Gamers.at
Gaming News & Updates

Betrayer Launch-Trailer und Screens

Entwicklerstudio Blackpowder Games hat heute ihr First-Person-Abenteuer Betrayer veröffentlicht. Hinter Blackpowder Games steckt die Kreativ-Mannschaft der Serie No One Lives Forever und dem originalen F.E.A.R. Der Debüt-Titel ist selbstfinanziert und kann mit einem originellen Farbstil aufwarten.

Betrayer ist ein spannendes Action-Adventure, in dem die Spieler eine auf mysteriöse Weise verlassene Kolonie in der Neuen Welt im Jahr 1604 durchqueren und versuchen müssen, das Rätsel des Verbleibs der Einwohner zu lösen. Auf ihrem Abenteuer treffen die Spieler auf übernatürliche Gefahren aus einer dunklen, andersartigen Welt.

Betrayer ist genau das Spiel, das wir schon seit der Zeit machen wollten, als wir F.E.A.R. fertiggestellt hatten,“ sagt dazu der Designer und Autor des Spiels, Craig Hubbard. „Das Spiel bietet riesige, offene Areale, die man auf der Suche nach Anhaltspunkten und Gegenständen durchstreift. Es liegt im Ermessen des Spielers, ob er die Herausforderungen lieber aggressiv oder heimlich und versteckt angehen will. Die Spieler können ihre Ausrüstung an den Spielstil, der ihnen am besten liegt, anpassen. Das macht das Spiel zu einer sehr auf den Spieler und seine Wünsche angepasste Erfahrung.

Das Spiel wurde zunächst als Alpha als Teil des Steam Early Access im August  2013 veröffentlicht und dieser Faktor brachte Monate weiterer Entwicklungszeit und Finetuning in enger Zusammenarbeit mit der Community. Viele neue Features wurden eingebaut – inklusive neuer Game-Mechaniken, Verbesserungen an der UI und Slider, mit denen die Spieler Kontrast und Farben einstellen können, um den Look des Spiels genau so zu gestalten, wie er ihnen gefällt.

Als namenloser Engländer im Jahre 1604 strandet der Spieler mit seinem Segelschiff an der nordamerikanischen Küste und muß das Geheimnis der verlassenen Kolonie klären. Bewaffnet mit Pfeil und Bogen und Musketen gilt es sich zahlreichen Geisterwesen zu erwehren. Der Grafikstil ist in Schwarz-Weiß gehalten, wobei bestimmte Gegner oder Missionsziele in Rot eingefärbt sind. Ist zu Beginn etwas verwirrend und nicht so leicht herauszufinden wo es hingehen soll. Über den entsprechenden Regler in den Einstellungen lässt sich aber für diesen Fall “mehr Farbe” ins Spiel bringen.

Passend dazu gibt es dazu jetzt auch einen Launch-Trailer:

 

Weitere Infos auch auf www.blackpowdergames.com

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.