Gamers.at
Gaming Previews

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege: Operation Neon Dawn – Angespielt

Ubisoft hat uns in einem Livestream über Discord die kompletten Details der Year 5 Season 4 von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege vorgestellt. Der Name der Season ist Operation Neon Dawn und  bringt einen neuen Operator für das Spiel, eine Verteidigerin mit dem Namen Aruni. Unser Dank gilt Julian “Nullvier” für die Führung durch die neuen Inhalte.

Die größte Neuerung von Rainbow Six Siege: Operation Neon Dawn kommt somit aus Thailand: Die neue Verteidigerin Aruni verfügt natürlich auch über ein passendes Gadget, das “Surya Gate”. Zusätzlich dazu bringt das Season-Update eine massivere Überarbeitung der Karte “Skyscraper” und eine Vielzahl an kleineren Anpassungen mit sich.

Die neue Verteidigerin Aruni

Aruni hat während eines Einsatzes ihren linken Arm und ihr linkes Bein verloren. Das hat sie jedoch nicht daran gehindert, sofort nach ihrer Genesung wieder den Dienst bei ihrer Spezialeinheit in der thailändischen Armee anzutreten. Ihre beiden Prothesen hindern sie nicht und sie versteckt sie auch nicht unter ihrer Uniform. Als Primärwaffen verwendet Aruni ein Mk 14 EBR Gewehr sowie eine P10 RONI, als Sekundärwaffe eine PRB92 Pistole, dazu Stacheldraht oder Annäherungsminen.

Ihr “Surya Gate” kann über alle Arten von Eingängen angebracht werden. Es handelt sich um ein kleines Gadget, das ein für die Angreifer unsichtbares Lasergitter über den Eingang legt, das Drohnen, C4, Granaten oder anderes Zeug zerstört. Nur Kugeln können ungehindert durch. Wenn ein Angreifer hinein läuft, erleidet er Schaden, Verteidiger können es gefahrlos passieren, allerdings wird es dadurch kurz deaktiviert. Aruni kann ihr Spielzeug jederzeit abbauen und an einem anderen Eingang wieder aufbauen.

Das “Surya Gate” der neuen Verteidigerin Aruni in Aktion.

Weitere Änderungen in Rainbow Six Siege: Operation Neon Dawn

Bei der Karte “Skyscraper” wurde der Balkon abgerissen. Dazu sind nun Raumteiler aufgebaut worden und einige Räume nicht mehr von oben einsehbar, um den Verteidigern ein wenig mehr Sichtschutz zu geben und sie nicht mehr von allen Seiten angreifbar zu machen. Dafür können die Angreifer sich nun auch auf das Dach abseilen. Zusätzliche Änderungen, die auf dem Feedback der Community basieren, können auf der ganzen Karte entdeckt werden.

Auch bei den bestehenden Operators hat sich etwas getan. Die fiese Drohne von Echo ist nun leichter sichtbar. Jäger’s besondere Fähigkeit, sein AVS (Aktives Verteidigungssystem), hat nun unbegrenzt viele Ladungen aber einen 10 Sekunden Cooldown. Hibana kann nun bei ihrem 40-mm-Sprengladungswerfer (X-KAIROS) einstellen, ob Sie 2, 4 oder 6 Geschosse auf einmal abschießen will.

Die Aufdeckung beim Verlassen des Gebäudes wurde von zwei Sekunden auf eine Sekunde reduziert, was es für die Verteidiger nun ungleich schwerer macht, sich kurz aus dem Gebäude zu begeben ohne aufgedeckt zu werden. Die neue Seson bringt auch kleiner generelle Verbesserungen wie bessere Animationen bei bestimmten Aktionen oder ein physikalisch korrekteres Zusammenspiel verschiedener Gadgets mit sich. In den Optionen wurde beim Chat die Zugänglichkeit verbessert. Auch sind wieder einige Operators im In-Game Shop billiger geworden. Elite Skin gibt es übrigens keinen neuen.

FAZIT

Mit Aruni, dem bereits 57. Operator in Tom Clancy’s Rainbow Six Siege, erhalten die Verteidiger einen sehr interessanten Neuzugang, der das Abriegeln von bestimmten Gebieten hervorragend unterstützt und neben Handgranaten vor allem Drohnen wirkungsvoll abwehren kann. Abgesehen davon ist auch ihr halbautomatisches Gewehr eine tödliche Waffe für höhere Entfernungen. Die Änderungen in der “Skyscraper” Karte bringen vor allem für die Verteidiger mehr Bewegungsfreiheit, ohne von allen Seiten eingesehen und beschossen werden zu können. Insgesamt bringt Operation Neon Dawn wieder einige gute Neuerungen, um das Spiel auch fünf Jahre nach Erscheinen frisch zu halten.

Weitere Informationen über Tom Clancy’s Rainbow Six Siege gibt es unter: https://rainbow6.ubisoft.com

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.