Gamers.at
Editor's Picks Gaming Indie News & Updates

LudoNarraCon 2021 – Messebericht

Die LudoNarraCon 2021 ist seit dem 23. April eröffnet und läuft noch bis zum 26. April. So wie schon in den letzten beiden Jahren veranstaltet der Indie-Publisher Fellow Traveller auch heuer wieder die LudoNarraCon auf Steam – eine digitale Messe, die Spielen mit guten Geschichten und Erzählungen eine Bühne gibt. Hier findet ihr unsere Eindrücke von einigen der bisher vorgestellten Spiele.

Noch bis Montag Abend gibt es anlässlich der von Fellow Traveller auf Steam veranstalteten LudoNarraCon 2021 neben Rabatten auf 125 storylastige Spiele auch die Möglichkeit, sich Demos von vielen der ausgestellten Spiele (teilweise auch nach der Messe noch abrufbar) runterzuladen. Ihr könnt euch auch live Vorträge der Entwicklern ansehen oder rund 17 Stunden aufgezeichnetes Filmmaterial über narrative Spiele und Spieleentwicklung anschauen. Bei verschiedenen Podiumsdiskussionen und Kamingesprächen sind neben den Entwicklern der ausgestellten Spiele auch Branchengrößen von erfolgreichen Spielen wie Hades, Control, Outer World und Coffee Talk mit von der Partie. Auch Charles Cecil, der Kopf hinter Revolution Software (Beneath a Steel Sky, Baphomet’s Fluch) ist in einem Interview zu hören.

Action-Fans werden auf der LudoNarraCon 2021 eher wenig finden (Ausnahmen bestätigen die Regel), wer jedoch gerne gute interaktive Geschichten genießt ist hier bestens aufgehoben. Im Folgenden schreibe ich ein wenig über ein paar meiner persönlichen Favoriten auf der Messe, die ich rein subjektiv ausgewählt habe.

Disco Elysium Key Art

Disco Elysium

Das absolute Highlight der LudoNarraCon 2021 ist sicher das erzählerisch herausragende Rollenspiel Disco Elysium von ZA/UM, das sich über weite Strecken wie ein Point ‘n’ Click Adventure spielt, aber regelmäßig über den Ausgang von bestimmten Handlungen basierend auf euren sich veränderten Charakterwerten entscheidet. Ihr schlüpft in die Rolle eines vollkommen versoffenen Polizisten, der sich entweder ganz zu Tode saufen, oder sich endgültig in einen korrupten, versoffenen und über Leichen gehenden Verbrecher wandeln kann – oder der gerade noch die Kurve kratzt und den aktuellen Mordfall mit seinen vielschichtigen Hintergründen aufklärt.

Disco Elysium ist nun in der Final Cut Edition erschienen, wobei unter anderem auch die langen Texte (über 400.000 Worte) vollkommen ins Deutsche übersetzt und eine (englische) Sprachausgabe hinzugefügt wurde. Disco Elysium war auch vor der Final Cut Edition bereits ein Meisterwerk, nun ist auch noch die Sprachbarriere weggefallen. Es ist übrigens nicht nur auf Steam, sondern auch für PlayStation, Google Stadia, Switch, und Xbox erhältlich.

In Other Waters Key Art

In Other Waters

Bei In Other Waters von Jump Over The Age spielt ihr einen fortschrittlichen Taucheranzug, der plötzlich zu Denken und Fühlen beginnt. Zusammen mit der Wissenschaftlerin, die während eines Tauchganges gerade den Anzug trägt, erkundet ihr den Ozean eines außerirdischen Planeten. Ihr müsst herausfinden, was der Anzug alles kann und wie man dies am besten einsetzt. Sichert das Überleben der Wissenschaftlerin, die von der fremden Welt und den außerirdischen Lebensformen völlig fasziniert ist, obwohl sie in einem nicht ganz planmäßig funktionierenden Taucheranzug festsitzt.

