Gamers.at
GamingNews & Updates

FINAL FANTASY XIV: Patch 6.3 lässt die Erde erzittern

SQUARE ENIX bietet heute mit der Veröffentlichung von Patch 6.3: „Gods Revel, Lands Tremble“ neue Herausforderungen für das renommierte MMORPG FINAL FANTASY XIV Online.

Während die Abenteuer des Kriegers des Lichts in Patch 6.3 mit neuen Aufträgen des Hauptszenarios fortgeführt werden, können Spieler*innen ihre Stärke und ihr Geschick in einer Vielzahl von Inhalten auf die Probe stellen. Eine neue Prüfung für acht Spieler*innen auf normaler und extrem schwerer Schwierigkeitsstufe sowie ein Allianz-Raid für 24 Spieler*innen, ein Dungeon und ein neuer fataler Raid, der mit Patch 6.31 veröffentlicht wird, erwarten mutige Abenteurer*innen.

Weitere Details zu Patch 6.3 werden im Folgenden aufgeführt:

  • Neue Aufträge des Hauptszenarios – In der Dunkelheit der dreizehnten Splitterwelt entpuppt sich das Halbwesen Zero als unerwartete Mitstreiterin des Kriegers des Lichts. Sie kehrt mit der Gruppe in den Ursprung zurück, um die Blessuren vergangener Abenteuer auszukurieren, und gemeinsam bereitet man sich darauf vor, die Suche nach Azdaja fortzuführen. Doch eine unvorhergesehene Bedrohung versperrt ihnen den Weg …
  • Neuer Allianz-Raid für 24 Spieler*innen – „Mythen Eorzeas (Teil 2) – Im Reich der Götter: Euphrosyne“ – Die Zwölf, die Schutzgottheiten Eorzeas, verfolgen weiterhin ihre geheimnisumwobenen Ziele. Sie behaupten, ein Kampf mit den Sterblichen sei unausweichlich, um diese zu erreichen. So scheint es nur einen Weg zu geben, die Wahrheit aufzudecken. Die Gruppe macht sich erneut auf in das Schemenreich, dem Sitz der Götter …
  • Neuer Dungeon – „Lapis Manalis“ – Die Jagd nach Nichtsgesandten führt die Gruppe in ein verlassenes Dorf in den Bergen Garlemalds, wo Garlear einst die Künste der Schnitter beherrschten. Doch was wird tief im Herzen des Berges auf sie warten?
  • Neue Prüfung für acht Spieler*innen (Normal/Extrem) – Die Suche nach Azdaja geht weiter – bis ein mächtiger neuer Widersacher auftaucht, um die Pläne zu durchkreuzen …
  • Neuer Fataler Raid – (Patch 6.31) – Was wäre, wenn Omega ihre unermüdlichen Versuche fortgeführt und die Antwort gefunden hätte, nach der sie so lange gefahndet hat? Die Gedichte des Fahrenden Sängers laden dazu ein, sich ein solches Szenario lebhaft vorzustellen und das Experiment bis zu seiner Vollendung mitzuerleben – mit allen möglichen Folgen, die damit einhergegangen wären.
  • Neue Traumprüfung „Sophia“ – Wie immer dürstet es Großmeister Reineke nach Geschichten von todesmutigen Heldentaten. Um seinem Begehr nachzukommen, nehmen Erinnerungen an ein frenetisches Aufeinandertreffen mit dem Primae Sophia Gestalt an. Der Begegnung mit der Gottheit wird so neues Leben eingehaucht, und auch diesmal ist es ein Kampf auf Leben und Tod.
  • Inhaltshelfer – Der Inhaltshelfer wird durch die verbleibenden Dungeons des Hauptszenarios für Heavensward (Die Große Gubal-Bibliothek, das Ätherochemische Forschungslabor, der Antiturm, Sohr Khai, Xelphatol und der Baelsar-Wall) vervollständigt, damit diese mithilfe einer Gruppe aus NPC-Verbündeten abgeschlossen werden können.
  • Neue Nebenaufträge
    • Tatarus Wohlstandsmanufaktur – Als Tataru von einer gewissen Person das unerwartete Angebot erhält, eine Handelsbeziehung im Fernen Osten aufzubauen, sind die Konsequenzen der Verhandlungen nicht abzusehen …
    • Weitere neue Nebenaufträge
  • Aktualisierungen für das Inselparadies – Das Paradies lockt abermals mit neuen Wahrzeichen, Tieren, Inselstufen und freischaltbaren Gegenständen. Ferner wurden dank Spielerrückmeldungen weitere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen. Es gibt wahrlich keinen besseren Zeitpunkt, das Inselparadies zu erkunden!
  • Der Gold Saucer – Neue Karte für das „Kaktor-Kletterwand-Gekraxel“ – Aus den Tiefen des Finsterwaldes kommt eine schwindelerregende Herausforderung für jene, die den Gipfel körperlicher Ertüchtigung erklimmen wollen.
  • Verschiedene Updates – Ein neuer Dungeon für die Schatzsuche, verschiedene Anpassungen an Gehilfen, eine neue PvP-Arena für „Crystalline Conflict“, neue Wunschlieferungen und mehr.

