Gamers.at
Technik

Der richtige Browser fürs Online Gaming

Es gibt unzählige Gründe, warum Online-Spiele immer beliebter werden. Besonders Browserspiele erleben einen enormen Aufschwung aufgrund eines derzeit anhaltenden Retro Trends.

Spiele wie Tetris, Donkey Kong und Space Invaders zählen schon lange zu den beliebtesten Online Games. Tagtäglich kommen neue Innovationen hinzu und fordern so einiges an technischen Voraussetzungen, um flüssig und unkompliziert laufen zu können. Dabei werden die Nutzer*innen mit Pop-up Werbung und Videoanzeigen vor weitere Herausforderungen gestellt, was die Browsergeschwindigkeit angeht.

Hierbei gilt auch zu beachten, dass nicht jeder Browser, den es auf dem Markt gibt, sich fürs Online Gaming eignet. Besondere Herausforderungen erfordern besondere Browser!

Worauf sollte man beim Browser generell achten?

Die Hersteller von Online Games arbeiten nahezu unermüdlich an der Optimierung ihrer Spiele, um so das Spielerlebnis auch benutzerfreundlich darstellen zu können. Von daher ist es wichtig, dass ein Browser in der Lage ist, sich solchen Adaptionen schnell anpassen zu können und das sowohl in der PC-Variante als auch auf dem Smartphone. Besonders für einige bestimmte Gaming Genres ist das sehr wichtig. Viele Anbieter von Online Casino Spielen entwickeln beispielsweise speziell für das mobile Gaming keine eigene App, sondern setzen auf responsive Programmierung der entsprechenden Casino Webseiten. Für die besten Online Casinos ist es wichtig, ein unvergessliches Casinoerlebnis zu ermöglichen. Dafür braucht es jedoch einen sehr progressiven und schnellen Browser, der das Spielen von Klassikern wie Blackjack oder aber Slots unterstützt. Aber auch bei anderen Genres und Spielen mit Battle Royale Modus ist ein schneller Browser unumgänglich. Games wie Call of Duty werden aufgrund des steigenden Interesses an mobilem Gaming mittlerweile auch für Smartphones und Co. angeboten. Damit das Game jedoch nicht ins Ruckeln kommt, ist der richtige Browser gefragt.

Flüssigkeit in der Übertragung ist die eine Sache, ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Unterdrückung von Pop-up Werbung und Videos. Diese beeinflussen sehr häufig den Spielfluss und daher ist es essenziell, dass ein Browser diese Form von Reklame nicht unbedingt unterstützt. Darüber hinaus sind Datenschutz, Sicherheit und Zuverlässigkeit gängige und unumgängliche Kriterien, die es bei der Auswahl des richtigen Browsers zu beachten gilt.

Die folgenden Top 5 Browser fürs Online Gaming sind für alle Endgeräte verfügbar, sodass diese am PC, am Tablet und auf dem Smartphone genutzt werden können.

Internet-Browser

Opera GX

Der absolute und unangefochtene Sieger ist der Opera GX. Leider ist dieser vollwertige Gaming Browser noch relativ unbekannt bei den weniger Gaming affinen Nutzer*innen, dabei bietet er so viel. Die GX Control-Funktion schont die Hardwareressourcen, sodass CPU-, RAM- und Netzwerk begrenzt werden können, um damit dann beispielsweise Downloads oder Streaming nutzen zu können. Mit Twitch werden User direkt über Livestreams beliebter Kanäle informiert und bleiben so auf dem neuesten Stand. Der eingebaute Instant Messenger Service verbindet direkt mit allen Meta Messengern, wie WhatsApp und Facebook Messenger, und erleichtert die In-Game-Kommunikation zwischen Spieler*innen. Darüber hinaus informiert der Browser mit einem eingebauten Spieleveröffentlichungskalender über neue Spiele und andere Gaming News. Auch ein Werbeblocker ist integriert und sorgt somit für flüssiges und schnelles Surfen. Besonderes Highlight ist das eingebaute kostenlose Browser-VPN, mit dem Privatsphäre und Sicherheit unkompliziert kontrolliert werden kann.

