Gamers.at
Magazin

Neue Games in 2021/2022

Dystopien werden uns auch in den nächsten Monaten weiter begleiten, zumindest als Computerspiele. Denn die meisten Games, die in der nahen Zukunft auf den Markt kommen, erzählen eher düstere Geschichten.

Ob es nun Zombies sind, die durch einen unbekannten Virus die übrig gebliebene Menschheit bedrohen oder fantastische Tierwesen, die Bewohner in einer außerirdischen Welt in Angst und Schrecken versetzen, in Computerspielen ist dieser Tage nur wenig heile Welt zu finden. Dafür darf man jedoch mit atemberaubender Action und einigen Höhepunkten bei der Grafik rechnen.

Wir stellen euch einige der spannendsten Themen und Spiele der nächsten Monate vor.

Die Zombie-Apokalypse

Eines der beliebtesten Genres in der Welt des Gamings ist die Zombie-Apokalypse. Auch in den kommenden Monaten werden wieder einige Spiele mit diesem Thema herauskommen, in denen man als Third- oder First-Person-Shooter Zombies zur Strecke bringt. Einige Genre-Konventionen werden dabei immer erfüllt. So muss man den Zombies grundsätzlich immer in den Kopf schießen oder das Gehirn anderweitig beschädigen, um sie final zu töten. Auch bei den Prämissen der jeweiligen Geschichten findet man Genre-Konventionen.

Fast immer ist die reale Welt durch eine Apokalypse ausgelöscht worden und eine neue, von gesetzlosen Gangs und wenigen zivilisierten Menschen bevölkerte Welt versucht, gegen die Zombies und bösartige Mitmenschen zu kämpfen. So auch in State of Decay 3, in dem man einer weiblichen Hauptfigur folgt, die durch eine schneebedeckte Wildnis streift und dort unter anderem gegen Zombie-Hirsche kämpfen muss.

Atomic Heart ist ein Ego-Shooter mit RPG- und Adventure-Elementen
Atomic Heart ist ein Ego-Shooter mit RPG- und Adventure-Elementen, der in einem alternativen Universum während des Höhepunkts der Sowjetunion spielt.

Außergewöhnliche Welten

In Atomic Heart sieht die Welt hingegen noch weniger realistisch aus. Dieses Szenario erinnert eher an die schrägen Kulissen des Films Clockwork Orange. Hier stolzieren Zombies, die von Aliens kontrolliert werden, durch Industrieanlagen, die in einem alternativen Universum der Sowjetunion stehen. Als First-Person-Shooter muss man es hier also nicht nur mit Untoten, sondern auch Außerirdischen aufnehmen.

Ein ähnlich außergewöhnliches Setting findet man bei S.T.A.L.K.E.R 2. Wer den gleichnamigen Tarkowskij-Film gesehen hat, wird spannende Kulissen erwarten und bekommt diese auch. Der durchaus sehenswerte Trailer macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Zuletzt ist auch Dying Light 2 eine Zombie-Apokalypse, die als Sequel wieder viele Spieler ansprechen wird. Hier spielt man die Hauptfigur Aiden, der selbst vom Zombie-Virus infiziert ist und sich durch ein urbanes Setting kämpfen und zwischen verschiedenen rivalisierenden Gangs entscheiden muss. Eine Neuerung beim Gameplay ist dabei das “adaptive storytelling”. Hierbei wird die Geschichte des Games durch die aktiven Entscheidungen des Spielers oder der Spielerin bis zu einem gewissen Grad selbst gestaltet.

Wer hingegen lieber das Glück entscheiden lassen möchte, der sollte an dieser Stelle vielleicht einmal bei einem Glücksspielportal vorbeischauen. Hier kann man mit einer Mindesteinzahlung von wenigen Euro bereits erste Casinoluft schnuppern. So zum Beispiel bei einem ausgewählten 5 Euro Casino. Günstiger geht Glücksspiel eigentlich fast nicht.

Horizon Forbidden West Soundtrack - Key Art
In Horizon Zero Dawn 2: Forbidden West verschlägt es Aloy dieses Mal in den Westen eines apokalyptischen Amerikas.

In Fantasy-Welten abtauchen

Ein zweites Genre, das man übermäßig häufig in Videogames findet, ist Fantasy. Hier finden bevorzugt alte Mythen und Märchen ein zweites Leben. Neuankündigungen und weitere Sequels dieses Genres finden sich zuhauf für die kommenden Monate. Gerade Menschen, die einmal mehr der noch immer erschreckend wirkenden Realität entfliehen möchten, können hier komplett in magische Zauberwelten abtauchen. So kann man hier einige Sequels erwarten wie zum Beispiel The Elder Scrolls VI, Final Fantasy VII  und Dragon Age IV.