Viel Text, nicht so viele grafische Leckerbissen. Das Spiel gab mir die gleichen Vibes wie einst The Portal von Activision aus dem Jahr 1986, falls sich jemand daran erinnert. Alles in allem eine fesselnde und faszinierende Erkundungsgeschichte, gut geschrieben, aber etwas deprimierend, und mit einem etwas nervenden Interface.

Genesis Noir Key Art

Genesis Noir

Genesis Noir von Feral Cat Den wiederum ist ein surreales Adventure, in dem wir einen Uhrenverkäufer spielen, der plötzlich von seiner in Panik verfallenen Freundin angerufen wird. Als wir bei ihr ankommen, feuert ein Mann gerade einen Schuss auf sie ab… und mit diesem Urknall beginnt das eigentliche Spiel. Wir werden in ein seltsames Universum gezogen und müssen versuchen, die Liebe unseres Lebens zu retten, indem wir verdrehte Rätsel lösen um die bereits fliegende Kugel zu stoppen. Eine total stylische Präsentation und eine abgedrehte Story werden euch einige Stunden beschäftigen – wenn ihr euch darauf einlässt.

Suzerain Key Art

Suzerain

Suzerain von Torpor Games aus Berlin ist ein Spiel, in dem ihr die Rolle des Präsidenten eines fiktiven Landes übernehmt. Es ist eine komplexe politische Simulation, in der ihr im Multiple-choice Verfahren regelmäßig Entscheidungen treffen müsst, die oft später sehr massive Auswirkungen haben. Im Gegensatz zu vielen anderen “choose-your-own-adventure” Spielen ist vieles hier jedoch durchaus im Voraus abzusehen, wenn ihr zuvor Gespräche mit relevanten Personen geführt habt und ausgiebig recherchiert habt. Werdet ihr ein korrupter Diktator, oder versucht ihr euer Land unter Einhaltung höchster moralischer Prinzipien zu führen? Ich habe bisher noch nie ein Spiel gesehen, in dem einem die andauernden Dilemmas, mit denen Politiker konfrontiert werden, so deutlich aufgezeigt werden. Nicht nur gut geschrieben und spannend, sondern auch noch durchaus lehrreich.

Mind Scanners Key Art

Mind Scanners

Im dystopischen Mind Scanners von The Outer Zone (geplanter Erscheinungstermin 20. Mai) zwingt euch an totalitäres Regime (das eure Tochter in seiner Gewalt hat…), in einem Job als “Mind Scanner” in das Gehirn von Patienten einzudringen und diese zu behandeln. Innerhalb von begrenzter Zeit müsst ihr Behandlungen durchführen und schlussendlich feststellen, ob jemand geheilt oder verrückt ist. Das grundlegende Spielprinzip erinnert sehr an “Papers, Please“, denn auch hier werdet ihr gezwungen, im Akkord über das Schicksal anderer Menschen entscheiden, während ihr selbst massiv unter Druck steht. Fehlentscheidungen werden vom Regime nämlich nicht sehr positiv aufgenommen. Wer sich auf regelmäßige schwierige moralische Entscheidungen und ethische Dilemmas steht, dem kann ich Mind Scanners nur empfehlen.

Forgotten Fields key art

Forgotten Fields

Zu guter Letzt hat mich noch das Adventure Forgotten Fields von Frostwood Interactive sehr angesprochen. Keine Dilemmas, keine schwierigen Entscheidungen, einfach eine entspannende Geschichte über einen Autor mit Schreibblockade (und einer wichtigen Deadline…), der in den Ort seiner Kindheit zurückkehrt und dort Verwandte und alte Freunde trifft. Einfache Rätsel, kein Zeitdruck beim Spielen und eine emotionale Story voller Nostalgie. Forgotten Fields springt immer wieder von der “realen” Welt in das Buch, an dem wir gerade arbeiten. Hier entscheiden wir, wie es im Buch weitergeht – natürlich beeinflusst von unseren Erlebnissen in der “realen” Welt. Ah, das Spiel ist vielleicht eher was für ein älteres Publikum, ich kann mir nicht vorstellen, dass es eines meiner Kinder freiwillig spielen würde. Aber was soll’s, solange ich mich nicht von Later Daters angesprochen fühle… einer Dating-Sim im Altersheim.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.