Gamers.at
Magazin

Mit Online Gaming, Browser Games und Mobile Gaming Geld sparen

Sparen ist derzeit in allen Lebenslagen im Trend. Auch die Gaming Community hat das aktuell für sich entdeckt. Viele Gamer sind nicht mehr bereit, sich eine teure Konsole oder einen Gaming PC zu kaufen und dann auch noch hohe zweistellige Beträge für die neuesten Spiele auszugeben.

Es gibt eine Alternative am Markt, die die Brieftasche schont: Online-Games sind mittlerweile eine günstige Variante zu den teuren Konsolen und High-End-PCs. Nicht nur die Spiele werden immer anspruchsvoller, auch die Grafik und die steigende Qualität generell steht den Konsolen-Titeln um nichts mehr nach.

Online Gaming funktioniert auf jedem Endgerät und kann ohne große Investitionen bei Hardware und Software gespielt werden. Es gibt kaum ein Genre, das nicht bedient wird. Die Nachfrage ist groß und die Games werden qualitativ immer hochwertiger. Klassiker wie Rollen-, Strategie oder Simulationsspiele sind äußerst beliebt. Ein weiteres Genre, das boomt, ist iGaming. Egal wann und egal wo, auch Online Spielhallen bieten unzählige Spiele aus dem Glücksspielsektor, die auf jedem nur denkbaren Endgerät funktionieren. Zusätzlich gibt es bei ausgewählten Anbietern oft einen großzügigen Casino Bonus – ein weiteres Argument für viele Gamer, das Online Glücksspiel zumindest einmal auszuprobieren. Die iGaming Branche schafft es so, viele neue Spieler für dieses Genre zu begeistern. Mit all diesen verschiedenen Browser Games gibt es für alle, die auf das Budget schauen, viel Spaß für wenig Geld.

Das ist auch der Grund, warum es immer mehr Entwicklerfirmen gibt, die browseroptimierte Games auf den Markt bringen. Die beliebtesten Browsergames sind unter anderem:

  • Minecraft
  • World of Warcraft
  • Counter-Strike: Global Offensive
  • League of Legends

Browsergames als kostengünstige Alternative?

Der große Vorteil von Browsergames ist, dass sie in fast allen Fällen kostenlos sind. Man muss lediglich die entsprechende Seite im Browser laden und schon kann man vergleichsweise hochwertige Spiele in einer stetig wachsenden Community zocken. Das ist nur einer der Vorteile, wenn man Browsergames mit Konsolen vergleicht. Als Subkategorie der Online-Games sind die Browsergames deshalb sehr beliebt, weil sie in der Regel leicht zugänglich sind und in einer Website implementiert sind. Meist muss man sich mit Mail Adresse, Nickname und Passwort registrieren und kann im Anschluss direkt loslegen.

Alternativ gibt es schon zahlreiche Spiele als App, die man einmal auf das Smartphone lädt und dann, wann immer man möchte, spielen kann. Zusätzlich wird man per Mail oder Chat laufend über News zum Game informiert. Früher hatten Browsergames den Ruf als amüsante Minispiele mit limitierten Möglichkeiten. Heute stehen sie den großen Konsolen Titeln um nicht mehr viel nach. Besonders beliebt sind die sogenannten Aufbauspiele. Hier geht es um strategisches Sammeln von Ressourcen, Aufbau und Fortschritt. Generell begeistern Browsergames inhaltlich mit:

  • Narrativen Elemente und komplexen Geschichten
  • Ansprechender Grafik
  • Großem Spielumfang
  • Mythologischen und geschichtlichen Motiven
  • Deutlich erkennbarem Aufwand, wenn es um Inhalt, Gameplay und Präsentation geht

Gibt es einen Haken?

