Gamers.at
Magazin

Wie relevant ist Bitcoin für die Gamingindustrie?

Der Bitcoin hat verschiedene Industrien und Geschäftszweige revolutioniert. Auch in der Gaming Welt spielt die Kryptowährung inzwischen eine Rolle. Zahlreiche Softwarefirmen planen in Zukunft mit Kryptowährungen zu arbeiten und diverse Blockchains in die Spiele zu integrieren.

Der Hersteller Ubisoft aus Frankreich hat vor kurzem bekanntgegeben, dass die Ethereum Blockchain in diverse Spiele integriert werden soll. Das bedeutet, dass in Zukunft im Spiel Dinge gekauft werden können, die über mit Hilfe der Blockchain Technologie bezahlt werden können. Ob und wann mit Ethereum und anderen Kryptowährungen gezahlt werden kann, ist derzeit noch vollkommen offen. Nicht nur Ubisoft, sondern auch andere Hersteller von Games entscheiden sich dazu, die Kryptowährungen in Zukunft stärker zu integrieren und dafür zu sorgen, dass mit diesen bezahlt werden kann.

  • Blockchain und das Bezahlen per Kryptowährung werden von verschiedenen Spiele Herstellern durchdacht
  • Inhalte können in Spielen mit Hilfe von Kryptowährungen veräußert werden

Blockchain Funktionen bzw. die Bezahlung mit Kryptowährungen können genutzt werden, um zum Beispiel neue Produkte im Game zu bezahlen. Karten oder Waffen und andere Items können problemlos mit Kryptowährungen bezahlt werden. Mikrotransaktionen dieser Art sind bei vielen großen Spieleproduzenten im Gespräch und werden auch schon häufig umgesetzt. Durch digitale Payments können Spielerinnen und Spieler gegenüber Konkurrenten einen Vorteil erzielen und zum Beispiel schneller bestimmte Ziele zu erreichen. Neue Technologien wie die Blockchain haben das Potential, die gesamte Spieleindustrie zu revolutionieren. Ein gutes Beispiel sind Charaktere, die von den Gamern selbst erstellt werden können und dann unter Verwendung von Kryptowährungen im Spiel an andere Gamer verkauft werden können. Nicht nur Charaktere, sondern auch Inhalte können verkauft werden. Das Ökosystem im Game kann damit virtuell mitgestaltet werden und führt dazu, dass Spiele sich deutlich weiterentwickeln können und interaktiver gestaltet werden, als es vor 5 bis 10 Jahren der Fall gewesen ist.

Welche Rolle spielt die Gesetzgebung in der Revolution der Gaming Industrie?

In zahlreichen Ländern ist es die Gesetzgebung, die verhindert, dass Kryptowährungen wie der Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel, zum Beispiel im Bereich eSport, eingeführt wird. Im asiatischen Raum gibt es einige Länder, die deutlich liberaler mit dem Thema umgehen.

  • Asiatische Gesetzgeber stehen dem Bitcoin deutlich offener Gegenüber
  • Viele Regierungen in Europa haben noch keine klaren Regelungen zum Umgang mit Kryptowährungen geschlossen
  • Die Schweiz zeigt sich gegenüber dem Bitcoin als recht liberal

Auch in der neutralen Schweiz ist man dem Bitcoin gegenüber deutlich aufgeschlossener, als es in Deutschland oder Österreich der Fall ist. In Frankreich ist die Gesetzeslage für Kryptowährungen auch noch nicht eindeutig und final geklärt. Da das Unternehmen Ubisoft hier seinen Sitz hat, ist dies grundsätzlich von hoher Relevanz, wenn es darum geht, dass Kryptowährungen in Spielen platziert werden und eingesetzt werden können.

bitcoin technology

Bitcoin Casinos – online mit Kryptowährungen spielen!

In Bitcoin Casinos besteht die Möglichkeit unter der Verwendung von Kryptowährungen am Spielgeschehen teilnehmen zu können. Zahlreiche Casinos bieten inzwischen die Option an, dass Spiele und Teilnahmen mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin gezahlt werden können. Wer auf besteonlinecasinos.at schaut wird feststellen, dass einige Casinos mehr als 1.500 verschiedene Spiele anbieten, die allesamt mit dem Bitcoin gezahlt und genutzt werden können. Gute Casinos überzeugen dabei nicht nur durch eine große Auswahl an Spielen, sondern auch durch schnelle Zahlungen. Sogar Live Casinos Games können unter der Verwendung von Kryptowährungen genutzt werden. Slot Games stehen dabei wie auch klassische Tischspiele zur Auswahl. Bei einigen Spielen gibt es sogar einen Bitcoin Bonus. Das bedeutet, dass ein Bonus gezahlt wird, wenn man sich dazu entscheidet, mit Kryptowährungen zu spielen. Häufig wird den Gamern ein virtuelles Willkommenspaket zur Verfügung gestellt, wenn man sich dazu entscheidet, einen Account im Casino anzulegen und dort aktiv zu werden.

  • Neue Gamer bekommen einen Willkommensbonus in Form von z.B. Bitcoin Guthaben im Casino
  • Freispiele und zusätzliche Bitcoins können durch Einzahlungen von Guthaben erzielt werden

Zum Willkommenspaket gehört meist ein digitales Bitcoin Guthaben, mit welchem man am Spielgeschehen teilnehmen kann. Das Guthaben beläuft sich auf z.B. 3 oder 5 Coins, die im Casino eingesetzt werden können. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Freispiele, die ebenfalls genutzt werden können, wenn man im Casino aktiv werden möchte. In der Regel wird der Bonus gutgeschrieben, wenn bestimmte Einzahlungen in das Casino vollzogen werden. Fakt ist auch, dass die Auswahl an Promotionen und Möglichkeiten je nach Casino sehr verschieden ist. Häufig werden fortlaufend neue Aktionen ausgelost, damit die Gamer Spaß daran haben, neue Spiele kennen zu lernen.

Es ist davon auszugehen, dass die Verwendung von Bitcoins und anderen Kryptowährungen wie Ethereum in den kommenden Jahren weiter steigen wird. Zahlreiche Marktplätze in Spielen und außerhalb von Spielen funktionieren bereits heute mit digitalen Kryptowährungen. Hinzu kommt, dass auch Online Casinos verstärkt auf die Kryptowährungen setzen.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.