Gamers.at
eSport

So bereiten sich E-Sportler auf ihre Games vor

e-Sports Spieler*innen müssen sich genauso auf ihre Spiele vorbereiten, wie professionelle Sportler*innen in anderen Sportarten. Aber wie sieht die Vorbereitung aus und was kann man von den e-Sports Profis lernen? Wir verraten es euch.

Den Fokus zu behalten und voll konzentriert zu sein, ist extrem wichtig für den Erfolg im e-Sport. Professionelle Spieler*innen bereiten sich auf Wettkämpfe vor, indem sie täglich mehrere Stunden trainieren, eine eiserne Disziplin erarbeiten und ihre ganze Zeit und Energie in das Spiel investieren. Es wird schnell deutlich, wie wichtig die mentale Einstellung und Denkweise sind.

Schaut man sich zunächst die Vorbereitung auf ein wichtiges Spiel an, ist diese nicht anders als in jeder anderen Profisportart: Dazu gehört hartes, tägliches Training, das mehrere Stunden dauert. Darüber hinaus Disziplin und Einhaltung bestimmter Routinen. Vor einem Spiel sind die Pro-Gamer viel Stress ausgesetzt und wie bei jedem Wettbewerb herrscht ein immenser Siegesdruck. Das ist im Online Casino nicht anders. Wenn man ein Handy Casino besucht, steht man auch sehr schnell unter Stress und man muss mit der Situation umgehen können. Hier kann man viel von den Profis lernen.

Im Match gilt es, sich auf den Sieg zu konzentrieren, den Lärm des Publikums auszublenden und jede Sekunde die richtige Spielentscheidung zu treffen. Pro-Gamer müssen über mehrere Stunden mehr als 300 Entscheidungen und Bewegungen pro Minute treffen und ausführen. Das bedeutet maximale geistige Leistungsfähigkeit. Dabei sind Faktoren wie Strategie, schnelle Reaktionszeiten, sekundenschnelle Informationsverarbeitung und Reflexe für die entsprechende Abstimmung der Schlüssel.

Um all dies nutzen zu können, müssen die e-Athleten ihr mentales Potenzial über den gesamten Spielverlauf abrufen können. Dies ist natürlich mit großem Aufwand und Herausforderung für die Spieler und Spielerinnen verbunden und unterstreicht neben dem aktiven Training die Bedeutung der Regeneration.

e-sportler

Was essen e-Sportler*innen?

Entscheidend ist natürlich noch eines: Wie ernährt sich ein e-Athlet? Da Druck Verdauungsprobleme verursachen kann, sind sie auf gut verträgliche Nahrung für den Magen wie frische Smoothies angewiesen. Also, sehr ausgewogenes Essen und überhaupt kein Fast Food. Jedes Team hat Listen mit Obst und Gemüse, das die Spieler*innen besonders mögen.

Da Spiele meist am Abend stattfinden, essen e-Gamer in der Regel zwei Stunden vor dem Spiel. In diesem Moment sind Nahrungsmittel mit entzündungshemmender Wirkung wie Brokkoli, Ingwer und Zwiebeln wichtig, um Stress entgegenzuwirken und geistig fit zu bleiben. Fleisch? Nur leicht verdauliche Arten oder Fisch. Bei magenfreundlichen Beilagen nehmen Gamer in den meisten Fällen Süßkartoffeln oder Reis zu sich.

Kurz vor dem Spiel ist schnelle Energie wichtig. So stehen meist Smoothies mit Beeren oder Bananen auf dem Plan. Eine 15-minütige Pause zwischen Spiel und Spielanalyse wird mit dem Verzehr von Kohlenhydraten, meist Reiskuchen oder Obst gefüllt, um Energie zu tanken.

Ein weiterer extrem wichtiger Faktor im e-Sport ist die emotionale Balance. Ein gutes Wohlbefinden und eine gute Laune, die bei einer solchen kognitiven Anstrengung entscheidend sind, sind immer gefragt. Melatonin und Magnesium sind für die Spieler und Spielerinnen sehr wichtig, ebenso wie die Verwendung einer Blaulichtbrille für einen guten Schlaf. Denn auch Regeneration ist extrem wichtig.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.