Egal, welches Genre die Game-Designer bedienen, eines haben die Entwickler dieser Spiele gemeinsam: Sie wissen genau, was zu tun ist, um eine große Anzahl an Nutzern anzusprechen. Sie schaffen es, neue Nutzer für das Spiel zu begeistern. Egal ob Simulationsspiel, Rollenspiel oder Glücksspiel, die Basisversion ist meistens kostenlos oder es gibt ein Bonusguthaben. So zockt man gratis und findet Gefallen am Game. Wer möchte, kann jederzeit zusätzlich zur kostenlosen Version Geld ausgeben. Wenn man beispielsweise schneller vorankommen möchte, bessere Waffen braucht oder ein Gebäude in kürzerer Zeit fertigstellen möchte, kann man auf die kostenpflichtigen Premium Inhalte zurückgreifen. Nach demselben Prinzip funktionieren die Online Spielhallen. Wer das Bonus-Guthaben aufgebraucht hat, kann mit echten Einsätzen weiterspielen. Das sind einige der Gründe, warum User bereit sind, Geld für die verschiedenen Browsergames auszugeben. Eine häufige weitere Möglichkeit ist, dass man über Ingame-Währungen oder Premium-Accounts gegen Bezahlung schneller vorankommt oder ein Guthaben für bestimmte Aktivitäten oder Spielzüge erhält.

Gaming-Mobil-Smartphone_pandhuya-niking-zvlOFdDNqg0-unsplashWelche weiteren Änderungen stehen in der Gaming Branche an?

Seit dem Bestehen ist die Gaming Branche ständig in einem dynamischen Wandel. Allen voran waren es die technologischen Entwicklungen, die seit jeher für neue Trends und Veränderungen verantwortlich waren. Die Browser Games und das Mobile Gaming haben sich daraus entwickelt und erfreuen sich laufend größerer Beliebtheit. Gründe dafür sind, dass es einfach und gut funktioniert. Zudem ist es eine kostengünstige Variante für Unterhaltung und die private Freizeitgestaltung. Man ist zeitlich und örtlich flexibel und kann das Smartphone jederzeit aus der Tasche holen und im Zug, beim Warten auf den Arzttermin oder im Cafè eine Runde zocken.

Auch die Auswahl ist riesig: Egal ob Schach, Poker, Casino Games, ein Casual Game oder der neueste Shooter – für Unterhaltung ist jederzeit und überall gesorgt. Momentan ist das aber noch kein Grund, um zu befürchten, dass Konsolen und Computerspiele langsam aussterben werden. Diese Anbieter arbeiten intensiv an den neuen Trends Streaming und Virtual Reality. So wird in nächster Zeit auch die stationäre Gaming Branche noch einmal ordentlich aufgemischt werden. Große lokale Speicher werden nicht mehr notwendig sein, herunterladen und installieren wird man ein Spiel nur mehr in Ausnahmefällen. Es wird sich alles direkt über das Internet abspielen, auch die Blockbuster und Triple-A-Titel. Das bringt abseits von Mobile Gaming mehr Flexibilität und viele Neuerungen.

Stabile und schnelle Internetverbindung wird immer wichtiger

Es spielt keine Rolle, ob man Mobile Gaming zockt oder Streaming von Filmen und Games aus der Cloud am PC bevorzugt – ohne eine stabile und leistungsstarke Internetverbindung funktioniert keine dieser Varianten. Deshalb spielt das Internet künftig eine sehr wichtige Rolle. Die Hardware selbst hat keinen so großen Stellenwert mehr. Viele Anbieter stellen bereits jetzt schon auf cloudbasierte Dienste um. Ein weiteres Spannendes Thema ist der Bereich Virtual Reality. Momentan noch sehr hochpreisig, werden die neuen Generationen der VR-Brillen technisch laufend besser und preislich merklich attraktiver. Diese neue Technologie bietet die Möglichkeit, ganz in die Spiele abzutauchen. 360 Grad Rundumblicke machen das Gaming zu einem Erlebnis, das alle Sinne einbindet.

Allen, die gerne zocken, sei also versichert: Das Spielmaterial wird nicht ausgehen. Egal ob auf Konsole, Computerspiel oder am Smartphone – die neuesten Technologien werden von den Entwicklern gekonnt umgesetzt. Die verschiedensten Möglichkeiten werden ausgetestet und die großen Publisher sind laufend bemüht, den treuen Fans atemberaubenden Content bei neuen Games zu bieten.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.