Gamers.at
Magazin

Die einflussreichsten Videospielcharaktere aller Zeiten

Haben Videospiele denselben Wert wie Bücher oder Filme? Diese Frage wird immer wieder kontrovers diskutiert. Viele Gamer würden sie mit einem Ja beantworten. Wer noch nie ein Gamepad in der Hand gehalten hat, ist hingegen meist skeptisch. Die Liste der Argumente auf beiden Seiten ist lang. Verfechter der Gaming-Kultur weisen unter anderem darauf hin, dass einige Videospiel-Charaktere schon jetzt genauso bedeutend sind wie große literarische Figuren.

Die folgenden Pixel-Helden sind also längst auch Nicht-Gamern sicher ein Begriff:

Rich-Wilde

Rich Wilde

Im Jahr 2013 waren Microgaming und NetEnt die Platzhirsche in der Spielautomaten-Szene. Doch dann kam plötzlich Play N Go mit einem Abenteurer im Stil von Indiana Jones namens Rich Wilde daher. Das erste Spiel namens Aztec Symbols fand nur wenig Beachtung, aber mit dem Slot Book of Dead wurde er über Nacht zur Kultfigur. Gamer können immer noch nicht genug von ihm kriegen und erst vor wenigen Monaten kam der neue Titel Rich Wilde and the Amulet of Dead heraus. Es lohnt sich auf jeden Fall, eine seriöse deutsche Online-Spielhalle nach diesem Spiel zu durchsuchen. Furchtlosigkeit, ein rauer Charme und ein untrügliches Gespür für die größten Schätze der Antike machen Rich Wilde zum Indie des 21. Jahrhunderts. 

Lara Croft

Moment Mal, werden viele Gamer jetzt einwenden, was ist eigentlich mit Lara Croft? Hat sie diesen Titel nicht mindestens ebenso verdient? Dem kann natürlich niemand widersprechen. Aber genauso wie es bei den Oscars die Kategorien beste Schauspielerin und bester Schauspieler gibt, können auch ein Archäologe und eine Archäologin auf der Liste der einflussreichsten Videospiel-Charaktere stehen. Mit Auftritten in mehr als einem Dutzend Action-Games ist Lara Croft so etwas wie die große Schwester von Rich Wilde. Die schießwütige Schatzgräberin hat außerdem schon mehrere Filme und Bücher inspiriert – ein weiteres Indiz für den großen Einfluss von Videospielen auf die Gesellschaft. Ihr letztes Abenteuer, Shadow of the Tomb Raider, verkaufte sich mehr als vier Millionen Mal. 

Scorpion

Der erste Teil der Mortal-Kombat-Reihe erschien 1992 und war schnell in aller Munde. Bei Gamern war das Spiel für die spannenden und raffinierten Kämpfe bekannt, bei Zeitungslesern vor allem für die blutigen Grafiken. Mittendrin in dieser Kontroverse: Scorpion, der bekannteste unter den Kämpfern des Spiels. Der untote Ninja, der blutige Rache für den Tod seiner Familie nehmen will, hat aber nicht nur der Spielreihe seinen Stempel aufgedrückt. Er hatte Gastauftritte ein einer Reihe von anderen Games und machte sogar einmal einen Ausflug in das DC-Comicuniversum. Und er war auch schon in zahlreichen Filmen zu sehen, zuletzt 2021 in einem Reboot. Scorpion repräsentiert die dunkle, brutale Seite der Videospiele – und das ganz hervorragend. 

Sonic

Deutlich freundlicher kommt Sonic the Hedgehog daher. Der blaue Igel aus dem gleichnamigen Videospiel kann zwar auch kämpfen, er ist aber vor allem dafür bekannt, dass er schneller als der Schall laufen kann. Er ist eine Ikone der japanischen Videospiel-Industrie und auch 30 Jahre nach seinem Debüt noch quicklebendig. Der Kinofilm aus dem Jahr 2020 ist die erfolgreichste Videospiel-Adaption aller Zeiten, und schon 2022 soll die erste Fortsetzung folgen. Im Internet kursieren zahlreiche Sonic-Memes. Und demnächst soll er sogar als offizielles Maskottchen eine Raumsonde auf den Weg zum Jupiter begleiten. Wer könnte da noch an seiner gesellschaftlichen Bedeutung zweifeln? 

Mario

Nicht nur Nintendo Fans kennen den sympathischen Klempner aus Italien mit blauer Latzhose, roter Kappe, Schnauzbart und Knollnase. Die Videospielfigur wurde von einem der bekanntesten Spieleentwickler von Nintendo, nämlich Shigeru Miyamoto erfunden und hatte sein Debüt 1981 im Arcade-Game Donkey Kong, damals noch unter dem Namen Jumpman. Mittlerweile hatte Mario schon sehr viele erfolgreiche Auftritte und auch Hauptrollen in den Spieleserien von Super Mario.

Link

Link, der Held aus Hyrule, gehört ebenfalls zu Nintendos bekanntesten Videospielhelden und wurde auch von Shigeru Miyamoto erfunden. Mit Schild und Schwert bewaffnet steuert der Spieler oder die Spielerin den Helden durch zahlreiche Abenteuer in Action-Rollenspielen der Serie The Legend of Zelda.

Solid Snake

Der Special-Forces Agent Solid Snake ist der Hauptdarsteller in der Videospielreihe Metal Gear, die es seit 1987 gibt und später als Metal Gear Solid ihre Fortsetzung fand. Die Spielereihe ist prinzipiell als Shooter definiert, allerdings ist ein Kernelement der Serie das taktische Vorgehen um möglichst unbemerkt zu bleiben. Entwicklerlegende Hideo Kojima hatte damit quasi das Genre der Stealth-Games definiert.

Geralt von Riva

Geralt von Riva ist der Protagonist der Hexer-Romane des polnischen Fantasy-Autors Andrzej Sapkowski und auch Hauptdarsteller in den The Witcher-Rollenspielen. Der Hexer geht als einsamer Wolf mit vernarbtem Gesicht und den langen den weißgrauen Haaren auf die Jagd nach Monstern und anderen üblen Gestalten. Mittlerweile gibt es sogar eine Film-Serie, die von Netflix produziert wurde und den Helden bei seinen abenteuerlichen Kämpfen zeigt. Der Coolness-Faktor dieses Videospielhelden ist nahezu unübertroffen.

Diese Liste ist natürlich längst nicht vollständig, es gibt noch unzählige weitere Videospielhelden, die längst auch außerhalb der Gamer-Szene bekannt sind und es werden in Zukunft sicher noch viele weitere dazu kommen.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.