Gamers.at
Gaming News & Updates

SteelSeries – mechanische Gaming-Tastatur Apex M800

Nachdem schon einige Hardwarehersteller vorgelegt hatten, stellte im Rahmen der derzeit stattfindenden CES nun auch SteelSeries eine schnelle mechanische Tastatur mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten vor – die Apex M800.

SteelSeries neue mechanische Schalter auf der Apex M800 sind aus eigenem Hause und haben eine 25% schnellere Auslösegeschwindigkeit als mechanische Standardtastaturen. Mit einem flachen Tastendesign und besonders schlanker Ergonomie ist die Apex M800 optimiert für schnelle Befehlsfolgen bei weniger Bewegungsaufwand. Das komplette Key-Rollover für alle Tasten sorgt dafür, dass kein einziges Kommando verlorengeht.

Apex M800 Angle View 2

Dank der zentrierten LED-Montage bei jeder Taste strahlt die Beleuchtung mit 16,8 Millionen wählbaren Farben. Gamer können ihre ganz individuellen Beleuchtungseffekte basierend auf Profilen, Vorlieben oder Anforderungen von Spielen anpassen. Außerdem wird es eine In-Game-Integration für bestimmte Spiele geben, die es ermöglicht, spielspezifische Voreinstellungen zu aktivieren oder auf Spielereignisse zu reagieren. Daran arbeitet SteelSeries derzeitig mit diversen Spieleentwicklern und wird noch im Laufe dieses Jahres eine Liste mit kompatiblen Spielen veröffentlichen.

Für die Entwicklung der Apex M800 hat SteelSeries sich mit Experten der Schaltertechnologie zusammengetan, um einen unübertroffenen Schalter zu schaffen. Das Ergebnis dieser Kooperation ist der lineare Schalter QS1 mit einem einzigartigen Betätigungsgefühl und Spezifikationen, die auf höchstem Niveau mitspielen: 1,5 mm Auslösedistanz bei 3,0 Millimetern Tastenhub. Bis zu 60 Millionen Klicks halten die neuen Schalter, während die Tastenform für extrem schnelle Befehlsfolgen designt wurde. Außerdem bietet die Elite-Tastatur zwei USB-Ports sowie eine Reihe Makrotasten.

Die Apex M800 verfügt über ein ganzes Arsenal an konfigurierbaren Optionen inklusive einer unbegrenzten Profilanzahl, Makros und Beleuchtungseinstellungen, die alle von der SteelSeries Engine-Software gesteuert werden. Jede Taste kann einzeln auf eine der 16,8 Millionen Farben mit acht Helligkeitsstufen eingestellt werden. Zudem gibt es eine ganze Reihe von Beleuchtungsmodi wie Breathe, Wave, Trigger oder eigens kreierte Designs. Gamer können sich auch persönliche Cooldown-Timer für verschiedenen Spiele, In-Game-Ereignisse oder Aktionen erstellen. Kinderleicht lässt sich jede einzelne Taste mit einem Befehl, einer Mausfunktion, Medientaste, Anwendung oder einem Makro belegen. Zur Erleichterung der Makroprogrammierung ist diese auch on-the-fly in einem Spiel oder einer Anwendung durchführbar, damit Abfolge und Timing exakt zueinander passen.

illumination

Die SteelSeries Apex M800 kommt Ende Februar 2015 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199,99 Euro in den deutschen Handel.

Weitere Informationen zur Apex M800 findet ihr unter: http://steelseries.com/apexm800

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.