Gamers.at
Technik

Neue Technologien verbessern unsere Sportwahrnehmung

Die unterschiedlichsten Technologien spielen in unserem Alltag eine immer wichtigere Rolle und sind gleichzeitig auch ein Zeichen unserer Innovations- und Erfindungsgabe. In diesem Artikel untersuchen wir fünf verschiedene Technologien, von denen wir annehmen, dass sie den sportlichen Wettkampf, die sportliche Leistungen und auch den gesamten Sport, vor allem im Leistungsbereich erheblich verbessert haben.

Wir gegen auf jene Technologien ein, die gegenwärtig erstklassige Wettkämpfe garantieren und die zum Teil schon surreale Sport-Action erst ermöglichen.

Wiederholungen aus allen Blickrichtungen

Die allererste Wiederholung während einer TV-Übertragung eines Live-Spiels fand im Jahr 1963 statt, und zwar bei einem American-Football-Spiel zwischen der Army und dem Navy College. Während dieses Spiels sorgte die zeitnah eingespielte Wiederholung der herausragenden Leistungen des Army-Quarterbacks Carl „Rollie“ Stichweh für einen Stauen und Raunen beim sportbegeisterten US-amerikanischen Fernsehpublikum.

Dieses technologische Wunderwerk – das „Instant Replay“ – ist den Innovationen des TV-Produzenten Tony Verna zu verdanken, der es als erster Live-Broadcaster schaffte, bestimmte Szenen für die sofortige Wiedergabe während einer Live-Aufnahmesitzung isoliert darzustellen.

Heutzutage sieht es schon anders aus, denn diese Mehrfach-Wiederholungen werden sowohl bei realen als auch bei virtuellen Sportereignissen aus den unterschiedlichsten Blickwinkel durch statistikreiche Multi-Winkel-Sofortwiedergaben unterstützt.

Streaming über das Internet

Mit dem Aufkommen des Highspeed-Internets in den frühen 2000er Jahren wurde zweifellos die Art und Weise revolutioniert, wie wir gegenwärtig Live-Sport verfolgen aber auch selbst spielen können. Seit dieser Zeit ermöglichen es die Digital Subscriber Line („DSL“) und die Kabelmodems den Benutzern, Live-Spiele über eine Telefonleitung oder ein Koaxialkabel auf deren Monitore zu streamen.

Live-Spiele gab es zu dieser Zeit allerdings fast ausschließlich nur mittels TV-Übertragung. Jedoch schon wenige Jahre später konnte vor allem durch drahtlose Breitbandverbindungen und Satelliten-Highspeed-Internet die Verbreitung auf Mobilen-Geräten mit der Möglichkeit von Live-Streaming zugänglich gemacht werden. Deshalb können wir jetzt die unterschiedlichsten Live-Wettbewerbe auf unseren Smartphones, Laptops, Tablets, SmartTVs oder anderen webfähigen Geräten ansehen.

Die Live-Streaming-Technologie wurde seitdem von vielen Unternehmen in den unterschiedlichsten Branchen übernommen, um frischen Wind in deren Umfeld zu bringen. So bieten beispielsweise Live-Dealer-Casinos diverse Glücksspielveranstaltungen in Echtzeit an, die über eine moderne Studioregie mit 4K-Ultra-HD-Kameras verfügen, optischen Zeichenerkennungsfunktionen (zur präzisen Verfolgen von Bewegungen) bewerkstelligen sowie einen Live-Dealer-Monitor und Live-Chat-Funktionalität haben.

Sports Apps

Wenn ihr gerade unterwegs sein solltet, so könnt ihr jederzeit eine Web-Applikation verwenden, um euer Lieblingssportevent über eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung auf dem Smartphone, Laptop, Tablet, Desktop, SmartTV oder anderen webfähigen Gerät installierten Webbrowser anzusehen. Diese webbasierten Sport-Streaming-Apps werden normalerweise durch alle gängigen Browser, darunter Chrome, Firefox, Safari, Brave, Edge und Opera unterstützt.

Und neben dieser Vielzahl von webbasierten Apps steht euch noch eine breite Palette nativer Mobil- oder Desktop-Apps zur Verfügung, um sich die gewünschten Live-Spiele anzusehen. Soll eine solche App auch genutzt werden, so erfordert dies das Herunterladen und Installieren der gewünschten Sport-Streaming-App von der Webseite des Anbieters oder eurem Mainstream-App-Store.

FIFA23 JACK GREALISHVerbesserte Video-Spiele

Videospiele waren in den späten 1990er Jahren jeweils eigenständige Softwarepakete, die auf unterschiedlichen Datenträgern geliefert wurden, die vom User gekauft wurden und dann ganz nativ auf einem Heim-PC oder einer dedizierten markenspezifischen Konsole installiert und gespielt wurden. Jedoch hing das ganze Spielvergnügen und die Leistung des Spiels davon ab, welche Hardware- und Softwarespezifikationen das Benutzergerät hatte. Bei den älteren Modellen konnte dies zu einer recht mühsamen Herausforderung für das Nervenkostüm der Spielerinnen und Spieler werden. Das waren auch die Gründe, wieso Generationen von Spielern in recht kurzen Zeitabständen immer wieder ihre Konsolen aktualisieren oder die neuesten Grafikkarten kaufen mussten. Nur so war es ihnen möglich das optimales Spielvergnügen zu erhalten.

Heutzutage können die Live-Multiplayer-Spiele mit jedem internetfähigen Gerät gespielt werden, um so die sportliche Action und die atemberaubend schönen und detailreichen grafischen Oberflächen bewundern zu können. Diese technologische Weiterentwicklung wurde erst durch die Bereitstellung von Live-Inhalten über dedizierte, Cloud-basierte und PaaS-Plattformen („Platform as a Service“) ermöglicht.

Hochauflösende Bildschirme, Fernseher und andere Benutzergeräte

Nicht zuletzt dank der neuesten Generationen von HD-Fernsehern und anderen hochauflösenden Benutzergeräten können die angebotenen Live-Spiele in höchster Auflösung und Vollfarb-Videowiedergabe angesehen werden, aber auch die akustischen Komponenten wurden auf eine weit höhere Stufe gehoben und bietet gegenwärtig ein sensationelles Klangerlebnis. Bemerkenswerterweise wurde erst mit dem Aufkommen des Farbfernsehens im Jahr 1966 die ersten Live-Spiele auf Farb-CRT-Fernsehern von den TV-Konsumenten angesehen.

Diese frühen Kathodenstrahlröhren-TV-Geräte hatten eine niedrige Bildauflösung, waren sperrig, tief und verbrauchten noch zusätzlich Unmengen von Elektrizität. Abgelöst wurden sie von den ersten Flachbildschirmmodelle, die jedoch den Nachteil hatten, dass diese ziemlich teuer waren. Aber schön langsam stellten sich die ersten erschwinglichen HD-LCD- („Liquid Crystal Display“) und LED-Flachbildfernseher („Light Emitting Diode“) Anfang der 2000er Jahre ein und wurden zu einem nicht mehr wegzudenkenden Haushaltsartikeln.

Gegenwärtig stehen uns in diesem Bereich Optionen wie QLED und OLED zur Verfügung, die die Bildgebung auf eine nie dagewesen Darstellungsqualität gehoben haben und die zeigen, wie realistisch und farbecht eine bewegte Darstellung sein kann. Zwar muss man für diese Geräte auch noch immer tief ins Portemonnaie greifen, aber gute Qualität hat halt ihren Preis.

Das Fazit

Obwohl wir diese Liste bei weitem nicht vollständig ansehen, zeigen jedoch die vorgestellten Beispiele, dass vor allem die neuen Technologien den Sport und seine einzelnen Bewerbe stark beeinflussen, und gleichzeitig auch verbessert haben. Es bleibt auch für die Zukunft zu hoffen, dass kommende technische Erweiterungen, weiterhin die Spannung und den Unterhaltungswert des Leistungssports garantieren und eventuell sogar steigern.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.