Gamers.at
Magazin

Mobile Gaming auf dem Vormarsch – das macht es so attraktiv

Obwohl die neuen Konsolen Sony PlayStation 5 und Xbox Series X/S ein echter Hit sind, lässt sich nicht bestreiten, dass Konsolen in der Gaming-Industrie immer mehr Marktanteile verlieren und bei den PCs ist das nicht anders. Das hängt damit zusammen, dass sich das Mobile Gaming einer zunehmenden Beliebtheit erfreut. Die Anzahl von Menschen, die ihr Smartphone zum Spielen benutzen, nimmt stetig zu. Doch warum ist das eigentlich so? Was macht Mobile Gaming so attraktiv?

Hohes Maß an Flexibilität

Einer der Hauptgründe für die Beliebtheit von Mobile Gaming ist die gebotene Flexibilität. Egal ob wir nun Blackjack live, Pokémon GO oder PUBG MOBILE spielen möchten – wir können es immer und überall tun. Sogar Gaming im Bus ist mittlerweile problemlos möglich. Dieses Maß an Flexibilität können keine Konsole und kein PC bieten. Lediglich Handhelds können zu einem gewissen Grad mit dem Mobile Gaming mithalten, aber deren Spieleauswahl ist meist beschränkt. Es ist also verständlich, dass viele Gamer das Smartphone inzwischen der Konsole vorziehen, denn gerade Menschen wie Pendler, die viel unterwegs sind, können von der höheren Flexibilität profitieren.

Kompatibilität mit Augmented und Virtual Reality

Zugegebenermaßen lassen sich Augmented- und Virtual-Reality-Konzepte auch auf PCs und Konsolen umsetzen. Bisher ist das jedoch noch zu einem weit geringeren Grad der Fall als bei Smartphones. Spielehits wie Pokémon GO zeigen, dass Smartphones bei den neuen Realitäten vorne mit dabei wenn nicht sogar führend sind. Sie sind also unumstritten mit Augmented und Virtual Reality kompatibel. Allein deswegen werden wohl viele Unternehmen, die sich mit den neuen Realitäten befassen, ihren Fokus auf Smartphones beziehungsweise Smartphone-Nutzer legen.

Eine riesige Auswahl an Games

Es gibt selbstverständlich eine riesige Auswahl an Spielen für PC und Konsole, aber bereits jetzt kann diese nicht mehr mit dem Spektrum an mobilen Games mithalten. Das Angebot an Spielen für Smartphone ist schier überwältigend und es kommen tagtäglich neue Games hinzu. Verwunderlich ist diese Entwicklung nicht, da der Markt für Spielehersteller immer attraktiver wird, wozu auch die steigende Anzahl an Internetnutzern beiträgt. In einigen Jahren werden noch weit mehr Menschen ein Smartphone haben und infolgedessen wird höchstwahrscheinlich auch die Zahl derer, die ihr Smartphone zum Spielen nutzen, stark ansteigen.

Smartphone als beste Konsole für Gelegenheitsspieler

Nicht alle Gamer sind Menschen, die stundenlang vor dem PC oder einer Konsole sitzen. Manche zocken nur hin und wieder zum Zeitvertrieb, wenn sie beispielsweise auf den Bus warten. Für solche Personen ist das klassische Gaming im Gegensatz zum Mobile Gaming eher unattraktiv. Zum einen gibt es im Bereich des Mobile Gamings weit mehr Spiele, die sich an Gelegenheitsspieler richten. Zum anderen ist die höhere Flexibilität ein Aspekt, der gerade Gelegenheitsspielern zugutekommt.

Mobile Gaming immer mehr im Fokus von Spieleherstellern

Mobile Gaming ist bisweilen noch ein recht junger Markt, aber bereits jetzt sind die Marktanteile beachtlich. Das ist Spieleherstellern bewusst und viele konzipieren ihr Angebot daher verstärkt für Smartphone-Nutzer. Der Bereich des Mobile Gamings entwickelt sich infolgedessen in einem rasanten Tempo weiter und das gilt sowohl für die Kompatibilität mit neuen Realitäten als auch der gebotenen Spieleauswahl. Ganz zu schweigen davon, dass sich Mobile Gaming langsam auch im e-Sport durchsetzt.

Ähnliche Beiträge

Kommentar abgeben

* Du erklärst dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten einverstanden. Alle weiteren Informationen und Widerrufshinweise findest du in unserer Datenschutzerklärung.