Gamers.at
Magazin

Mobiler Spielspaß – Die besten Spiele-Apps fürs Smartphone

Egal ob Android, iOS oder Windows: Im Zeitalter der Smartphones werden Spiele nicht mehr nur am Computer oder Konsolen gespielt, sondern natürlich auch über das Handy. Dabei sind die Zeiten, in denen Snake oder Tetris gespielt wurden, längst vorbei. Und auch die Popularität von Doodle Jump liegt mittlerweile bereits ein Jahrzehnt zurück. Doch welche Spiele-Apps gehören im Jahr 2021 zu den beliebtesten?

44% der Gamer in Österreich spielen mit dem Smartphone Spiele-Apps. Damit liegt das mobile Multifunktionsgerät weit vor Konsole, PC oder Tablet. Insbesondere unter den älteren Menschen dürften Spiele auf dem Smartphone so deutlich häufiger gespielt werden, als auf anderen Geräten. Zumindest stößt man in der Öffentlichkeit immer wieder auf Menschen, die auf dem Smartphone spielen und, die wahrscheinlich nicht regelmäßig eine Runde FIFA, League of Legend oder Mario Kart auf der heimischen Konsole einlegen.

Fakt ist, dass der Markt boomt. Inzwischen gibt es zahllose Spiele-Apps, sowohl kostenfrei als auch kostenpflichtig. Hinzu kommen Casino- und Sportwetten-Apps, die den Spielspaß vielseitig bedienen. Personen die sich für Sportwetten interessieren, können sich einen Sportwetten-Bonus für Österreich sichern. Viele der dortigen Sportwetten-Anbieter verfügen nämlich ebenfalls über eine App für das Smartphone. Dennoch gehören mehrheitlich Action-, Strategie- und Adventure-Games zu den beliebtesten Apps des Jahres, wie die folgende Übersicht zeigt:

League of Legends: Wild Rift

League of Legends: Wild Rift ist ein Multiplayer-Spiel, bei dem du gegen andere Gegner kämpfst. Die Regeln sind ähnlich zum bekannten League of Legend. Man spielt eine einzelne Figur mit dem Ziel, den Sieg auf der Karte zu erkämpfen und den Gegner zu schlagen. Wem das Spiel von Riot Games bereits auf dem PC gefällt, der sollte es auch auf dem Smartphone ausprobieren.

Genshin Impact - ScreenshotGenshin Impact

Beim Open World-Action-Rollenspiel Genshin Impact trittst du gegen feindliche Monster auf einer fiktiven Karte an. Jede Figur hat zwei einzigartige Kampffähigkeiten. Durch Herausforderungen, Aufträge und Missionen levelst du deine Spielfigur auf und machst sie stärker. Die gute graphische Aufbereitung des Spiels nimmt die Spielenden mit in eine realistisch wirkende Fantasiewelt.

Code Racer - ScreenshotCode Racer

Bei Code Racer musst du im Vorhinein überlegen, wie du dein Fahrzeug über die Rennstrecke navigieren wirst. Erst nachdem du dich entschieden hast, an welchen Stellen das Auto bremst, Kurven fährt oder Stunts macht, geht das Auto auf die Strecke. Nun siehst du, wie gut deine Strategie war und ob das Fahrzeug bis ins Ziel kommt. Im Multiplayer kannst du dich zudem mit anderen in deiner Programmiergeschwindigkeit duellieren.

Slam Dunk

Anders als in der NBA trittst du bei Slam Dunk im 3 gegen 3 auf dem Half-Court an. Das heißt, beide Mannschaften spielen auf einen Korb und müssen diesen jeweils verteidigen oder angreifen. Das Spiel ist dabei angelehnt an das derzeit auch in Europa populärer werdende 3×3 Basketball-Spiel, welches bei den Olympischen Spielen in Tokio erstmals als Wettkampf dabei ist. Es besteht zudem die Möglichkeit, das Spiel mit Freunden zu connecten oder im Multiplayer zu spielen. Für Sportspiele-Fans sicherlich ein Versuch wert.

Bridge Constructor: The Walking Dead

Bei Bridge Constructor: The Walking Dead werden das Spiel Bridge und die Zombie-TV-Serie The Walking Dead kombiniert. Ziel des Spiels ist es, durch Strategie die aus der TV-Serie bekannten Charaktere vor den Zombies zu retten und diese zu töten. Dies tut ihr mittels Befehlen, zudem müsst ihr Brücken und andere Konstruktionen für die Flucht bauen. Je höher das Level, desto anspruchsvoller wird das Spiel werden und die Zombies werden nicht nur einmal gewinnen.

Among Us - MobileAmong Us

Beim Multiplayerspiel Among Us werdet ihr entweder zu Besatzungsmitgliedern oder Verrätern. Die Besatzung muss Aufgaben lösen und die Verräter eliminieren. Als Verräter musst du die Aufgaben sabotieren und die Besatzungsmitglieder ausschalten. Bis zu 15 Personen können ein Spiel bestreiten. Das Konzept des Spiels mag dabei den ein oder anderen rudimentär an das beliebte Kartenspiel Werwolf erinnern.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.