Gamers.at
Konsole Reviews

Tetris Effect: Connected (Series X) im Kurztest

Das wohl berühmteste Blockstapel-Puzzle-Spiel mit der eintönigen Musik ist nun als das hippe Tetris Effect: Connected für die Xbox Series X verfügbar und profitiert von Next-Gen Lichteffekten. Was euch bei der neuesten Variante von Tetris erwartet, durfte ich für euch herausfinden.

Klassiker

Ich erinnere mich nur zu gut daran, als ich Tetris auf dem Game Boy stundenlang gespielt habe. Ich konnte vom Stapeln einfach nicht genug bekommen. Nun, da eine neue Ära des Gaming beginnt, präsentiert sich der Klassiker in Tetris Effect: Connected in neuem Gewand. Der Titel nutzt geschickt Ray-Tracing, um ein einzigartig visuelles sowie futuristisches Erlebnis zu schaffen.

Im neuesten Ableger geht es, wie sollte es auch anders sein, um das Stapeln von Blöcken und mit den vorgegebenen Steinen Reihen zu füllen und damit zum Verschwinden zu bringen, um ja nicht das Ende des verfügbaren Platzes zu erreichen. Untermalt wird das Ganze durch moderne Musik, bei dessen Beats die Steine im Takt aufleuchten. Musikgeschmack ist sehr subjektiv, bisher war die gewählte Umgebungsmusik zu elektronisch für meinen Geschmack – passend zum Titel, jedoch unpassend für meine Ohren. Die Umgebung wird durch verschiedene Animationen und Lichtdarstellungen aufgehübscht, dies kann aber schon mal vom Spielgeschehen ablenken. Ihr könnt jedoch mit euren Schultertasten hinein und hinauszoomen, um euer Sichtfeld nach eurem Belieben einzugrenzen, und euch so besser auf das eigentliche Spielgeschehen konzentrieren.

Abwechslungsreicher Spielspaß

Prinzipiell stehen euch 3 verschiedene Modi zur Verfügung: Abenteuermodus (Solo-Kampagne), Effektmodi (unterschiedliche Herausforderungen) und ein Multiplayer-Modus, in dem ihr lokal oder online, kooperatives oder kompetitives Tetris-Gameplay erleben könnt. Die Solo-Kampagne führt euch durch verschiedene Level, die sich optisch und thematisch voneinander unterscheiden. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich zudem anpassen, sollte euch die Herausforderung zu schwer oder leicht erscheinen. Im Effekt-Modus lassen sich verschiedenste Challenges auswählen, von Aufgaben auf Zeit, oder entspanntes Abtauchen in thematisch zusammenpassende Level, hier wird auf jeden Fall einiges an Abwechslung geboten. Im Multiplayer-Modus könnt ihr beispielsweise in Teams einen Gegner bekämpfen, indem eure Leistung an gelösten Reihen kombiniert und immer wieder auch ein großes Spielfeld gemeinsam befüllen müsst – zuweilen ein wenig chaotisch, aber definitiv spaßig.

FAZIT

Tetris Effect: Connected schafft es gekonnt ein altbekanntes und vielgeliebtes Spielprinzip zu nehmen und einen frischen Kick zu verleihen. Tetris-Fans werden hier voll und ganz auf ihre Kosten kommen und eine visuell liebevoll gestaltete Neuauflage des beliebten Puzzlegames bekommen.

Tetris Effect: Connected ist im Xbox Game Pass enthalten.

Was ist Tetris Effect: Connected? Der Puzzle-Klassiker schlechthin in neuem Gewand
Plattformen: PC, Xbox One und Series X|S
Getestet: Xbox Series X
Entwickler / Publisher: Resonair, Monstars / Enhance
Release: Xbox Series X|S am 10. November 2020
Link: Offizielle Webseite

Gesamtwertung: 8.4

Einzelwertungen: Grafik: 10 | Sound: 8 | Handling: 8 | Spieldesign: 8 | Motivation: 8

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben