Gamers.at
Magazin

König Fußball in der Welt der Videospiele – die wichtigsten Titel

Fußball ist im deutschsprachigen Raum zweifelsohne der Volkssport Nummer Eins. Kein Wunder also, dass sich auch in der Welt der Videospiele einiges um die Jagd nach dem Lederball dreht. Genauso vielfältig wie der Sport selbst sind dabei auch die Bildschirmumsetzungen. Wir klären auf, welche Spielereihen jeder kennen sollte, der Fußball und Games gleichermaßen liebt.

Fußballmanager – EA Sports, Sega oder Anstoß?

Bei Fußballmanagerspielen steht weniger der actiongeladene Kampf auf dem Platz im Vordergrund, sondern vielmehr das Drumherum. Gamer müssen strategisches Kalkül beweisen, klug investieren und die Talente von morgen schon heute auf dem Schirm haben. Hinzu kommen klassische Aufgaben des Profibetriebs, etwa der richtige Umgang mit den Medien oder die Suche nach Trikotsponsoren.

Im deutschsprachigen Raum dominierte im Segment der Managerspiele lange Zeit die Fußballmanager-Reihe von EA Sports. Ein Grund hierfür dürfte mit Sicherheit die umfassende Lizenzierung gewesen sein, die Fußball-Fans mit einem riesigen Backkatalog an Spielerdaten, Vereinswappen und Stadionnamen verwöhnte. Hinzu kamen strategische Kooperationen mit bekannten Trainern und Managern, die teilweise sogar ihr Fachwissen mit ins Gameplay-Design einbrachten. Trotz der Beliebtheit bei Fans wurde die Reihe mit dem Fußballmanager 2014 offiziell eingestellt – dank verschiedener Mod-Seiten im Internet und den mittlerweile stark gesunkenen Preisen für die älteren Vollversionen lohnt sich das Spiel aber für Tüftler und wahre Fußballliebhaber immer noch.

Football Manager 2021 - Screenshot
Nach dem Ende der Fußballmanager-Reihe konnten sich Manager-Fans vor allem mit dem Football Manager von Sega ins Trainerleben stürzen.

In das vom Ende der Fußballmanager-Reihe hinterlassene Vakuum stieß vor allem der Football Manager von Sega. Auch hier steht das tägliche Brot des Manager-Daseins im Vordergrund, besonderer Wert wird bei neueren Teilen der Reihe zudem auf die direkte Kommunikation mit dem Team in der Kabine und detailreiche Pressekonferenzen gelegt. Ein Wermutstropfen der Football Manager-Reihe war allerdings oft die im Vergleich zum Fußballmanager von EA weniger umfangreiche Lizenzierung. Zwar punktet der 2021 erscheinende, neueste Teil mit einer Bundesligalizenz, ob andere Ligen ebenfalls enthalten sein werden, steht allerdings noch in den Sternen.

Um das Sega-Monopol zu brechen, soll 2022 ein wahrer Klassiker unter den Managerspielen zurückkehren: die legendäre Anstoß-Reihe. Bei Fans waren die älteren Erscheinungen vor allem aufgrund ihres Humors populär. So war es beispielsweise möglich, Schiedsrichter zu beeinflussen oder in der Kabine einen Wutanfall zu simulieren. Das tröstete viele über Schwächen im Gameplay und mangelnde Lizenzen hinweg – die bewährte Mischung aus sympathischer Detailverliebtheit und Spielspaß anstatt Datenfutter soll auch im neuesten Teil der Reihe beibehalten werden.

Fußballsimulationen – FIFA oder PES?

Die Fußballsimulation FIFA von EA Sports gehört wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Videospielen überhaupt. Zum einen überzeugt der unglaubliche Realismus viele Fans – Spieler müssen genau wie im echten Fußball eine Mischung aus technischer Finesse, Kreativität und taktischem Gespür entwickeln, um erfolgreich zu sein. Hinzu kommt ein umfassender Lizenzkatalog, der kaum Wünsche offenlässt. Je besser die Teams in der Realität sind, desto wichtiger wird es für die Entwickler natürlich auch, die passenden Lizenzen für die Spiele zu erhalten. Der FC Bayern München ist beispielsweise laut Sportwettenanbieter Betway mit einer Quote von 1,1 der absolute Favorit auf die deutsche Meisterschaft (Stand: 22.02.). Obwohl die Lizenzen von solchen Top-Teams naturgemäß aufgrund der Erfolgsquote höhere Investitionen erfordern, ist das Team des FCB bei FIFA vollständig enthalten – ein klares Plus auf dem umkämpften Markt der Fußballsimulationen das die Detailversessenheit der Spielemacher widerspiegelt.

FIFA 21 - Next Level Screenshot
FIFA 21 soll auf den neuen Konsolen von Xbox und PlayStation für noch mehr Realismus und Spielfreude sorgen.

Wer also soll FIFA das Wasser reichen können? Die Fußballsimulation Pro Evolution Soccer (PES) versucht genau das seit vielen Jahren. Was das Gameplay angeht, kann der Konkurrent der japanischen Entwickler Konami dabei zweifelsohne mithalten. Gerade in Jahren, in denen die FIFA-Reihe schwächelt, stellt PES für viele Spielefans eine starke Alternative dar. Das große Manko ist aber hier, wie bei allen Videospielen, die den Platzhirschen gefährlich werden wollen, der Mangel an Lizenzen. PES versuchte sich bei der 2020er-Edition deshalb mit einem ganz besonderen Trick: die Rechte an Spieler-, Stadion- und Vereinsnamen des Traditionsklubs Juventus Turin wurden exklusiv erworben. Zum einen sollte dem Konkurrenten FIFA damit ein Schnippchen geschlagen werden – in den neueren Titeln der EA-Reihe wurde Juve durch ein Fantasie-Pendant ersetzt. Zum anderen erhofft sich PES durch die treuen Fans der alten Dame einen entscheidenden Schub in Richtung Pole-Position.

Fußball in Games – eine bewährte Mischung

Für Spielefans, die Fußball lieben, herrscht wahrlich kein Mangel an gelungenen Titeln. Egal ob Managertyp oder Action-Freak, bei der großen Auswahl am aktuellen Markt sollte für fast jeden Geschmack ein passender Titel dabei sein. Neben altbewährten Highlights wie die FIFA-Reihe und PES kommt 2021 auch die legendäre Anstoß-Reihe zurück ins Geschäft. Der Ballsport Nummer Eins wird also auf Sicht auch seine Spitzenposition in der Spiele-Branche verteidigen können – ganz zur Freude der Gamer.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.