Gamers.at
Editor's PicksGamingPreviews

Tom Clancy’s Rainbow Six Extraction – Angespielt

Am 20. Jänner 2022 veröffentlicht Ubisoft Montreal Rainbow 6 Extraction.  Das Spiel ist sofort mit dem Release auch im Microsoft Gamepass enthalten. Der Titel baut auf dem Outbreak Event von Rainbow 6 Siege auf, ist ein 3 Spieler Koop-Shooter und als PvE Erlebnis inszeniert.

Wir konnten vor dem Release schon einen ersten Blick auf den Shooter werfen, haben uns zu dritt in der Redaktion direkt in die Schlacht gestürzt und konnten schon einigen Aliens in den Hintern treten. Tom Clancy’s Rainbow Six Extraction, bisher unter dem Titel Tom Clancy’s Rainbow Six Quarantine bekannt, wurde von einem Veteranenteam im Ubisoft-Studio Montreal entwickelt.

Rainbow-Six-Extraction_SLEDGE_VS_PROTEANS

Story

Vor drei Jahren stürzte in New Mexico ein Meteor auf das idyllische Städtchen Truth or Consequences, der einen Parasiten freisetzte. Aus diesem Grund schloss sich eine Handvoll Operator aus Tom Clancy’s Rainbow Six Siege zusammen, um den geheimnisvollen Parasiten einzudämmen, was ihnen während des ersten Ausbruchs scheinbar auch gelang.

Doch ebenso plötzlich wie unerwartet ist der Chimera-Parasit an verschiedenen Orten in den USA wieder aufgetaucht und er ist tödlicher und expansiver als jemals zuvor. Das führte zur Gründung des Rainbow Exogenous Analysis & Containment Teams (REACT), das die Aufgabe hat, den Parasiten zu überwachen und sich auf mögliche zukünftige Gefahren vorzubereiten. So gut wie nichts ist über den sich ausbreitenden Parasiten bekannt und nur die handverlesenen REACT-Operator sind in der Lage, gegen den Parasiten vorzugehen, ihn zurückzudrängen und mehr über diese tödliche neue Gefahr herauszufinden.

Die Aufgabe der Spieler*innen besteht darin, die wachsende Bedrohung durch die als Archaeen bekannten Kreaturen zu bekämpfen. Bei den Einsätzen in der Eindämmungszone entscheidet die richtige Kombination aus Geräten, Ausrüstung und Teamwork darüber, ob es gelingt, die Informationen zu sammeln, die nötig sind, um die Parasiten aufzuhalten.

Kooperative Alien Ausrottung

Der gemeinschaftliche Aspekt wird bei Tom Clancy’s Rainbow Six Extraction großgeschrieben. Taktikbesprechungen vor und die Kommunikation innerhalb des Teams während der Missionen sind dabei der Schlüssel zum Erfolg. Genauso wie ein langsames Vorgehen, Schleichen und Ausspähen der Örtlichkeiten. Auf insgesamt vorerst 12 Karten, die in vier verschiedenen Regionen der USA eingerichtet wurden, hat der Parasit die Kontrolle übernommen und sich ein ständig veränderndes, instabiles Ökosystem erschaffen. Die einzelnen Maps sind dabei in versch. Zonen mittels Luftschleusen unterteilt. Je weiter das Team vordringt, desto besser werden die Belohnungen, allerdings wachsen auch die Risiken für den Trupp, die geforderten Einsatzziele nicht zu erreichen.

Mit den insgesamt 18 Operatoren wird jedem Spieler oder jeder Spielerin etwas geboten, um die eigenen Fähigkeiten und den Erfolg der Mission damit zu unterstützen. Man kann entweder alleine oder besser im Trupp mit insgesamt drei Operatoren losziehen. Konnte ein Operator eine Mission erfolgreich abschließen, wird dieser befördert und erhält bessere Werte und Zugriff auf neue Bewaffnungsoptionen und mächtige Kampfvorteile, die bestens darauf abgestimmt sind, den Parasiten in all seinen verschiedenen Formen zu bekämpfen. Das kleine Problem dabei ist, sollte eine Mission fehlschlagen ist der Operator bis er aus dem Gebiet gerettet wurde, gesperrt und steht vorerst für weitere Einsätze nicht zur Verfügung. So dezimiert sich die Anzahl der verfügbaren Operatoren mit dem Mißerfolg bei den Missionen. Die unterschiedlichen Ziele werden in die vorgegeben Level sehr gut und stimmig integriert und sind recht abwechslungsreich.

Das Element, welches das Spiel so spannend macht, ist dabei der knackige Schwierigkeitsgrad. Auf der leichtesten Schwierigkeitsstufe, und mit Sprachchat, hatten wir anfangs schon Probleme die Levels zu schaffen. Ich denke, dass eingespielte Teams aus Rainbow 6 Siege sich in diesem Spiel deutlich leichter tun werden, als komplette Neuanfänger. Die Operatoren spielen sich alle unterschiedlich, die Fähigkeiten und Waffen sind teilweise bekannt aus aus Rainbow 6 Siege, aber angepasst auf das PvE Gameplay. Das ganze Spiel wirkt optimierter für die PvE Erfahrung als das Outbreak Event.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.