Gamers.at
Gaming News & Updates

Webseite zu Act of Aggression

Eugen Systems, das Studio hinter der Echtzeit-Strategie-Reihe Wargame, Act of War (2005) und R.U.S.E (2010), stellt heute die offizielle Webseite für ihren neuen Titel: Act of Aggression ins Netz.

Strategie-Fans erhalten mit dem integrierten DevBlog regelmäßig exklusive Informationen zum Spiel direkt aus der Hand der Entwickler. Die Veröffentlichung wird mit neuen Screenshots begleitet.

Offizielle Webseite: http://www.actofaggression-game.com/de

Act of Aggression ist im Szenario eines modernen Technologie-Thrillers angesiedelt und wird eine Mischung aus politischen Intrigen, hochwertiger Grafik und klassischer Echtzeit-Strategie bieten. Wie schon in der „goldenen Ära der Strategiespiele“ der 90er, baut Act of Aggression auf jene Kernelemente, die von vielen Echtzeitstrategie-Fans vermisst werden: Basenbau, Ressourcen-Management, Produktion von Einheiten und intensive Schlachten treffen auf intelligente Modernisierungen.

Screenshots

Act of Aggression ist in der nahen Zukunft angesiedelt. Drei große Fraktionen kämpfen für ihre jeweiligen Interessen: In einer Welt, gezeichnet von internationalen Krisen und finanziellen Machenschaften, versucht die undurchsichtige Organisation „das Kartell“, ein geheimes Hightech-Programm mit gestohlenen Prototypen fertigzustellen. Gegen diese Bedrohung stellt sich die „Chimäre“, eine Militärorganisation der Vereinten Nationen. Sie ist auf schnelle Angriffe spezialisiert und versucht, weltweit Frieden und Ordnung aufrecht zu erhalten. Irgendwo zwischen den beiden Gruppen befindet sich die US Army. Sie ist von zwei Jahrzehnten Kriegsführung erschöpft, schickt aber immer noch eine große Menge kampferprobter Veteranen ins Feld, die allerdings nicht mit modernster Technologie ausgerüstet sind.

Auf den großen Karten in Act of Aggression werden Spieler Basen an strategisch wichtigen Punkten bauen und mit unzähligen Einheiten aufrüsten, um sie zu verteidigen und den Feind anzugreifen. Sie erweitern ihr Netzwerk, indem sie Rohstoffe abbauen, verarbeiten und damit handeln. Die Spieler können ihre Gegner angreifen, um deren Standorte und Einnahmequellen zu erobern und auch feindliche Soldaten im Kampf gefangen nehmen.

Act of Aggression erscheint um 44,99 Euro für PC noch im 2. Quartal 2015.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.