Gamers.at
Editor's Picks Gaming News & Updates

Neue Witcher-Saga angekündigt, das Game nutzt Unreal Engine 5

CD PROJEKT RED hat heute bekannt gegeben, dass der nächste Teil der The Witcher-Videospielreihe mit der Unreal Engine 5 entwickelt wird.

Damit beginnt eine neue Saga für diese Marke und gleichzeitig eine neue Technologiepartnerschaft mit Epic Games. Die heutige Ankündigung ist die erste offizielle Bestätigung eines neuen Spiels der The Witcher-Reihe seit der Veröffentlichung von The Witcher 3: Wild Hunt – CD PROJEKT REDs letztem Einzelspieler-AAA-Rollenspiel der Reihe, das insgesamt 250 Auszeichnungen als Spiel des Jahres erhielt und später mit den Add-ons Hearts of Stone und Blood & Wine erfolgreich erweitert wurde.

Das Teaser-Bild für das neue Spiel zeigt ein Medaillon, begleitet von dem Claim „Eine neue Saga beginnt“. Abgesehen von dieser ersten Bestätigung einer neuen Saga der The Witcher-Franchise wurden keine weiteren Details – wie etwa einen Entwicklungszeitraum oder ein Veröffentlichungsdatum – genannt.

CD PROJEKT RED gab außerdem bekannt, dass sie im Rahmen einer mehrjährigen strategischen Partnerschaft mit Epic Games auf die Unreal Engine 5 umsteigen werden. Seit The Witcher 2: Assassins of Kings, das 2011 veröffentlicht wurde, hat CD PROJEKT RED seine proprietäre REDengine-Technologie für die Entwicklung seiner Spiele verwendet. Die neue Partnerschaft mit Epic umfasst nicht nur die Lizenzierung, sondern auch die technische Entwicklung der Unreal Engine 5 sowie potenzieller zukünftiger Versionen der Unreal Engine, sofern relevant. Die Entwickler und Entwicklerinnen von CD PROJEKT RED werden mit Partnern von Epic zusammenarbeiten, wobei das primäre Ziel darin besteht, die Engine für Open-World-Erlebnisse anzupassen – beginnend mit der Entwicklung des nächsten Spiels der The Witcher-Franchise.

Paweł Zawodny, CTO von CD PROJEKT RED, sprach über die Verwendung der Unreal Engine 5 für dieses und zukünftige Spiele:

Einer der Kernaspekte unserer internen RED 2.0 Transformation ist ein viel stärkerer Fokus auf Technologie – und unsere Zusammenarbeit mit Epic Games basiert genau auf diesem Prinzip. Von Beginn an haben wir keine typische Lizenzvereinbarung in Betracht gezogen; sowohl wir als auch Epic sehen dies als eine langfristige, erfüllende Technologiepartnerschaft. Für CD PROJEKT RED ist es von entscheidender Bedeutung, dass die technische Richtung unseres nächsten Spiels so früh wie möglich festgelegt wird, da wir in der Vergangenheit viele Ressourcen und Energie darauf verwendet haben, die REDengine mit jeder weiteren Veröffentlichung eines Spiels weiterzuentwickeln und anzupassen. Diese Zusammenarbeit ist besonders spannend, weil sie die Vorhersehbarkeit und Effizienz der Entwicklung erhöht und uns gleichzeitig Zugang zu den modernsten Spielentwicklungs-Tools gewährt. Ich kann die großartigen Spiele, die wir mit der Unreal Engine 5 entwickeln werden, kaum erwarten!

Paweł Zawodny

Tim Sweeney, Gründer und CEO von Epic Games, zu dieser Partnerschaft:

Epic hat die Unreal Engine 5 entwickelt, um Teams in die Lage zu versetzen, dynamische offene Welten in einem noch nie dagewesenen Ausmaß und Detailgrad zu erschaffen. Wir fühlen uns von der Möglichkeit, mit CD PROJEKT RED zusammenzuarbeiten, zutiefst geehrt – gemeinsam wollen wir die Grenzen des interaktiven Geschichtenerzählens und des Gameplays verschieben – und diese Anstrengung wird der Entwickler-Community in den kommenden Jahren zugutekommen.“
Gleichzeitig mit diesen Ankündigungen bestätigte CD PROJEKT RED auch, dass die REDengine – also die Technologie, die Cyberpunk 2077 antreibt, weiterhin für die Entwicklung der kommenden Cyberpunk 2077-Erweiterung verwendet wird.

Tim Sweeney

 

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.