Die vollständigen Details zu Patch 6.3 können hier eingesehen werden: https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/topics/detail/3150a7b1e82291b1cdf889148a6e80e5ccefbac1

Des Weiteren werden mit dem Update neue Wohnbezirke in allen bestehenden Wohngebieten hinzugefügt. Mit 1.800 neuen Grundstücken pro Welt wird mehr Spieler*innen die Chance geboten, im Spiel ein Heim für sich oder ihre Freie Gesellschaft zu erwerben. Weitere Details sind auf dem Lodestone zu finden: https://de.finalfantasyxiv.com/lodestone/topics/detail/0a80b82b9b0c9144f4ca9ab759c73fc610721c08

Spieler*innen können nun das alljährliche saisonale Ereignis der Himmelswende im Spiel in Angriff nehmen. Es wird bis zum 16. Januar spielbar sein und reizt mit amüsanten Belohnungen zum Sammeln.

Fans können sich auf die folgenden Updates in Patch 6.35 freuen:

  • Neue Aufträge der Stammesvölker: Die Loporrit – Nun, da der Mond nicht mehr als rettende Arche die Sterne bereisen muss, wundern sich viele piepsige Stimmen, woraus ihr Lebensinhalt nun wohl bestehen mag. Glücklicherweise für die Crew des Raumschiffes ist Dreamingway mit derlei kniffeligen Angelegenheiten vertraut und ist überzeugt, auch jedem letzten Loporrit auf der Suche nach neuem Frohsinn helfen zu können.
  • Neues Tiefes Gewölbe: Eureka Orthos – In der Dritten Ära des Lichts, als die Hochkultur des Allagischen Kaiserreiches auf seinem Höhepunkt stand, arbeiteten Wissenschaftler tief unter dem Kristallturm daran, Geheimnisse zu lüften, die ihr Heimatland zu noch größerem Ruhm verhelfen sollten. Ihr Labor, wo undenkbare Konzepte wie Unsterblichkeit, Klonen und die Macht über die Primae erforscht wurden, hieß „Eureka Orthos“. Die Forschung, die dort betrieben wurde, war so unvorstellbar, dass die Legende von Eureka durch die Zeitalter bestehen blieb. Und nun fällt dem berühmtesten Abenteurer des Planeten die Aufgabe anheim, die längst vergessenen Geheimnisse des Labors zurück ans Tageslicht zu befördern.
    Hildibrands Fälle – Nachdem er auf dem Mond ordentlich Furore gemacht hat, ist der Herr Meisterdetektiv nun wieder in vertrauteren Gefilden angekommen. Dort wartet auch schon der momentane Fall: Koyo-Koyo vermisst nach wie vor seinen Freund. Eine Suche mit altbekannten Gesichtern und gemeingefährlichen Unholden wartet!
  • Neue Aufträge zum Verbessern von Waffen – Die Manderville-Waffen – Um die historisch bedeutsamen und hysterisch unbeugsamen Manderville-Waffen zu schmieden, hat sich Godbert mit vollem Eifer in das Handbuch seines stolzen Vorfahren gestürzt. Nun hat er bei dessen Entzifferung endlich einen Durchbruch geschafft und ist bereit, den Hammer noch härter zu schwingen!

Mehr Informationen zu allen Inhalten, die hinzugefügt werden, gibt es auf der Promo-Seite für Patch 6.3: https://de.finalfantasyxiv.com/endwalker/patch_6_3/

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.