Gamers.at
Gaming News & Updates

Entwickler Sproing von Insolvenz betroffen

Wie jetzt bekannt wurde muß auch der heimische Entwickler Sproing Federn lassen, bzw. hat sogar Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen strebt allerdings ein Sanierungsverfahren an.

Sproing beschäftigt derzeit noch 100 Mitarbeiter in Wien, ein geplatzter Großauftrag hat allerdings dazu geführt, dass ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet werden mußte. Die Passiva betragen rund 2,8 Millionen Euro. Von den 2,8 Millionen entfallen laut AKV rund 1,5 Millionen auf Banken, Finanzamt und andere Gläubiger, der Rest betrifft Mitarbeiterforderungen.

Das Unternehmen soll allerdings fort geführt werden, 2 Team müssen aber gehen, das entspricht rund zwei Drittel der Belegschaft. Die laufenden Projekte möchte man aber weiter führen. Sproing Interactive gibt es seit 2001. Bekannt sind die Entwickler durch Titel wie „Schlag den Raab“, diverse Asterix- und Mohrhuhnspiele als auch Panzer Tactics geworden.

Wir wünschen der Mannschaft auf jeden Fall trotz aller Schwierigkeiten viel Erfolg um das Unternehmen weiter führen zu können.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.