Gamers.at
Gaming News & Updates

Open-Wheel Rennen in GRID Autosport

Codemasters hat ein neues Video veröffentlicht, das die Open-Wheel-Rennen in den Fokus stellt, eine von 5 Renndisziplinen, die Teil der Motorsportwelt von GRID Autosport sind.

Die Fahrzeuge der Open-Wheel-Disziplin von GRID Autosport sind speziell für den Rennsport konzipiert und absolute Präzision bei hohen Geschwindigkeiten ist maßgeblich für den Erfolg auf der Strecke. Das wissen auch die echten Rennfahrer zu berichten, die im neuen Video zu Wort kommen und über den Reiz der Open-Wheel- Fahrzeuge sprechen sowie dem Spieler Tipps geben, um in dieser Rennserie erfolgreich zu bestehen. Neben den British Racing Driver Club Rising Stars Jake Hill und Alice Powell sowie Danny Keirle von der Young Racing Driver Academy spricht auch der GP3-Rennfahrer Patric Neiderhauser von Arden International Motorsport: „Ein Kopf-an-Kopf-Rennen bei fast 320 km/h ist das großartigste Gefühl in der Welt – es fühlt sich an wie in einer Achterbahn, die man selbst steuert.

In den Open-Wheel-Events von GRID Autosport gehen Spieler mit Rennwagen in Leichtbauweise und ausgezeichnetem Leistungsgewicht an den Start, die ein sauberes und kontaktfreies Rennen erfordern, um in jeder Runde noch etwas schneller zu sein. Windschattenfahren und eine optimale Kurvenlinie sind entscheidend für eine Rennserie mit identischen Fahrzeugen. Open-Wheel-Wagen sind ein Meisterwerk des Motorsports und Kontakt mit anderen Fahrzeugen kann schnell das Aus für den Rennfahrer bedeuten. Es ist daher wichtig, bei hohen Geschwindigkeiten fehlerfrei zu überholen, um zu gewinnen.

GRID Autosport bietet eine Reihe unterschiedlicher Fahrzeuge und Serien in der Open-Wheel-Kategorie. Die Spieler können ihr fahrerisches Können in Rennautos wie dem Dallara F312, Ariel Atom 3.5, Caparo T1 oder Dallara Indycar unter Beweis stellen. Die Open-Wheel-Events und Meisterschaften im Karriere-Modus und Online finden auf klassischen Rennstrecken wie dem Circuit Mont Tremblant, Indianapolis oder Spa Francorchamps statt.

Im Karrieremodus von GRID Autosport können sich die Spieler auf ihre Lieblingsrenndisziplin spezialisieren oder zum Meister aller Klassen aufsteigen. So kämpfen die Spieler in Tourenwagen gegen ein großes Feld an Konkurrenten, müssen bei Langstrecken-Events auf die Reifenabnutzung achten, bei Open-Wheel-Rennen präzise über die Strecke manövrieren, in Drift-Wettbewerben die Fahrzeugkontrolle unter Beweis stellen und bei Straßenrennen Reaktionsvermögen zeigen. Jede Disziplin bietet eigene Rennserien für unterschiedliche Fahrzeugklassen, darunter Tourenwagen, Hypercars, Langstrecken-GT-Rennwagen, Prototypen, Einsitzer, supermodifizierte Fahrzeuge, Drift-Autos und einiges mehr.

GRID Autosport erscheint am 27. Juni in Europa für PC, Xbox 360 und PS3.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.