Gamers.at
Konsole Reviews

Xenoblade Chronicles 3D TEST

Die Welt von Xenoblade Chronicles 3D ist fantastisch und riesengroß. Zu groß für das kleine Handheld? Im Jahre 2011 überraschte Xenoblades Chronicles gleich doppelt: Mit einem Europa-Release des epischen Wii-Rollenspiels rechnete damals kaum jemand. Und dass sich der Titel auf der technisch schwachbrüstigen Nintendo Wii als eines der besten J-RPGs seiner Generation erweisen sollte. Inzwischen genießt das Spiel Kultstatus, Held Shulk nimmt am aktuellen Super Smash Bros.-Turnier teil, und die Handheld-Neuauflage ist der erste Exklusiv-Titel für den New 3DS.

De Umsetzung aufs kleine 3D-Handheld gelang praktisch ohne Abstriche; bis auf die etwas geringere Auflösung und den aus Speichergründen entfernten japanischen Originalton gleicht das New-3DS-Rollenspiel dem Wii-Original ziemlich. Auch hier finden sich schöne und beeindruckend weitläufige Gebiete, zahlreiche Monster und eine mitreißende Geschichte. Die Steuerung flutscht, das Kampsystem rockt.

Die Welt von Xenoblade Chronicles 3D befindet sich auf zwei gigantischen, im ewigen Zweikampf erstarrte Titanen. Auf Bionis gedieh menschliches Leben, Mechonis wird von feindlichen Maschinenwesen bevölkert, die gerade eine große Invasion starten. Durchwegs spannend gestaltet sich die Geschichte, und die Bedienung lässt kaum Wünsche offen. Feindliche Kreaturen sind stets sichtbar, bekämpft werden sie mit einem an MMORPGs angelehnten Kampfsystem. Der Spielstand darf zu jeder Zeit gespeichert werden; und überhaupt bietet das Abenteuer einen sehr dynamischen Spielfluss. Schon lange gab es kein japanisches Rollenspiel mehr, das sich so flott spielte wie Xenoblade Chronicles.

Um auf dem oberen Bildschirm für bessere Übersicht zu sorgen, wurden einige Interface-Elemente wie Karte und Helden-Status auf den unteren verlegt. Gerade während der Kämpfe sind aber immer noch viele Anzeigen im Bild – das erfordert etwas Eingewöhnung.

Fazit:

Großartig, wie gut Monster Games das riesige Wii-Abenteuer auf den New 3DS portiert hat. Das Spiel ist bereits mehrere Jahre alt, hat jedoch nichts von seiner Faszination verloren. Allerdings darf berechtigt die Frage aufgeworfen werden, ob der New 3DS denn das passende System für Xenoblade ist. Obgleich das Interface auf beide Bildschirme verteilt wurde, wirkt es im Kampf tendenziell überladen. Und eine höhere Auflösung hätte dem Titel auch gut getan. Vor allem jene, die das Epos bereits von der Wii kennen, dürften sich zumindest anfangs etwas beengt fühlen und sich einen größeren Bildschirm wünschen. Allerdings ändert das an der Qualität von Xenoblade Chronicles 3D nichts und ist nicht nur für Hardcore-Rollenspieler eine wahre Freude – auch andere Spieler sollten dem überraschend zugänglichen RPG eine Chance geben.

Gesamtwertung: 8.4

Einzelwertungen: Grafik: 6 | Sound: 10 | Handling: 8 | Spieldesign: 10 | Motivation: 8

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.