Gamers.at
eSport

Neue TFT-Set-Aktualisierung „Neonnächte“ ist ab 16. Februar spielbar

Riot Games kündigt die neueste Set-Aktualisierung von Teamfight Tactics an. „Neonnächte“ umfasst über 20 neue Einheiten, drei neue Champion-Attribute und vieles mehr.

Unter anderem warten ein neuer Pass, neue kleine Legenden sowie das „PROJEKT: Abyssia“ auf die TFT-Fans. Außerdem wird Silco aus „Arcane“ das Spiel um mehr als nur sein instabiles Gebräu bereichern. Die TFT-Set-Aktualisierung ist ab dem 1. Februar auf der PBE verfügbar und wird zusammen mit Patch 12.4 am 16. Februar für die Live-Server veröffentlicht.

Die neueste Set-Aktualisierung „Neonnächte“ hält einiges für TFT-Fans bereit. Unter anderem ergänzt das Attribut „Sturmangreifer“ das Spiel. Auch bereits existierende Attribute, wie „Extrovertiert“ profitiert von der neuen Aktualisierung. Das neue Attribut „Rivalen“ beruft sich auf die Schwestern Jinx und Vi, die nun nicht mehr zusammenarbeiten können, weshalb sich TFT-Fans für Jinx oder Vi entscheiden sollten.

„Automaten und Apparate“-Pass II und Muskelspiele in der Hextech-Kampfarena

Der „Automaten und Apparate“-Pass II ermöglicht es, alle neuen Inhalte von „Neonnächte“ zu erkunden. Hierfür müssen Spiele gespielt und Missionen abgeschlossen werden, um kostenlose Belohnungen wie Sticker und „Kleine Legende“-Eier zu erhalten. Neben den Pass+-Arenen werden die Fans an den Ort entführt, an dem Choncc und Pingu ihre Kampfroboter gegeneinander antreten lassen werden. Die Hextech-Kampfarena ist eine futuristische E-Sport-Arena, in der die eigenen Spiele und Aktionen mit über 97 einzigartigen Sätzen kommentiert werden.

PROJEKT: Abyssia – eine neue mythische kleine Legende!

In „Neonnächte“ wird eine neue mythische kleine Legende allen anderen die Show stehlen. „PROJEKT: Abyssia“ will mit ihrer neuen Technologie angeben und sich vielleicht noch weitere technologische Errungenschaften „ausborgen“. Die kleinen Legenden von „Neonnächte“ erleuchten im flüchtigen Licht der Nacht den Weg in eine strahlende Zukunft.

Neue Gegenstände und ein Blick in die Zukunft

Mit „Neonnächte“ erwarten die Fans außerdem mehr als 80 neue Hextech-Augmentierungen, der Gegenstand Saum der Nacht sowie einige weitere spaßige neue Dinge. Im Zuge der Set-Aktualisierung wird „Schutzengel“ gegen „Saum der Nacht“ ausgetauscht. Das Anti-Burst Item hilft dabei, dass der Tragende kurzzeitig die Aggro der Gegner zurücksetzt und danach diverse Vorteile hat – natürlich mit einem Preis.

Neben all diesen Neuheiten und Aktualisierungen wird es noch zwei weitere Änderungen geben. Zum einen das Scouting Opponent Hint System (Gegnerbeobachtungshinweissystem). In TFT gibt es jede Menge zu tun und man muss vieles im Auge behalten – gegen welche Gegner man beispielsweise vor Kurzem gekämpft hat, um besser einschätzen zu können, mit wem man es als Nächstes zu tun bekommen wird. Anlässlich von „Neonnächte“ hat Riot Games eine solche Funktion entwickelt. Derzeit wird an einem Begegnungs-Tracker gearbeitet, der dabei helfen wird, besser abschätzen zu können, mit wem man es als Nächstes zu tun bekommen wird. Die Funktion wird jedoch erst nach der Veröffentlichung der Set-Aktualisierung in das Spiel implementiert werden.

Des Weiteren wird die Spielzusammenfassung aktualisiert, damit TFT-Fans in Zukunft ihren Spielverlauf ansehen und ihre Entscheidungen evaluieren.

Weitere Informationen über Teamfight Tactics und die „Neonnächte“ gibt es auf der Webseite.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.