Gamers.at
GamingNews & Updates

Crossout bekommt eine Generalüberholung und wird „Supercharged“

Gaijin Entertainment gibt bekannt, dass das postapokalyptische Online-Actionspiel Crossout mit dem nächsten großen Update auf die Targem Engine 2.0 aufgewertet wird.

Mit dieser Änderung wird den Spieler:innen ein völlig neues visuelles und spielerisches Erlebnis geboten, denn buchstäblich jeder Aspekt des Spiels wird überarbeitet: Beleuchtung und Schatten, visuelle Effekte, physische Modelle, Farbpalette, Interface und Steuerung, Soundeffekte und vieles mehr! Die Systemanforderungen und die Leistung bleiben dabei gleich. Das Update trägt den Namen Crossout: Supercharged und erscheint am 25. Oktober.

Mittels der in der Targem Engine 2.0 implementierten Global Illumination-Technologie berechnet das Spiel nun präzise reflektiertes und gestreutes Licht, so dass das Bild in schwach beleuchteten und komplett schattigen Bereichen realistischer aussieht. Kontaktschatten (SSC) und Local Screen Space Reflections (SSLR) werden verwendet, um Schatten und Reflexionen von Objekten jeder Größe und auf jeder Oberfläche, einschließlich Wasser, korrekt darzustellen. Nachbearbeitungseffekte wie Bewegungsunschärfe, Lens Flare und Bloom lassen Spiel noch realitätsnäher erscheinen und imitieren die Funktionsweise von Foto- und Videoaufnahmegeräten. Sämtliche Änderungen werden auf allen Plattformen verfügbar sein, einschließlich PlayStation 4 und Xbox One.

In Crossout Supercharged verhält sich jedes postapokalyptische gepanzerte Fahrzeug, das der Spieler sorgfältig aus Tausenden von verfügbaren Teilen zusammensetzen kann, noch individueller als zuvor. Die verbesserte Rad-Physik und das neue Kameraverhalten sorgen für ein noch immersiveres Fahrerlebnis und ein intensiveres Gefühl von Tempo. Die Federung reagiert jetzt realistisch auf Kurven, scharfes Anfahren oder Bremsen und das Überfahren von Hindernissen. Auch die Interaktion mit der Umgebung ist jetzt realistischer, mit besserer Traktionssimulation und neuen Effekten wie dem Durchdrehen der Räder beim Anfahren des Fahrzeugs. Explosionen sind zudem spektakulärer, vielfältiger und realistischer geworden: Die vom zerstörten gepanzerten Fahrzeug davonfliegenden Teile fliegen mit Wucht davon, ein ausgebranntes Wrack und Brandspuren bleiben am Boden zurück und die Auswirkungen der Zerstörung von Generatoren, Motoren und Treibstofffässern wurden überarbeitet.

Zahlreiche Fahrzeugkomponenten funktionieren jetzt anders, und auch die Steuerung und das Interface im Spiel wurden aktualisiert. So lassen sich beispielsweise Fahrzeuge mit einem Fahrgestell, das Bewegungen in alle Richtungen zulässt, wie mechanische Beine oder Hover, bequemer fahren. Sie lassen sich jetzt auf eine für Shooter-Games typische Weise drehen und seitlich bewegen, was die Steuerung vor allem auf Konsolen viel komfortabler macht. Außerdem wurden die Animationen und Effekte für Hovercrafts optimiert. Diese Fahrzeuge verhalten sich jetzt noch realistischer, da bei jeder Bewegung die Position ihres Schwerpunkts berücksichtigt wird. Zudem wurde die Bewegungsphysik der Beine aktualisiert und das Gewicht realistischer mit einbezogen, so dass Fahrzeuge mit schweren Beinen nun fast jedes andere Fahrzeug wegschieben können.

Weitere detaillierte Informationen zu den technischen, grafischen, Interface- und anderen Änderungen am Spiel, die das Crossout: Supercharged-Update mit sich bringen wird, werden in den kommenden Wochen auf der offiziellen Website veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.