Gamers.at
eSport

A1 eSports Fall Finals 2020 – Ein Rückblick

Die A1 eSports Fall Finals 2020 fanden am Samstag, den 28. November 2020 statt und wurden live aus dem Wiener Gasometer übertragen. In fünf verschiedenen Spielen wurden die Meister gesucht und auch gefunden.

In insgesamt fünf eSport Titeln traten die Teams gegeneinander an, um in den verschiedensten Genres den oder die Meister unter sich auszumachen: Im Multiplayer Online Battle Arena League of Legends, dem Battle Royale Shooter Fortnite, dem Mobile Tower Defense Clash Royale, MOBA Brawler Brawl Stars sowie der videospielgewordenen Synthese aus Motorsport und Fußball, dem Autoball-Spiel Rocket League wurden die Sieger der A1 eSports Fall Finals 2020 ausgespielt und anschließend gekürt.

A1 eSports Fall Finals 2020

Die Finalbegegnungen der A1 eSports Fall Finals 2020

In den A1 eSports Fall Finals Ende November konnten sich folgende Spieler und Teams durchsetzen:

  • League of Legends: In einem der wohl bekanntesten Vertreter des MOBA-Genres, LoL, begegneten sich die Teams TT willhaben und ad hoc gaming Gentlemen’s Club, wobei beide Teams ehemalige Sieger der A1 eSports League sind und es um die erste Doppelmeisterschaft ging. Im ersten Spiel einer spannenden Best-of-Three Begegnung konnte sich TT willhaben zwar noch durchsetzen, diesen Vorsprung allerdings schlussendlich nicht halten. ad hoc gaming Gentlemen’s Club schaffte es nach ersten Startschwierigkeit dann doch Spiel 2 und Spiel 3 für sich zu entscheiden und ist nun der erste Rekordgewinner in der A1 eSports League.
  • Fortnite: Im Battle Royale Shooter von Epic Games konnte sich der Spieler Tempify durchsetzen, welcher bereits nach Runde 2 in Führung lag. In insgesamt 4 Runden duellierten sich 100 Spieler um den begehrten Titel.
  • Clash Royale: Im Mobile Tower Defense-Spiel Clash Royale von Supercell spielten die beiden Spieler Reichert und Wolfstochter um den Titel im Finale. Während Wolfstochter ein bereits erfahrener Spieler in der A1 eSports League ist, war Reichert ein noch unbekannter Newcomer in der Liga, was die Spannung des Finales jedoch nicht minderte. Wolfstochter gelang es mit 2:0 in Führung zu gehen, verlor jedoch anschließend das dritte Match. Reichert konnte also den Anschlusstreffer zum 2:1 für Wolfstochter landen und sein Können unter Beweis stellen. Doch anders als ad hoc gaming Gentlemen’s Club im Finale des A1 eSports Legends Cup konnte Reichert daraus keinen Aufwärtstrend machen und verlor schlussendlich auch das vierte Match gegen den Favoriten. Somit stand Wolfstochter als Sieger fest und kann damit seinen insgesamt zweiten Titel in der A1 eSports League bei der insgesamt dritten Finalteilnahme feiern.
  • Brawl Stars: Im MOBA Brawler spielten BroSports und No OG’s um den Titel, wobei BroSports bereits vor dem Start des Matches als klarer Favorit galt. Dieser Rolle wurde das Team dann auch mehr als gerecht. Mit einem eindeutigen 3:0 konnte sich BroSports souverän gegen die tapfer aufspielenden No OG’s durchsetzen und darf sich somit als Sieger der A1 eSports Fall Finals im Spiel Brawl Stars bezeichnen.
  • Rocket League: Ebenso wie in Brawl Stars war die Favoritenrolle im Autoball-Spiel Rocket League schnell vergeben. Hier traten die beiden Teams Game Up und Austrian Force gegeneinander an. In dieser Paarung konnte sich Game Up mit einem eindeutigen 3:0 durchsetzen.
A1 eSports Fall Finals 2020 die Gewinner

Die Gewinner im Überblick

Spiel (Genre)
Gewinner Runner-Up
League of Legends (MOBA) ad hoc gaming Gentlemen’s Club TT willhaben
Fortnite (Battle Royale) Tempify Tackyy
Clash Royale (Tower Defense) Wolfstochter Reichert
Brawl Stars (MOBA Brawler) BroSports No OG’
Rocket League (Autoball) Game Up Austrian Force

Die A1 eSports Fall Finals 2020 fanden am Samstag, den 28.11.2020 im Wiener Gasometer statt.

Von den A1 eSports Fall Finals 2020 berichtet Nico Schwingenschrot – alle Bilder © A1eSports

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.