Gamers.at
Gaming News & Updates

Dying Light – PC-Patch 1.2.1 Performancefix

Die Entwickler von Techland haben jetzt einen ersten Patch v1.2.1 für den Zombie-Schnetzler “Dying Light” veröffentlicht, der unter anderem Performance Probleme verbessern soll.

Neben den Performance-Verbesserungen, zu denen wir gleich kommen, bereinigt der Patch auch Kompatibilitätsfehler und Absturzursachen, darunter verschwundene Inventargegenstände und die blockierte Nutzung von Gegenständen nach einem abgebrochenen Nachladevorgang

Die Verbesserungen im Update 1.2.1

  • numerous performance optimizations, both general and configuration-specific, that resolve many performance problems
  • compatibility fixes – related to language and regional system settings
  • fixes a number of crashes in various situations
  • blocked cheating by changing game’s data files
  • new issue tracking mechanisms (-safemode switch, additional logs, minidumps always, full dumps on request)
  • numerous audio compatibility fixes
  • resolved disappearing inventory in a save game in specific circumstances
  • resolved blocked using of items after breaking reloading of shooting weapon
  • removed weapon duplication glitch of throwable weapons
  • limited camera field of view on cutscenes when in-game FOV set to other than default
  • lowered frequency of docket availability information
  • performance issues of systems based on the AMD processor
  • freezes when using Nvidia DoF
  • unsatisfactory performance on multi-GPU systems

Zu den angesprochenen Verbesserungen im Bereich Performance ist zu sagen, das Techland hier die Sichtweite verringert hat und damit den Prozessor stark entlastet. Dying Light bietet im Grafikmenü einen Regler, der die Sichtweite von 0 bis 100 Prozent einstellt. In der Konfigurationsdatei entsprach die höchste Einstellung vor dem Patch einem VisRange-Wert von 8,26 – mit dem Update nur noch 2,6. Dadurch erhöht sich die Darstellungsgeschwindigkeit erheblich, wenn das auch ein etwas fauler Kompromiss ist. Weiters sollten nVidia-Benutzer auch den neuesten Grafiktreiber v347.25 benutzen, diese beinhaltet bereits Verbesserungen für Dying Light und damit läuft das Spiel auch damit etwas besser.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.