Gamers.at
Gaming News & Updates

Story-Details zu Ghost of Tsushima: Director’s Cut

Ein neuer Trailer sowie der PlayStation-Blog liefern eine spannende Vorschau auf die Ereignisse und Geschichten, die Spieler in der Story-Erweiterung von Ghost of Tsushima erwarten, die sowohl als Teil des Director’s Cut als auch separat erhältlich am 20. August für PlayStation 4 und PS5 erscheint.

Der erweiterte Teil der Geschichte spielt auf der japanischen Insel Iki, auf der ein mysteriöser Mongolenstamm Fuß gefasst hat. Dieser wird angeführt von einer Schamanin namens Ankhsar Khatun, die von ihren Anhängern auch „der Adler“ genannt wird.

Um diese neue Bedrohung zu bekämpfen, ist Jin gezwungen, nach Iki zurückzukehren und sich alten Ängsten zu stellen, die er mit der Insel verbindet. Spieler lernen dabei nicht nur tief vergrabene Wunden von Jin kennen, sondern auch die dunkle Vergangenheit des Sakai-Clans.

Die teilweise fiktionale Version der Insel Iki bietet einen starken Kontrast zu Tsushima. Sie ist ein gesetzloses Gebiet voller Krimineller, gezeichnet durch den Krieg und unabhängig von den Samurai, die bereits vor Jahrzehnten die Kontrolle verloren haben. Doch um den Adler zu bezwingen, benötigt Jin trotz seiner Fähigkeiten die Hilfe der Einheimischen. Dabei wird er unter anderem Piraten, Schmugglern sowie verrückten Mönchen begegnen und neue Techniken erlernen. Iki steckt voller Abenteuer und erzählt die packenden Geschichten der Einwohner, die von persönlichen Konflikten und einer Zeit des Krieges gebeutelt sind.

Weitere Details liefert der neueste Artikel auf dem PlayStation-Blog.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.