Eines der am sehnlichsten erwarteten Spiele ist Horizon: Forbidden West. Der zweite Teil der Horizon-Reihe vom Entwicklerstudio Guerilla Games ist ein Open-World-Spiel mit gigantischem Ausmaß, bei dem man seine Spielfigur durch eine postapokalyptische Zukunft mit Halb-Maschinen-halb-Tierwesen führen muss. Es ist eine Mischung aus Cyberpunk und Fantasy-Welt, ähnlich der von Avatar, in die man stundenlang eintauchen kann.

Neue Games wie Forspoken, Fable oder Crimson Desert, die mit ähnlichen Motiven arbeiten, jedoch eher an das Mittelalter erinnern als an die Zukunft, sind ebenfalls 2021 und 2022 am Start und dürften auch Fans von Game of Thrones oder Der Herr der Ringe erfreuen.

Starfield
Zum nächsten großen Next-Gen Rollenspiel Starfield von Bethesda gibt es bislang noch keine relevanten Informationen, außer das sich das ganze irgendwo im Weltraum abspielt. Wir dürfen gespannt sein, was da kommt.

Im Weltall hört dich niemand schreien

Ein drittes Thema dominiert die Neuerscheinungen für die kommenden Monate: der Weltraum. Voll animierte Computerspiele bieten sich dafür an, Science-Fiction auszukosten. Denn hier kann man die physikalischen Gesetzmäßigkeiten außer Acht lassen und sich ganz in unbekannte Welten begeben. Die Prämissen der Geschichten liefern dabei gern horrorfilmartigen Szenarien wie in The Callisto Protocoll, in dem eine Raumschiffbesatzung von Aliens dezimiert wird. Auch das Game Halo Infinite von 343 Industries und SkyBox Labs, der sechste Teil der Halo-Reihe, hat ein solches Szenario geplant.

Ganz andere Dimensionen, aber ebenfalls im Weltraum verankert, zeigt Starfield von Bethesda Game Studios, ein Studio, das auch The Elder Scrolls herausbringt. Über den Content des Games wurde bislang nur spekuliert. Ebenfalls mit Spannung ersehnt ist ein neuer Teil des Weltraumepos Mass Effect von BioWare, das den Spieler oder die Spielerin mitsamt der Menschheit in ferne Galaxien auf unbekannte Planeten entführt. Gespielt wird hier mit Figuren, die eine Mischung aus Menschen und Aliens sind. Es ist ein Action-Rollenspiel, das ein Crossover aus Fantasy und Sci-Fi ist.

Far Cry 6 - Dani Rojas weiblich
In Far Cry 6 tauchen Spieler:innen in das tropische Paradies Yara im Herzen der Karibik ein, in der die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.

Die meiste Action vor bekannten Kulissen

Viele der neu geplanten Computerspiele 2021 oder 2022 zeigen altbekannte, wenn auch einzigartige Motive. Ein neuer Teil von Far Cry entführt dabei nach Lateinamerika, Hogwarts Legacy sorgt einmal mehr für Spannung in der Welt von Harry Potter und Gran Turismo 7 sorgt erneut mit Rennautos auf neuen Strecken für viel Adrenalin.

Besondere Aufmerksamkeit bei so vielen Sequels oder wieder aufgewärmten Themen und Genres bekommen daher dieser Tage die wenigen Ausnahmen. Eine davon ist das liebevoll gezeichnete Kena: Bridge of Spirits. Ein Adventure-Spiel für ein jüngeres Publikum, bei dem man die junge Kena durch eine Zauberwelt begleitet, in der sie mittels ihrer einzigartigen Fähigkeit, mit Geistern zu kommunizieren, Aufgaben löst und Kämpfe mit Monstern bewältigt.

Mit SIFU, einem Martial Arts Kampfspiel, kann man sich als Kung-Fu-Lehrling durch fernöstliche Regionen kämpfen und die stärksten Gegner in einem Rachefeldzug besiegen. Es ist ein klassisches Action Game, überrascht allerdings mit seiner kunstvollen animéartigen Grafik. Zuletzt sorgt auch ein DC-Klassiker für gespannte Erwartungen. Mit dem Release Gotham Knights wird Robin, der Sidekick von Batman, nun mit eigenen Missionen ausgestattet. Wer Robin etwas unspannend findet, der kann auch Batgirl, Nightwing oder Red Hood wählen und mit ihnen durch Gotham City spazieren, um kriminelle Aktivitäten zu verhindern.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.