Gamers.at
Gaming News & Updates

Battlefield 4: “Death Shield Bug”

Spieler haben im neuesten EA Shooter Battlefield 4 einen Bug entdeckt.

Der “Death Shield” getaufte Bug lässt die Hitboxen gefallener Soldaten weiter bestehen. Das Resultat ist, dass Spieler hinter so einer Hitbox von Kugeln und anderen Geschossen geschützt sind. Der Bug ist reproduzierbar und tritt dann auf, wenn ein Spieler ausgeschaltet wird aber mit einem Defibrillator noch wiederbelebt werden könnte. Die Entwickler DICE haben sich mittlerweile zu Wort gemeldet und wollen sich des Problems annehmen. Ein Fix sollte also nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Gefunden hat den Bug der Spieler JackFrags. Im folgenden Video zeigt und erklärt er den Bug genau.

Ab heute – Battlefield 4 Naval Strike

Ab heute ist übrigens auch Naval Strike, das dritte Battlefield 4 Expansion Pack für PlayStation 4, PlayStation 3, Xbox One, Xbox 360 und PC, für alle Battlefield-Spieler erhältlich.

Battlefield 4 Naval Strike bietet mit Vergessene Inseln, Wellenbrecher, Nansha Angriff und Operation Mörser vier neue Karten mit intensiven Seeschlachten im Südchinesischen Meer. Darüber hinaus beinhaltet die Erweiterung fünf neue Waffen, zwei zusätzliche Gadgets, das Hovercraft-Amphibienfahrzeug, zehn neue Aufträge sowie den neuen Trägerangriff-Spielmodus, der eine Hommage an den beliebten Titan-Spielmodus aus Battlefield 2142 ist.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.