu Wort gemeldet. Nicht zuletzt des grassierende Problems mit Cheatern und Hackern will sich das Team annehmen, zugleich jedoch neue Spielelemente implementieren.

Auf der Steam-Community-Seite von Among Us haben Innersloth den Inhalt ihres neuesten Updates für das Multiplayer-Teamwork-Spiel bekannt gegeben.

Cheater und Hacker

Um dem obligatorischen Problem mit Cheatern und Hackern in Among Us Herr zu werden haben die Entwickler Veränderungen auf den Servern vorgenommen. Das habe zu Beginn zwar geholfen, zugleich jedoch neue Bugs eingeführt und nicht alle Cheats ausgemerzt. Aus diesem Grund werde es noch weitere Server-Updates geben; hierfür werde sich das Team jedoch Zeit nehmen müssen, da es gerade die schnelle Reaktion auf Hacker zur Implementierung neuer Bugs geführt habe. Daher gilt: Wer einen Hacker sieht, solle denselben bannen oder einfach einen neuen Raum finden.

Inhalt des Updates

  • Anonyme Abstimmungen ist nun möglich (alle Stimmen werden grau eingefärbt dargestellt)
  • Task-Bar-Modes wurden hinzugefügt
  • MIRA: auf dieser Karte führt die Sabotage der Kommunikationsanlage von nun an zu einer Löschung des Security Logs
  • Die bunten Kabel der “wires task” wurden mit Symbolen versehen
  • Dem Meeting-Fenster wurden Kosmetika hinzugefügt
  • Behebung verschiedener Bugs

Roadmap geplanter Updates

  • Accounts: Innersloth hoffen bis Dezember Accounts in das Spiel einfügen zu können. Dies soll es Spieler primär ermöglichen Hacker oder aber unsittliches Verhalten an den Tag legende Spieler zu melden. Und auch Freundeslisten sollen dadurch möglich gemacht werden.
  • Neue Map: Ein neues Level mit Henry Stickmin-Thema soll eingefügt werden. Dieselbe sei größer als Polus, solle neue Aufgaben enthalten und für alle Spieler kostenlos sein.
  • Übersetzungen/ Lokalisierung: Professionelle Übersetzer sollen die Übersetzung des Spiels in mehrere Sprachen übernehmen.
  • Unterstützung für Farbenblinde

Hierbei handle es sich nur um einen kleinen Auszug geplanter neuer Inhalte und Updates. Innersloth habe noch einiges in der Pipeline, worüber jetzt jedoch noch nicht handfest berichtet werden könne.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.