Google Chrome

Dicht gefolgt hinter dem Opera GX ist Google Chrome. In erster Linie liegt der Fokus bei diesem Browser zwar auf der Suchfunktion, dafür ist er aber auch stark multitaskingfähig. Nutzer*innen können dutzende Registerkarten öffnen, ohne den Ladefluss und die Surfgeschwindigkeit zu beeinträchtigen. Ein eingebauter Ad-Blocker sorgt nochmals für mehr Geschwindigkeit bei der Nutzung. Ein weiteres Plus ist der Kennwortmanager, der automatisch alle Kennwörter speichert und dank Synchronisierung auch auf anderen Geräten anwenden kann. Google Chrome verfügt über tausende Add-ons und wird ständig aktualisiert, sodass Online Games besonders gut dargestellt werden können. Spezielles Highlight: Google Pay! Damit können in-Game-Käufe besonders einfach und schnell durchgeführt werden und der Betrag steht in den meisten Fällen sofort im Spiel zur Verfügung.

Microsoft Edge

Microsoft Edge der Nachfolger des Internet Explorers hat einiges wettgemacht in den letzten Jahren, sodass er an Beliebtheit zugelegt hat. Die neuste Version, unter Windows 11, läuft nun auch über Chromium-Engine und steht Google Chrome in Sachen Benutzerfreundlichkeit in nichts mehr nach. Der integrierte immersive Reader entfernt unerwünschte Bilder und Ablenkungen von der Webseite und die Smartscreen Funktion warnt vor möglicherweise schädlichen Webseiten. Ein spezielles, individuelles Merkmal ist die neue 4K Auflösung, sodass besonders Streamingdienste wie Netflix profitieren.

Mozilla Firefox

Firefox wurde von einer uneigennützigen Organisation entwickelt und wird noch immer von ihr betreut. Bei diesem Browser wird Datenschutz, Privatsphäre und Transparenz großgeschrieben. Er zeichnet sich auch besonders dadurch als, dass Multimedia Dateien und Spiele schneller verarbeitet werden als bei anderen handelsüblichen Browsern. Mozilla ist auch darauf bedacht, seinen Browser immer wieder zu aktualisieren, hat dadurch aber in den letzten Jahren sehr viele Stammuser verloren. Denn die Updates waren alles andere als benutzerfreundlich. Mittlerweile scheint die Organisation sich gefangen zu haben und bietet mit dem neuen Firefox einen Browser, der weniger Anforderungen an den PC stellt als beispielsweise Google Chrome. Auf diese Weise bleibt mehr Arbeitsspeicher übrig, um den Spielfluss wirklich genießen zu können.

Safari

Safari ist der Standardbrowser für sämtliche Apple Produkte und zeichnet sich nicht nur dadurch als bester Online Gaming Browser für Mac und iPad aus. In den vergangenen Jahren hat sich Safari als besonders gute Wahl für Facebook Spiele herausgestellt. Dies liegt daran, dass der Apple Browser die Möglichkeit bietet, Videos automatisch zu blockieren. Die Social Media Plattform setzt ja nach wie vor auf Videoanzeigen und die Blockier-Funktion von Safari hilft dabei, den Spielfluss der Online Spiele nicht zu gefährden. Ähnlich wie bei Google Chrome verfügt Safari auch über Apple Pay und somit können In-Game-Käufe leicht und unkompliziert durchgeführt werden.

Fazit

Nicht jeder auf dem Markt verfügbare Browser eignet sich fürs Online Gaming besonders gut. Der klare und eindeutige Sieger ist auf alle Fälle der Opera GX, der speziell fürs Gaming entwickelt wurde und somit den Voraussetzungen eigentlich aller Online Spiele gerecht wird. Aufgrund der ähnlichen Beschaffenheit teilen sich Google Chrome und Microsoft Edge Platz 2 unter den besten Browsern fürs Online Gaming, wobei Chrome wegen seiner sehr hohen Popularität bei den Nutzern vielleicht eine Nasenspitze weiter vorne liegen könnte. Ob sich Firefox von seiner Misere der letzten Jahre noch erholt, bleibt abzuwarten. Die letzten Updates sind auf jeden Fall vielversprechend fürs Online Gaming. Auf Platz 5 findet sich Apples Heimbrowser Safari wieder, der sich besonders durch seine Blockier-Funktion von unerwünschten Videoanzeigen auszeichnet.

Die wichtigsten Kriterien, wie Datenschutz, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit sind auf jeden Fall bei allen in ähnlichem Maße erfüllt.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.